Frage von tumblrmaedchen1, 60

Rückfall, und jetzt?

Und zwar habe ich eine Essstörung. Weiblich, 164 cm, noch 52 Kilo. In 2 Monaten 7 Kilo abgenommen. Ich esse im Gegensatz zu früher sehr wenig bis nichts. Heute hab ich für mich persönlich so viel gegessen. Das wäre für jemanden ohne Essstörung normal. Das weiß ich, eben hab ich mich übergeben. Ich weiß selber das es für mich viel zu viel war..
Ich hab es lange ohne übergeben ausgehalten aber vorgestern und heute hat es wieder angefangen..

Antwort
von StacyWomen, 21

ja, du hast eine essstörung und ja, ich kann dir aus erfahrung sagen, dass das dein leben zerstören kann. da du sehr wenig gegessen hast, hatte dein körper einen mangel an nährstoffen und muss sich diese wieder holen. fressattacken sind sehr anstrengend, da man von einer auf die andere sekunde die kontrolle über sich selbst verliert und nicht mehr aufhören kann. ich würde dir raten dennoch NIE zu kotzen, denn dies verschlimmert alles. es ist schlecht für den magen, zähne und rachen. ich kenne mädchen, die wegen des kotzens alle ihre zähne verloren haben…versuche einfach wieder langsam und langsam normale portionen zu dir zu nehmen. hunger deinen körper nicht aus, denn er wird IMMER versuchen sich die nährstoffe wieder zu holen

Antwort
von Vivibirne, 12

Dann suche dir gleich hilfe !!

Antwort
von Alica04, 22

Wie wäre es wenn du jetzt direkt die Handbremse oder Notbremse ziehst und Hilfe suchst. Ambulante Therapie wenn nicht sogar stationär bevor seine Essstörung komplette Macht über dein Leben hat und du richtig abrutschst...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community