Frage von frozenfred, 90

Rückstellungen buchen?

Hallo,

Geschäftsvorfall:

→Nutzung einer Rückstellung von 5800€ für die Jahresanschlussprüfung des Vorjahres.

Buchungssatz:

Rückstellungen 5800 an sonstige Erlöse 5800

so lautet die Lösung in meinen Materialien. Kann mir jemand erklären, warum hier das Konto Erlöse angestochen wird? Ich bin gerade Ratlos.

Antwort
von wfwbinder, 46

So wie gebucht wurde ist es die "Bruttomethode" also Kosten als Kosten buchen udn die Rückstellung erfolgswirksam durch Buchung auf Erträge auflösen.

Üblicher wäre m. E. die Nettomethode (so wird in meiner Kanzlei gebucht)  

Rückstellungen an Prüfungskosten

Womit auf dem Aufwandskonto nur die Restkosten bleiben.

Antwort
von MenschMitPlan, 38

Die Erträge aus der Auflösung von Rückstellungen gehören zu den sonstigen Erträgen.

Antwort
von nope23, 36

da die Rückstellung als sie gebildet wurde sozusagen einen Aufwand simuliert hat nun wo sie wieder aufgelöst wird hast du das Gegenteil.. nen Erlös

Kommentar von frozenfred ,

Dann heben sich Aufwand und Erlös auf und die Bezahlung der Jahresanschlussprüfung ist kein Aufwand mehr? :P

Kommentar von nope23 ,

genau der Aufwand und der Erlös der Rückstellung heben sich auf die soll ja den Gewinn ansich nicht verändern den Aufwand durch die Prüfungskosten buchst du ganznormal ein.

Kommentar von frozenfred ,

Okay. Müsste dann nicht ein Buchungssatz fehlen? Damit meine ich den, der den Aufwand dann bucht? Dieser ist in meiner Lösung nicht angegeben. Ich tue mich gerade etwas schwer mit dem Verstehen. Bin aber dank deiner Antwort schon etwas weiter gekommen.

Kommentar von nope23 ,

ja eine Buchung fehlt vollständig wäre es z.B

in 2015 :

Aufwand an Rückstellung

in 2016 :

Rückstellung an Erlös

Prüfkosten +VSt an Bank


geht auch noch andes dies ist die Bruttomethode wie ich sie in der Schule hatten.

Kommentar von frozenfred ,

In meinem Beispiel wird die Rückstellung einfach als Ertrag verbucht, danach ist Feierabend.

Antwort
von Soldier79, 44

Rückstellungen geben das Risiko künftiger betrieblicher Erträge an. Also werden die Erträge weniger und das Fremdkapital (die Rückstellungen) nimmt zu.


Kommentar von frozenfred ,

Warum bucht man es dann nicht auf Aufwand?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community