Rückmeldung zu meiner Bewerbung, wie ist sie?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zunächst: Den Einstieg finde ich nicht schlecht. Das ist nicht der übliche Einheitsbrei.

Zur Zeit besuche ich die 10. Klasse der Gesamtschule ___ und werde meinen Abschluss voraussichtlich im Juni 2016 mittlerer Reife erreichen.

Das Wort "voraussichtlich" würde ich weglassen. Du zweifelst doch nicht am Erreichen des Abschlusses, oder?

Da ich keinen einseitigen Beruf ausüben möchte, passt dieser Beruf sehr gut zu mir, zudem steht für mich die Offenheit und Freundlichkeit gegenüber den Patienten an erster stelle.

Die Begründung des einseitigen Berufs finde ich etwas schwammig. Es gäbe ja nach deiner Argumentation auch andere nicht einseitige Berufe, die dann für dich in Frage kommen könnten. Hier würde ich eher auf die spezifischen Besonderheiten des Berufs eingehen.

Das Wort "Stelle" wird groß geschrieben.

 Auch habe ich ein großes Interesse an der Zahnmedizin und möchte mehr über das Gesundheitswesen erfahren.

Konjunktive würde ich grundsätzlich nicht verwenden. Vielmehr bist Du bestrebt oder daran interessiert, mehr über das Gesundheitswesen zu erfahren.

Eines meiner Stärken ist es, trotz Stresssituationen einen guten Überblick zu behalten.

Das klingt komisch. Ich würde das mit der Nennung anderer Stärken kombinieren: "...und behalte in Stresssituationen stets den Überblick."

Außerdem habe ich mich auf ihrer Internetseite erkundigt und mich hat das moderne Einrichtungskonzept ihrer Praxis sofort angesprochen.

Unabhängig davon, dass ich einen Satzbeginn mit "Außerdem" unglücklich finde, würde ich das generell umformulieren. Wenn Du schon das Einrichtungskonzept erwähnen willst (was ich eigentlich für belanglos halte), würde ich mir selbst ein Bild vor Ort davon verschaffen und dies in der Bewerbung erwähnen.

Das könnte Pluspunkte in einer Bewerbung bedeuten, da Du hier durch ein persönlichen Besuch ein gesteigertes Interesse zeigst.

Sowie das freundliche Mitarbeiterteam und die Schwerpunkte ihrer Praxis.

Mit "Sowie" beginnt man grundsätzlich keinen Satz. Hast Du das gesamte Personal schon persönlich kennengelernt? Wenn nicht, kannst Du auch nicht schreiben, dass das Mitarbeiterteam freundlich ist.

Die Schwerpunkte der Praxis würde ich hier vielleicht kurz "anschneiden". Welche Schwerpunkte sprechen Dich konkret an?

Ansonsten bitte nochmal hinsichtlich der Rechtschreibfehler kontrollieren (lassen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sosos99
06.01.2016, 13:31

herzlichen dank! ''vorraussichtlich'' weil ich auch möglicherweise meinen Sek. 1 schaffen könnte, als kleine erklärung hehe.

0

Hallo,

ganz ehrlich : wenn Du Deine Bewerbung ungefähr so versendest, kannst Du die Stelle so etwas von abschreiben.

Der Hauptgrund ? Wenn Du die Person in der Bewerbung ansprichst, darfst Du auf keinen Fall klein schreiben.

Ansonsten, der ein oder andere Rechtschreibfehler ist auch noch drin, etwa schreibt man ,, Freundlichen " klein oder ,, an erster stelle ". Das letzte Wort schreibt man groß.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sosos99
06.01.2016, 13:11

wie meinst du das mit ''auf keinen fall klein schreiben''? :-) herzlichen dank!

0

Ich habe es noch einmal umgeschrieben, ich hoffe es ist so besser.. ich weiß jedoch nicht, warum er es nicht richtig übernimmt. das Format ist gleich wie vorher, also nicht verwirren lassen..

Sehr geehrter Herr __,

seit  längerem befasse ich mich mit dem Gedanken eine Ausbildung als Zahnmedizinische Fachangestellte anzufangen. 

Nach genauerer Recherche des Berufes im Internet und im Bekanntenkreis habe ich mich fest dazu entschlossen, in diesen Beruf einzusteigen.

Auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz bin ich auf das Ausschreiben ihrer Stelle zum August 2016 auf der Internetseite der Agentur für Arbeit aufmerksam geworden.

Zur Zeit besuche ich die 10. Klasse der Gesamtschule ____ und werde meinen Abschluss voraussichtlich im Juni 2016 mittlerer Reife erreichen.

