Frage von Hexenliese, 83

Rücken und Hüfte betroffen Ich kann nicht liegen,schaffe keine zehn Meter zu laufen seit neun Monaten schlafe ich sitzend .hauptsächlich linke Seite?

Hallo,ich 49 /wbl LWS und Hüfte links betroffen, Schafen sitzend, laufen nach ca.zehn Meter kaum zu ertragen. Seit acht Wochen zusätzlich Taubheit linke Seite mit dem Gefühl von heiß und brennenden Schmerz , Wasseransammlung in den Füßen? Dankeschön

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tanzistleben, 36

Bitte suche so schnell wie möglich die Orthopädische, noch besser Neurochirurgische Ambulanz des nächsten Krankenhauses auf! Keine Angst, Neurochirurgie bedeutet nicht sofort operieren. Das sind hochspezialisierte Ärzte, die sich mit der Wirbelsäule gut auskennen und über die besten Behandlungsmethoden verfügen. Du hast schon viel zu lange gewartet und gehörst dringend untersucht und behandelt. Spätestens wenn man bei solchen Beschwerden Taubheitsgegühl bekommt, ist es höchste Zeit zum Arzt zu gehen. 

Mach dich bitte sofort auf den Weg bzw. nimm ein Taxi und fahre ins Krankenhaus. Kann dich jemand begleiten? Das wäre sicher von Vorteil!

Alles Gute, gute Besserung und liebe Grüße!

Kommentar von Hexenliese ,

Hallo und danke, ich bin über ein Jahr an der Sache dran. Habe die Gewissheit dass beide Bandscheiben hin sind, sehr wahrscheinlich auch die linke Hüfte. Habe mir aus Verzweiflung eine zweite Arztmeinung geholt,denn nur mit Tabletten ist es ja nicht getan-zumal sie nicht helfen. Dieser zweite Arzt war sehr pampig und meinte es ist nicht heilbar und bevor ich eine Op bekomme würde ich an Krücken oder Rolator gehen. War nun nochmal beim Hausarzt,bekomme nun mein lang ersehntes MRT,aber er denkt das dieses Taubheitsgefühl und der brennende Schmerz von der Niere her kommt und nichts mit dem Rücken zu tun hat. Ich wurde 2009 erfolgreich am schwarzen Hautkrebs behandelt. Leider habe ich viele unterschiedliche Erfahrungen gemacht mit den Ärzten, viele Beschwerden sind auf der linken Körperhälfte beschränkt, darauf wurde auch nach zwei Jahren nicht wirklich drauf eingegangen, die erste Veränderung war meine linke Wade die plötzlich doppelt so dick war wie die rechte? Dies ist bis heute unverändert. Nun habe ich Wasser in den Füßen und geschwollene Hände. Mein MRT habe ich nun am 21.03.16 und mein Sono am 18.03.16 wegen der Nieren. Die lange Wartezeit macht mir Angst,deshalb bin ich wohl hier rein um zu sehen ob andere Betroffene ähnlich Symptome haben /hatten -Erfahrungen sammeln, abwägen was da auf mich zukommt. 

Ganz lieben Dank für die Antwort 

Kommentar von Tanzistleben ,

Ach, Du Arme! Ich kann gut nachvollziehen, was Du mitmachst. Hab vier Wirbelsäulen-OPs hinter mir und sich sonst noch einige Malaisen.

Darf ich fragen, wo Du zuhause bist?

Sorry, dass ich nicht gleich geantwortet habe, hatte ein technisches Problem, das erst heute gelöst wurde. 

Liebe Grüße! 

Kommentar von Hexenliese ,

Hallo, na da hast du ja auch einiges mit zumachen und aufzustehen. Ich bin in Sachsen-Anhalt zu Hause im Jerichower-Land ,das Dorf heißt Dornburg. 

Liebe Grüße und Dankeschön 

Kommentar von Tanzistleben ,

Dankeschön für den Stern! Es tut mir nur leid, nicht helfen zu können. Schreibst du mir, was beim MRT rausgekommen ist, wenn es so weit ist? Würde mich freuen! Vielleicht kannst du ja mit einer vernünftigen Diagnose schmerztherapeutisch behandelt werden. Das klappt bei mir so einigermaßen gut. 

