Frage von herbertmeier, 72

Rückfahrscheinwerfer brennt dauernd A-Klasse W168?

Habe Getriebe von Mercedes A-Klasse W 168 Bauj 1999 getauscht.Jetzt brennt der Rückfahrscheinwerfer dauernd Schalter am Gtriebe getauscht brennt weiter dauernd. Habe Schalter ausgebaut, angesteckt von Hand betätigt , Rückfahrscheinwerfer funktioniert. Schalter wieder eingebaut angeschlossen brennt dauernd.Natürlich Rückwärtsgang rausgenommen.Kann mir jemand weiterhelfen?

Antwort
von electrician, 49

Ich bin nicht vom Fach, kann also nur spekulieren und theoretische Lösungsansätze geben...

Offenbar wird der eingebaute Schalter innerhalb des Getriebes bereits betätigt. Das Getriebe könnte falsch zusammengebaut oder die Bohrung verstopft sein. Vielleicht ist auch der Schalter nicht mit dem neuen Getriebe kompatibel, weil der Stößel zu weit ins Gehäuse reicht. Ich würde zunächst den Geber bei gesteckter Spannungsversorgung langsam einschrauben und schauen, wann der Schalter schließt.

btw.: Hat das Getriebe denn auch gedreht, nachdem Du den Gang herausgenommen hast (Motor an)? Evtl. ist eine Rotation des Getriebes nötig, damit der Geber nicht mehr aktiviert wird.

Aber wie gesagt: Ich bin nicht vom Fach, das sind nur so'n paar Ideen.

Kommentar von herbertmeier ,

Danke für deine Antwort.Das Getriebe wurde gebraucht gekauft war nicht zerlegt lt. Verkäufer 116000 km. Schalter durchgemessen, beide Schalter iO. Schalter vom defekten Getriebe eingebaut bei engelegten Rückwertzgang.beide Schalter baugleich. Getriebe lt. Fertigungsnummer auch Baugleich. Rückfahrscheinwerfer brennt trotzdem bei jedem Schalter dauernd.

Kommentar von electrician ,

Massefehler? Kurzschluss über die Getriebemasse? Getriebe defekt gekauft?

Sorry, war'n Versuch. Weiter weiß ich auch...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community