Frage von Kasimirana, 76

Rückstellung 1. Klasse, warum psychologisches Gutachten ohne Erziehungsberechtigte?

Für die Rückstellung in die Vorschule soll ein psychologische Gutachten gefertigt werden, obwohl ärztliche Unterlagen vorliegen (auch Schularzt), ist dies nötig? Vielleicht wegen dem sonderpädagogischen Förderbedarf? Allerdings ist dann die weitere Frage, ob diese Begutachtung mit so einem kleinen Kind allein (ohne Eltern) durchgeführt werden darf?

Antwort
von anaandmia, 56

Hallo :)
Das letzte Wort haben immer die eltern. Man kann darauf bestehen bei dem gutachten anwesend zu sein ....ob es aber auch das beste für das ergebniss ist, ist fraglich.

Antwort
von robi187, 26

da wichitste finde ist da kindeswohl? und wenn da bei den eltern was unklar ist dann würde ich immer den kinderschutzbund fragen. oder ähnliche oranisationen.

wie

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php?id=/de/index/Elterntelefon.htm

ich würde nicht zu viel untersucheungen machen lassen. denn alles zeigt wirkung auch auf das kind.

Antwort
von martinzuhause, 46

der gutachter soll das kind begutachten. die eltern würden das ergebnis verfälschen.

Antwort
von Wohlfuehlerin, 47

vermutlich sollen die eltern das kind nicht beeinflussen. aber ich bin kein pädagoge, kein anwalt, kein psychologe.. sondern nur ein laie...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community