Rückenschmerzen, HWS Schmerzen und Streß... HILFE?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Such mal einen vernünftigen Orthopäden auf.

Die Aussage von der Osteopathin ist vollkommener Blödsinn, das kann sie gar nicht beurteilen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nettermensch
13.06.2016, 13:05

du aber schon.

0
Kommentar von Judith257
13.06.2016, 13:05

Ich war nochmal beim Arzt und der meinte auch ich kann den Beruf nicht fürimmer weiter machen da ich skoliose habe.

0

ich bin da auch leider überfragt. ich würde es aber mal  versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Judith257
13.06.2016, 13:06

Versuch ist es Wert ....

0

Hallo Judith,

also, zum Einen kann es sehr gut sein, dass deine Kopfschmerzen von Verspannungen und Stress her rührt.

Wenn die Osteopathin schon einen Teil der Blockaden aufgehoben hat, dann ist das doch gut. Lass dir noch mehrere Termine geben, damit sich die Blockaden lockern.

Entweder manuelle Therapie oder Massagen aufschreiben lassen, auch Fango - Packungen helfen gut.

Akkupunktur kann auch gut helfen, auch um Blockaden zu lösen.

Aber... damti arbeitest du natürlich nur an den Symptomen.

Du solltest unbedingt überlegen, was denn diesen Stress bei dir verursacht. Ist es wirklich die Arbeit alleine? Oder eher das Privatleben? Oder die Familie? Oder die Kombination.

Das musst du für dich anschauen und dir im Ernstfall professionelle Hilfe holen, bevor du zusammen klappst.

Es ist keine Schande, zu einem Therapeuten oder Psychologen zu gehen, es ist Dummheit es nicht zu tun, wenn du weißt, dass etwas im Argen liegt, das du alleine nicht lösen kannst.

Also, mach dich auf die Suche.

Wenn du mit den Zähnen knirschst, also auch im Kieferbereich sehr verspannt bist, dann rede auch mal mit deinem Zahnarzt, ob du eine Schiene für die Nacht bekommen kannst, damit du dir deine Zähne nicht kaputt machst.

Außerdem kann auch der Zahnarzt dir spezielle Massagen für die Kiefer und Gesichtsmuskulatur verschreiben.

Was du natürlich noch begleitend gut machen kannst sind Entspannungsübungen, Achtsamkeitsübungen und Wahrnehmungsübungen in jeglicher Form.

Schau mal auf dieser Seite hier, da gibt es vieles so gleich zum Nachmachen.

http://www.zeitblueten.com/news/entspannungsuebungen/

Es ersetzt aber keine Ursachenforschung deinerseits.

Alles Gute dir,

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim HWS Syndrom gibt es schon echte Problem meisten ist es der Zweite und dritte Halswirbel,aber das wird nicht alles sein,vermutlich hast du auch Migräne und Probleme mit der Wirbelsäule,lass das mal alles durch den Arzt abklären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Judith257
13.06.2016, 13:14

skoliose habe ich ja , aber ich hatte noch nie so strake schmerzen

0

Was möchtest Du wissen?