Frage von bluerose00, 74

Rückfall der Essstörung?

Hallo an alle:)

Also ich habe/hatte seit ungefähr März 2015 eine Essstörung. Ich bin knapp 1,60 Meter groß und hab zum Schluss noch 41 Kilo gewogen. Ich habe mit der zeit höchstens 500kcl am tag gegessen. Ich weiß dass das nicht gut war und ich hab auch aufgehört Kalorien zu zählen und drauf zu achten und alles. Ich habe aber leider gemerkt, dass ich in den letzten Wochen immer wieder an meiner Figur zu meckern hatte und war echt stark am überlegen wieder mit dem Kram anzufangen also nicht so extrem, sondern so, dass ich nur weniger esse und alles. An den Tagen, an denen ich keine zeit hatte zu essen, jedenfalls alle 3 Mahlzeiten habe ich mich die letzten Wochen total gefreut. Mir ist es peinlich wenn ich mich in sport umziehe, da ich einfach meinen Bauch nicht mag. Ich finde ihn zu fett! Ich weiß dass so zu denken nicht gut ist aber ich weiß nicht... es ist seit ein paar Wochen wieder da... ich bin stolz auf mein Gewicht. Aber ich wünschte manchmal es wäre nie so weit gekommen.

Ich war auch im Therapie aber nur ein oder zwei Sitzungen, da die Therapeutin total komisch war und sonst kein Platz frei ist.

Meinen Eltern habe ich gesagt, dass ich wieder zu 10000% gesund bin, da ich es gehasst frage wenn sie immer mein essen kontrolliert haben auch wenn ich normal gegessen hab. Ich bin auch wieder so "Weit" meine Eltern aufgrund des Essens anzulügen, aber auch nur weil sie sich sonst unnötig sorgen machen...

Ich habe echt Angst, dass es wieder so schlimm wird, dass es mir mühe bereitet von der Bank aufzustehen.

Hat jemand einen Rat oder etwss in der Art? Danke im vorraus

Antwort
von georgiaaa, 29

Jedes Mal wenn du anfängst mit Kalorien zählen, denk dir: ist es das wert? Will ich der Krankheit dadurch wieder mehr macht geben? Bin ich nicht mehr wert als Kalorien?
Mach eine Therapie.

Antwort
von Peppi26, 46

Mach eine Therapie! Du bist nicht geheilt, das dauert Jahre und wird dich ewig begleiten! Du musst lernen dich selbst zu lieben und das schaffst du nur durch eine Therapie! Rede auch mit deinen Eltern darüber, so tun als ob bringt dir nix! Irgendwann kommt die Wahrheit ans Licht!

Kommentar von bluerose00 ,

besteht die Möglichkeit dass ich die Gedanken mithilfe von sport wegbekomme? ich habe exht angst dass die ein leben lang bleiben. es kann doch nicht sein dass ich wegen einem jahr mein ganzes Leben verändert oder? 😢

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community