Frage von RimTanTo, 92

Rücktritt Neuwagenkauf möglich?

Mich würde mal interessieren, ob ein Rücktritt von einem Neuwagenkauf möglich wäre, wenn bei der "verbindlichen Bestellung" der unverbindliche Liefertmonat mit "12.XX" angegeben ist, auf der später zugesandten Auftragsbestätigung dann aber der unverbindliche Liefmonat "03. Folgejahr" eingetragen ist?

Wie sieht es dann mit der Möglichkeit eines Rücktrittes aus? Wer will schon ein halbes Jahr auf seinen neuen Wagen warten, wenn in der Liste der Verkäuferin Lieferzeit 3-4 Monate drin stand, worüber man sich beim Verkaufsgespräch auch informiert hatte.

Antwort
von peterobm, 59

nein, kein Rücktritt möglich, da die Lieferzeit nur unverbindlich angegeben wurde. auch in der Auftragsbestätigung steht nur ein unverbindlicher Liefertermin. Dieser kann auch noch nach hinten geschoben werden. Bei Neuwagen gängige Praxis.

Antwort
von Jack98765, 38

Es gibt Leute die warten ein Jahr auf ihr Auto oder machen eine Anzahlung auf ein Auto bei dem man noch nichtmal weiß wie die Ausstattung aussehen wird und wann man überhaupt mit der Produktion beginnt (Tesla).

Also mir persönlich wäre es egal ob das Auto jetzt im Dezember oder nächstes Jahr im März kommt.

Da es keinen garantieren Liefertermin gibt, kannst du wohl kaum ohne Kosten zurücktreten. Zudem sind die 3-4 Monate vom Autohaus nur ein unverbindlicher Anhaltspunkt. Werksseitige Lieferengpässe musst du in Kauf nehmen.

Antwort
von Nico63AMG, 67

Rücktritt ist schwierig würde ich sagen, die Autohäuser sind da idR relativ gut abgesichert (rechtlich), vielleicht kannst du etwas Geld zurückbekommen o.Ä.

Bin aber kein Jurist, nichts auf die Goldwaage nehmen.

Antwort
von RefaUlm, 26

Was für einen Wagen hast du dir denn gekauft?

Antwort
von kenibora, 26

Viele ist machbar, aber auch umgehbar.....der ADAC kennt sich damit aus!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten