Frage von LuluKimba, 151

Rückenkrämpfe und wenig Luft?

Hallo liebe Community..
Ich habe nun schon einige Monate das Problem, dass ich nicht tief Luft holen kann. Immerwieder tut es LEICHT weh im Brustkorb, bzw. es ist einfach die Blockade da. Ich wurde vom Lungenfacharzt geröntgt, hatte einen Lungenfunktionstest - Alles unauffällig.
Dadurch dass ich immer wieder Schmerzen im Rücken hatte, es vor allem jedoch auch zu Momenten kam in denen ich mich nicht bewegen konnte (Krämpfe), wurde ich ins MRT geschickt.
Im MRT wurde die Lendenwirbelsäule untersucht, man sah noch einen Wirbel vom oberen Rücken. Der Diagnostiker meinte dass dieser Wirbel klein bzw. etwas gequätscht wäre, vor allem fügte er hinzu dass er etwas von Gewebe überwachsen ist. Hinzuzufügen ist dass ich Arthrose habe.
Inzwischen tut mir der Rücken so sehr weh dass ich mich fast nicht mehr Schmerzfrei bewegen kann.
Hat jemand eine Idee? - Nerven, Rückenmark?..
Habe erst noch einen Nachgesprächstermin mit dem Arzt, werde dann ggf noch ein MRT für die obere Rückenhälfte machen.
Danke..

Antwort
von CocoKiki2, 131

wie sieht denn der therapieplan aus?

Kommentar von LuluKimba ,

Bisher gibt es nur die Erkenntnis aus dem MRT. HABE JEDOCH SEIT EINIGER zeit Rückenmassagen bzw. Rückengymnastik..

Kommentar von CocoKiki2 ,

beim orthopäden biste aber oder beim neurologen?

Kommentar von LuluKimba ,

Ich bin beim Orthopäden..

Kommentar von CocoKiki2 ,

ich würde dir vorschlagen mal 2-3 tage in eine orthopädische klinik zu gehen, denn falls es eien nervengeschichte ist, sollte das möglichst schleunigst therapiert werden, damit du keine bleibenden schäden davon trägst. vorzugsweise in einer orthopädischen klinik mit neurologie. wahrscheinlich wird man dich dort erstmal mit gezielten  kortisoninjektionen behandeln, was effektiv ist aber beim orthopäden einfach nicht möglich, da bekommste dann son mist wie masagen oder reizstrom bla.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community