Frage von Darwin221, 3

Rückgabe Etiketten von Unternehmen?

Hallo ich habe für meine Firma (StartUp) einen Auftrag aufgeben und nun sind die Etiketten nicht so wie ich sie wollte. Die Ware entspricht nicht meinen Forderungen. Was kann ich nun tun ? Kann ich die Etiketten alle zurückgeben ?

Antwort
von Alex511511, 2

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 434 Sachmangel

[...] vereinbarte

Beschaffenheit hat.

[...]

(3) Einem Sachmangel steht es gleich, wenn der Verkäufer eine andere Sache oder eine zu geringe Menge liefert.

{https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__434.html}

Wenn ihr vorher ausgemacht habt, wie sie aussehen sollen, dann kannst du sie nachbessern lassen oder neuliefern lassen.

Kommentar von Darwin221 ,

Meine Forderung war, dass die Aufkleber wieder abziehbar sind wenn man sie erneut aufkleben muss. Aber das sind sie nun jetzt nicht. Wenn ich sie abzieh, dann reißen die Aufkleber. Sodass ich sie nun wegwerfen kann. 

Kommentar von Alex511511 ,

-Laut §433 BGB (https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__433.html) gültiger Kaufvertrag (mündlich)

->§ 434 (1) Abs. 1 BGB (https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__434.html) nicht so geliefert wie vertraglich vereinbart

->§446 BGB (https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__436.html) Mangel lag bei Lieferung vor

-> Du/Sie wussten nichts vom Mangel (§422 BGB : https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__422.html)

->Verjährungsfrist (2 Jahre) noch nicht vorbei (§438BGB: https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__438.html)

=> Rechtsfolgen: § 437 Nr 1 (https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__437.html) in Verbindung mit § 439 (https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__439.html)): Neulieferung der Etiketten (mit Vertraglich vereinbarter Beschaffenheit) oder Nachbesserung des Mangels

Kommentar von Darwin221 ,

Danke dann werde ich auf eine erneute Lieferung bitten

Antwort
von toomuchtrouble, 2

nun sind die Etiketten nicht so wie ich sie wollte.

Üblicherweise ruft man an oder schreibt eine Reklamation. Da Du vermutlich keinen Proof/Musteretikett zur Abnahme bekommen hast und wohl auch keinen professionellen Druckauftrag mit einer Druckvorlage erstellt hast, zahlst Du einfach Lehrgeld.

Kommentar von Darwin221 ,

Habe eine Mail geschrieben aber noch keine Antwort erhalten. Die Etiketten lassen sich leicht zerreißen wenn man sie abzieht und das war nicht so vereinbart. Also ist das doch ein Grund alle zurückzugeben oder nicht ?

Kommentar von toomuchtrouble ,

Für "abziehsicher" gibt es dutzende Standards, auf die man sich bei einem Dienstleister, der im Thermotransferverfahren druckt, absolut präzise einigen muss.

http://www.thermotransferdrucker.net/Thermotransfer-Etiketten/Abziehsichere-Roll...

In der Regel enthält eine Auftragsbestätigung - und nur die zählt bei einem gewerblichen Auftrag - alle Spezifikationen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten