Rücktritt Teledeal Media?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

selbstverständlich! wenn diese firmen nicht exakt die gesetzlich vorgeschriebenen schritte und belehrungen einhalten, können sie absolut nichts gegen dich unternehmen. haustür- und internet-geschäfte unterliegen gerade wegen den hohen risiken und der unmenge an schwarzen schafen strengen regeln, die ausschließlich den käufer vor betrug und abzocke schützen sollen.

die abzocker bauen immer nur auf ahnungslose, die sich übertölpeln lassen und angst bekommen, wenn diese ganoven mit inkasso und mahnung drohen. dabei werden sich sich aber hüten, eine forderung gerichtlich geltend zu machen.

wenn auch nur 5 oder 10 leute von 1000 angerufenen reinfallen, machen die ordentlich gewinne, leider gibt es immer noch viel zu viele ahnungslose.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
28.06.2016, 19:42

Diese Einschränkungen und Belegrungen gelten weitestgehend nur im Geschäft mit Verbrauchern! Das ist hier nicht der Fall.

1
Kommentar von Lionrider66
28.06.2016, 19:44

Soweit ich weiß,  gelten diese Regeln nur bei Privatpersonen. Bei Geschäftsleuten geht der Gesetzgeber davon aus, dass dieser weiß, was er abschließt. 

1
Kommentar von stefan143
28.06.2016, 19:44

Erstmals vielen Dank für die schnelle Antwort.

Das hört sich ja schon mal beruhigend an. Unbegründeter Vertragsrücktritt scheint aber trotzdem ausgeschlossen. Wie soll man nun vorgehen. Rechnung nicht bezahlen ?

0

Wenn der Preis in keinem der Beiden Anrufe genannt wurde, dann könntest du den Vertrag unter Umständen anfechten.

Es ist allerdings dringend zu raten, sich an einen Fachanwalt zu wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung