Frage von bemyfriiend, 119

Rücktritt vom Kaufvertrag eines Autos?

Hallo Community,
ein Freund von mir hat letzte Woche ein Auto bei einem Autohändler in seiner Stadt gekauft. Seit letzter Woche sind jedoch schon zwei Probleme aufgetaucht (das Auto hat sehr viel Öl verloren & das Zündschloss ist defekt), was zwar über Garantie läuft, jedoch mit 60% Selbstbeteiligung. Das Auto war ohnehin schon teuer, da dürfen solche Mängel eigentlich nicht auftreten. (Das Auto ist gebraucht & hat ca. 100.000 Kilometer)

Nun meine Frage: kann der Freund vom Kaufvertrag zurücktreten? (Der Kaufvertrag wurde schriftlich vereinbart)

Bitte nur hilfreiche Antworten.
Vielen Dank!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo bemyfriiend,

Schau mal bitte hier:
Auto Garantie

Antwort
von fayn01, 33

Wenn dies ein Mangel und kein Verschleiß ist , dann muss der Händler für die Kosten aufkommen. Daher vorher abklären was zutrifft. Der Händler hat das Recht und die Pflicht zweimal nachzubessern. Ich würde einen Anwalt empfehlen wenn es wirklich ein Mangel sein sollte und der Händler nicht einsichtig ist

Antwort
von martinzuhause, 74

einfach zurücktreten kann er nicht. aber der händler muss innerhalb der gewährleistung mängel auf seine kosten beheben.

der händler darf da die kosten tragen und nicht teilweise der kunde

Kommentar von bemyfriiend ,

sprich, wenn der Freund 1 Jahr Garantie auf das Auto hat, muss der Händler alle Mängel auf seine Kosten beseitigen?
Wie sieht es aus, wenn im Vertrag vereinbart ist, dass der Freund 60% Selbstbeteiligung an allen Schäden zu zahlen hat?

Kommentar von martinzuhause ,

dann war er recht dumm das zu unterschreiben und sollte den vertrag mal prüfen lassen

Kommentar von bronkhorst ,

Dann sollte Dein Freund den Händler nicht über die Garantie, sondern über die gesetzliche Sachmängelhaftung greifen.

Über die hat es im Forum schon viele Beiträge gegeben, so dass eine Wiederholung hier keinen Mehrwert bringt.

Antwort
von jbinfo, 53

Das muss und sollte über die gesetzliche Sachmangelhaftung laufen, und diese Kosten trägt allein der verkaufende Händler.

Wenn die Schäden behoben werden, gibt es keinen Grund für einen Rücktritt.

Kommentar von bemyfriiend ,

gilt diese Sachmängelhaftung für alle Mängel?

Kommentar von jbinfo ,

Sie gilt nicht für Verschleiß und für Dinge die dem Käufer vorher bekannt waren.

Ein defektes Zündschloss ist nach einer Woche ein Sachmangel.

Wie viel Öl hat es denn verloren und wie wurde es festgestellt ? Vielleicht war ja vor einer Woche schon zu wenig vorhanden. Dann kippt man etwas nach und schon ist der Schaden vielleicht behoben.

Kommentar von bemyfriiend ,

zu Beginn des Kaufs wurde Öl frisch nachgefüllt. ein paar Tage später war es leer & die ganze Garage bei ihm zu Hause war voller Ölflecken. In dem Fall wäre auch dies ein Sachmangel oder nicht?

Antwort
von SonGoku24, 60

Guck mal wie das mit dem Wiederrufsrecht ist, ansonsten mal genau auf den Vertrag schauen. Wenn da so was steht wie : Gekauft wie gesehen, oder ähnliches hat man meist verloren. Allerdings gibt es da auch Ausnahmen, weil man kann manche Sachen nicht sehen, das wird dann aber alles kompliziert mit Gericht usw ...

Kommentar von jbinfo ,

Es gibt normal kein Widerrufsrecht. "Gekauft wie gesehen" hat überhaupt keine Aussagekraft.

Kommentar von SonGoku24 ,

Klar !

Kommentar von fayn01 ,

"Gekauft wie gesehen" ist rechtlich nichtig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community