Da ich keinen einseitigen Beruf ausüben möchte passt dieser Beruf sehr gut zu mir, zudem steht für mich die Offenheit und Freundlichkeit gegenüber den Patienten an erster Stelle. Eines meiner Stärken ist es, trotz Stresssituationen einen guten Überblick zu behalten. Des Weiteren ist es mir wichtig anderen zu helfen, bringe ebenso Teamfähigkeit aber auch Selbstständigkeit mit und kann mich schnell in den Arbeitsablauf integrieren. Auch habe ich ein großes Interesse an der Zahnmedizin und bin bestrebt mehr über das Gesundheitswesen erfahren.

Außerdem habe ich mich auf ihrer Internetseite erkundigt. Mich hat das moderne Einrichtungskonzept ihrer Praxis sofort angesprochen sowie der freundliche Eindruck des Mitarbeiterteams. Die Schwerpunkte ihrer Praxis, wie die Parodontologie oder die Prophylaxe sprechen mich ebenfalls an.

Auf ein Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Mit Freundlichen Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Super, aber das mit dem an erster Stelle - Stelle muss groß geschrieben werden ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bewerbungen ist gelinde gesagt,mies. Der erste Absatz ist Dein Gedanke und das interessiert den Personaler nicht. Das auf der Internet Seite die Stellenausschreibung steht ist überflüssig. Schulwerdegang gehört im Lebenslauf. Stärken usw. das ist auch überflüssig und will keiner lesen.  Du musst eine Bewerbung so schreiben, dass man gleich den Eindruck hat das Du die richtige Person bist und zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wird. Du musst Dich so gut wie möglich verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sosos99
06.01.2016, 13:05

was soll ich dann hin schreiben? nix? :D ich habe schon eine Bewerbung zur KFZ Mechatronikerin abgegeben als ''Test'' und die hätten mich so eingestellt, unsere Berufshilfe in der Schule hat mir ebenfalls bestätigt dass das so rein muss. 

0
Kommentar von ChristianLE
06.01.2016, 13:28

hmmm...irgendwie bin ich von Dir bessere Beiträge gewohnt, blackforestlady.

Der erste Absatz ist Dein Gedanke und das interessiert den Personaler nicht.

Kann schon sein, dass das tendenziell uninteressant ist, allerdings ist das immer noch besser, als diese Standard-Einstiege, wie "ich nehme Bezug...

Schulwerdegang gehört im Lebenslauf.

Ein künftiger Schulabschluss kommt nicht in den Lebenslauf. Dort sind nur vergangene Lebensereignisse zu finden.

Stärken usw. das ist auch überflüssig und will keiner lesen.

Ein Bewerbungsanschreiben dient in erster Linie dazu, seine Stärken zu beschreiben, bzw. von sich Werbung zu machen.

Dahingehend widersprichst Du dir:

Du musst Dich so gut wie möglich verkaufen.

Wie willst Du dich gut verkaufen, wenn Du keine Stärken benennst und belegst?

1

Meiner Meinung nach stimmt das Grundgerüst schon

Verbesserte Version:

Sehr geehrter Herr Dr.___,

seit längerem befasse ich mich mit dem Gedanken eine Ausbildung als Zahnmedizinische Fachangestellte zu beginnen. Nach genauerer Recherche des Berufes im Internet und im Bekanntenkreis, habe ich mich fest dazu entschlossen, in diesen Beruf einzusteigen(weil... Grund noch dazu.)

Auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz bin ich auf das Ausschreiben ihrer Stelle zu Anfang August 2016 auf der Internetseite der Agentur für Arbeit aufmerksam geworden.

Zur Zeit besuche ich die 10. Klasse der Gesamtschule ___ und werde meinen Abschluss voraussichtlich im Juni 2016 mittlerer Reife erreichen.

Da ich keinen einseitigen Beruf ausüben möchte, passt dieser Beruf sehr gut zu mir, zudem steht für mich die Offenheit und Freundlichkeit gegenüber den Patienten an erster Stelle. Eines meiner Stärken ist es, trotz Stresssituationen einen guten Überblick zu behalten. Des Weiteren ist es mir wichtig anderen zu helfen, bringe ebenso Teamfähigkeit, aber auch Selbstständigkeit mit und kann mich schnell in den Arbeitsablauf integrieren. Auch habe ich ein großes Interesse an der Zahnmedizin und möchte mehr über das Gesundheitswesen erfahren.

Außerdem habe ich mich auf ihrer Internetseite erkundigt und mich hat das moderne Einrichtungskonzept ihrer Praxis sofort angesprochen. Sowie das freundliche Mitarbeiterteam und die Schwerpunkte ihrer Praxis.

Auf ein Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit Freundlichen Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sosos99
06.01.2016, 13:00

danke, das mit den Gründen hab ich weiter unten aufgefasst mit meinen Stärken etc. :-) // mir wurde beigebracht das ''würde'' weg zu lassen, da es zu schüchtern kommt :-)

0

Was möchtest Du wissen?