Alles Liebe! 

Antwort
von blackforestlady, 32

Du solltest unbedingt zu Deinem Hausarzt und einem Orthopäden hin. Mein Mann wurde damals auf einen Bandscheibenvorfall behandelt bis man es herausgefunden hat,dass es ein Lymphom war. Ein Jahr gekämpft und verloren, daher handel.

Kommentar von Hexenliese ,

Hallo danke für die Antwort, ich bin über ein Jahr lang schon daran vernünftig behandelt zu werden. Dies gestaltet sich eher schleppend, es wurde geröntgt und dabei festgestellt das beide Bandscheiben hin sind, sowie der Verdacht besteht eine Hüftknochenmekrose zu haben -ich bekam Schmerztabletten. Darauf hin holte ich mir eine Zweitmeinung,dieser Doc war mehr als unfreundlich -schickte mich mit neuen Wisch nach Hause,unheilbar erkrankt und sagte mir bevor ich eine Op bekomme würde ich an Krücken oder Rolator gehen. Gestern war ich nun nochmal beim Hausarzt, ich bekomme nun mein MRT,sowie eine Sono Untersuchung weil er meint es käme eher von den Nieren als vom Rücken. Termine stehen, jedoch erst zwischen den 18.und21.03.16 

Das mit deinem Mann tut mir sehr,sehr leid! 

Ich hatte 2009 schwarzen Hautkrebs und alles gerade so nochmal geschafft, um so größer meine Ängste heute,zumal mir alles zu lange dauert und ich nicht weiß was los ist.

Liebe Grüße 

Antwort
von FantaFanta76, 34

Und warum machst du nichts dagegen? Orthopäde , Physiotherapie, Reha, Rückensport usw?

Kommentar von Hexenliese ,

Danke für die Antwort, ich bin über ein Jahr lang schon daran vernünftig behandelt zu werden. Ausser Schmerztabletten bis zur Zweitmeinung die mir sagte unheilbar, dass ich an Krücken oder Rolator gehen werde und eine Op nicht in Betracht käme,ist nichts passiert. Ohne ärztliche Verordnung, Überweisung usw.keine Möglichkeit sich behandeln zu lassen.

Ich war gestern nochmal bei meinem Hausarzt und bekomme mein lang ersehntes MRT und die Sono Untersuchung, dass volle Programm allerdings erst zwischen den 18. und 21.03.16.

L. G.

Kommentar von FantaFanta76 ,

Unheilbar?
Das verstehe ich nicht, was soll das für eine Krankheit sein? Hüfte und auch Bandscheibe kann man extrem erfolgreich operieren.

Antwort
von Deepdiver, 36

Ich kenn solche Schmerzen.

Bei mir lag es daran, das ich zwischen den 4 und 5 LWS die Bandscheiber defekt ist.

Du solltest umgehend einen Arzt aufsuchen und der wird warscheinlich ein MRT veranlassen um zu sehen, was bei dir da nicht in Ordnung ist.


Antwort
von Erklaerbaer17, 40

Sorry ich glaub da kann dir hier keiner wirklich helfen ab zum Arzt mit dir und gute Besserung :)

Antwort
von Nirakeni, 40

Du erwähnst "LWS", da hast du doch bestimmt vom Orthopäden eine Diagnose und einen Therapievorschlag bekommen. Kümmere dich drum. Von alleine geht das nicht weg. Wegen des Wassers zum Internist.

Kommentar von Hexenliese ,

Dankeschön für die Antwort, ich bin über ein Jahr lang schon daran vernünftig behandelt zu werden mit mäßigem Erfolg. Ich bekam nur Schmerztabletten und gut,  dann habe ich mir eine Zweitmeinung holen wollen. Dieser Arzt war sehr pampig und meinte ich soll mich darauf einstellen an Krücken oder Rolator zu gehen, eine Op bekomme ich nicht.  Inzwischen hat sich meine Gesundheit verschlechtert, war gestern nochmal beimit Hausarzt und bekomme mein lang ersehntes MRT und die Sono Untersuchung, da er meint es wären die Nieren und hat nichts mit dem Rücken zu tun. 

Liebe Grüße 

Kommentar von Nirakeni ,

Wünsche dir viel Erfolg und gute Besserung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten