Rücken kribbeln/taub nach kreuzheben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zu den vorhandenen Antworten sollte vielleicht noch erwähnt werden dass du die Übung wahrscheinlich falsch ausführst. Kann aber auch an dem hohen Gewicht liegen dass du die Technik vernachlässigst. Trainierst du mit Trainer?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...beim Hausarzt einrenken....

Wenn ich das schon lese😤

Das Mittel der Wahl bei akuten Beschwerden der WS ist eine ordentliche Diagnostik. Dafür würde ich Dir einen Facharzt für Orthopädie empfehlen. 

Ansonsten macht man mit der "Einrenkerei" mehr kaputt als man gut macht! Woher hat er die Sicherheit, dass was ausgerenkt ist?

Schmerzen an der WS können viele Ursachen haben.  Du kannst Dich schlicht und einfach verzerrt haben, es kann sein, dass ein Nerv beleidigt ist oder Du kannst Dir auch einen BS Vorfall zugezogen haben. 

An einer ordentlichen Diagnostik führt nichts vorbei. 

Also - ab zum Facharzt !


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte sein, dass sich ein Nerv eingeklemmt hat.
Vielleicht solltest du aber einfach deine Technik verbessern. Dabei könnte dir ein Trainer zur Seite stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann sein das du die Ausführung falsch gemacht hast und dir ein Nerv eingeklemmt hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind die Nerven ... Gewicht runter 1-2 Wochen Pause dann sollte sich das gelegt haben sollte es schlimmer werden oder nach 1 Woche keine Verbessrung eintreten gehe zum Arzt.

Ich meine du kannst jetzt auch zum Orthopäden oder zu einem Neurologen aber das selbe habe ich auch öfters nur das es bei mir Richtung Hüfte zieht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pro-Tipp: Reduzier dein Gewicht beim Kreuzheben um die Hälfte und übe die nächsten drei Monate erstmal die exakte Bewegung.

Gerade beim Kreuzheben kann das sehr schnell schief gehen. Zu viel Gewicht. Keine korrekte Übungsausführung. Und schon macht der Rücken Probleme.

Hol dir jemanden der auf deine Bewegung achtet!

Und zum Thema Arzt: Geh zu einem Sportmediziner. Erzähle ihm was du gemacht hast und warte auf seine Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?