Rücklastschriftgebühr ,aufgrund einer Stornierung seitens adidas, zulässig?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Vermutung : kann es evtl sein, dass der ursprüngliche Kaufpreis mangels Deckung nicht von deinem Konto eingezogen werden konnte? Nur dann würde eine solche Gebühr Sinn ergeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach deiner Schilderung hast du keine Rücklastschrift zu verantworten, ergo kommt auch eine Zahlung in Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Gebühr wegen einer Rücklastschrift fällt an, wenn von deinem Konto Geld eingezogen werden soll und deine Bank die Lastschrift mangels Deckung nicht ausführt. Oder du der Lastschrift widersprichst.

Diese Gebühren sind zulässig.

In deinem Fall passt das aber nicht zusammen. Du hast bestellt, bezahlt und die Bestellung wurde von Adidas storniert und du hast dein Geld zurückbekommen. Das mit einer Rücklastschrift nichts zu tun.

Also: Von was für einer Gebühr sprichst du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Supermanooo
15.10.2016, 12:35

Gleichzeitig mit der Gutschrift von adidas wurde eine rücklastschriftgebühr mit dem Verwendungszweck aufwendungsersatz abgebucht.

0

Dastimmt was nicht, wende dich an deine Bank. Eine Gebühr zahlt man nur, wenn die Bank die Lastschrift zurückholt mangels Deckung. In dem Fall handelt es sich ja aber um eine Gutschrift und nicht um eine Rücklastschrift.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung