Rückenschmerzen durch sitzen, was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist heutzutage ein typisches Problem vieler Arbeitnehmer, die sitzende Tätigkeiten am PC ausüben. Und es ist gut, wenn du dich schon früh damit beschäftigst, wie du deinen Körper stabilisieren kannst.

Du solltest regelmäßig deine Muskeln entspannen und kräftigen. Wenn du deine Muskeln aufbaust, sind sie weniger anfällig für Verspannungen.

Versuche geziehlt kleine Bewegungen in deinen Alltag zu intergrieren und immer wieder die Haltung zu wechseln. Z.B. kannst du (vielleicht nicht gerade im Hörsaal bei Vorlesungen) auch mal im Stehen lernen oder dabei herumlaufen. Schaue nicht immer in deine Bücher nach unten sondern auch mal gerade. Es gibt tolle Stühle/ Hocker, auf denen du in verschiedenen Sitzpositionen sitzen kannst.

Am besten ist es auch, wenn du dir eine oder mehrere Sportarten suchst, die dir richtig Spaß machen. Dabei ist es fast egal, was es ist. Hauptsache Bewegung, Spaß und den Kopf mal abschalten, ohne Druck. Denn auch psychische Faktoren wie Stress und Dauerdruck können Rückenschmerzen verursachen. Versuche also regelmäßig auch für geistige Entspannung zu sorgen und nimm das Studium nicht zu ernst.

Natürlich sind auch regelmäßige geziehlte Rückenübungen super. Nur kenne ich das von mir: wenn es keinen Spaß macht und zur Verpflichtung wird, dann mache ich es nicht regelmäßig. Im Internet findest du viele geziehlte Übungen. http://www.ergotopia.de/blog/nackenschmerzen-uebungen

Um Muskeln zu entspannen, kannst du dir gegelmäßig ein Wärmekissen aus Kirschkernen oder Dinkel drauflegen, oder eine Wärmflasche. Auch sogenannte Akupressurmatten sorgen für Entspannung der Muskeln und des Geistes und regen die Durchblutung an.  http://www.dieakupressurmatte.de/

Massagen sind natürlich auch wunderbar, nur kann sich das nicht jeder regelmäßig leisten. Wenn du liebe nette Menschen kennst, die dich mal durchkneten, ist das natürlich auch prima. Da kann man auch eigentlich nichts falsch machen, wenn man nicht zu grob vorgeht. Im schlimmsten Fall, hilft die Massage einfach nichts.

Wenn die Schmerzen dennoch mit viel Geduld nicht weggehen oder schlimmer werden, hilft ein Gang zum Orthopäden. Dieser kann dir ein Rezept für manuelle Therapie bei einem Physiotherapeuten verschreiben. Dieser widmet sich dann ganz gezielt den verhärteten Muskeln (kann etwas schmerzhaft werden) und zeigt dir Übungen, die du zu Hause machen kannst.

Alles Gute dir und viel Spaß und Erfolg im Studium!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

Ich kenne die Probleme. 

Was wirklich hilft ist gezielte Übungen für den Rücken- und Nacken zu machen. Und da spielt die Zeit keine Rolle... schon ein paar Minuten täglich können helfen, damit du weniger Schmerzen hast. 

Außerdem solltest du dich während des Lernens mehr bewegen. Also einfach zwischendurch mal aufstehen, eine kleine Runde gehen und dann weiter arbeiten. 

Außerdem ist ein ergonomischer Arbeitsplatz wichtig (die Uni bietet das aber oft nicht)

Also wenn du zu Hause lernst achte auf einen guten Schreibtischstuhl und stelle die Höhe et. auf dich ein. 

Oder du holst dir einen Sitzball, da bist du auch immer ein bisschen in Bewegung mit. 

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine gute Sitzhaltung einnehmen, also aufrecht und gerade sitzen. Wenn es nicht an dem liegt, würde dir vielleicht Physiotherapie helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte auch Probleme und habe mir dann im Internet ein sitzkissen bestellt, kostete ca 40€. Hat seinen Zweck erfüllt denn nun geht es mir besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

Wenn die Schmerzen anhalten würde ich dir empfehlen doch mal zu einem Arzt zu gehen. Vielleicht bist du ja "schief" oder hast eine andere Fehlstellungen. 

Ansonsten hilft viel Bewegung. Und wenn du verspannt bist mach dir am besten ein Kirschkernkissen oder eine Wärmflasche. Die Wärme löst schon ein wenig die Verspannung. 

VG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?