Frage von Katzenpfote73, 77

Rucksackverbot auf dem Oktoberfest, was haltet ihr davon?

Antwort
von Nordseefan, 25

Bin da etwas gespalten: Auf der einen Seite sicherlich nicht verkehrt. Aber die andere Seite ist: Ich - und auch Familien mit Kindern - wollen sicherlich auch geren mal ne Limo oder ein Wasser mitnehmen. Man kann nicht ständig das teure Zeug kaufen. Desweitern braucht man einfach gewisse Sachen, die muss man ja irgendwo unterbringen.

Gefährliche Gegenstände/Bomben kannst du auch im Kinderwagen reinbringen.

Da muss ne andere Lösung her

Kommentar von bastidunkel ,

Kinderwagen werden ebenfalls kontrolliert.

Kommentar von xxxFriendlyxxx ,

Sehe ich auch so. Terroristen finden IMMER einen Weg. Selbst wenn man nackt rein muss, wird es immer noch einen anderen Weg geben, den z.B. Sprengstoff hinein zubringen...

Kommentar von WhotDaHell ,

Denkt doch bitte etwas mit? Klar finden Terroristen iwie einen Weg, wenn sie es drauf anlegen. Es geht bei ALLEN Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen darum, den Terroristen das Leben so schwer wie möglich zu machen. 

Gingt ihr bisher immer davon aus, dass die Verantwortlichen 100%ige Sicherheit versprechen würden? Da habt ihr etwas falsch verstanden.

Ist es durch die Sicherheitsvorkehrungen in Flugzeugen nach 9/11 unmöglich gemacht worden, Flugzeuge zu entführen? Nö... aber es ist massiv erschwert worden.

Kommentar von Nordseefan ,

SChon richtig. Und ich habe auch rein gar nichts gegen Kontrollen. Bin auch dafür das man zum Beipiel keine Messer mitnehmen darf, auch wenn es chic ist eines in der Lederhose zu tragen. Oder sonst was "gefährliches"

Aber man muss es nicht übertreiben. Man hat nun mal Sachen dabei, die man irgendwie und irgendwo verstauen muss.

Ob das nun ein Rucksack ist oder eine Handtasche ist egal.

Antwort
von WildTemptation, 21

Ich finde es zwar gut, dass sie sich Gedanken um verbesserte Sicherheitsvorkehrungen machen, aber ich bin mir nicht sicher, ob ein Rucksackverbot so effektiv ist.

Wer nimmt den einen Rucksack mit auf die Wiesn, und besonders wann? Das sind doch hauptsächlich Familien. Die sind nur am Vormittag oder frühen Nachmittag da und gehen i.d.R. vor 17 Uhr, wenn der große Andrang losgeht. Das Risiko für einen Anschlag am Vormittag halte ich für eher gering, weil da weniger Leute da sind.

Ich hätte also eher vorgeschlagen, dass große Taschen tagsüber stichprobenartig untersucht werden. Für den Abend könnte man über ein Verbot nachdenken, da würde es "normale" Besucher auch nicht stören.

Antwort
von redmimixx, 24

Naja.. Immerhin ist es mal ein Anfang. Aber ich denke wenn ein Attentäter eine Bombe oder Waffe mit hineinnehmen will, wird er das auch ohne Rucksack schaffen..

Kommentar von WosIsLos ,

Aktenkoffer geht auch oder Kinderwagen oder Plastiktüte oder Tirolerhut oder Bierfaß oder Umhängetasche oder Pferdegespann usw. usf.

Antwort
von kenibora, 30

Das soll allgemein kommen....aber die Attentäter haben auch viele andere Möglichkeiten und brauchen keinen. Es ist im Gespräch, das Oktoberfest ganz abzusagen....

Kommentar von Katzenpfote73 ,

auch bei öffentlichen Massen-Veranstaltungen wie Konzerte etc. ?

Kommentar von bastidunkel ,

Das Oktoberfest ist selbst nach dem Bombenattentat 1980 und 9/11 nicht abgesagt worden. Und das waren schwerwiegendere Anschläge!

Kommentar von WosIsLos ,

Die lassen sich das Geldscheffeln nicht vermiesen.

Antwort
von konzato1, 40

Ich finde es total gut.

Wenn man einen Wasserrohrbruch hat, dann muß man ja auch mehr Eimer hinstellen, statt den Haupthahn abzudrehen.

Kommentar von WosIsLos ,

Yeah.

Tip für die Stadtverwaltung:

Es drohen in Deutschland Autobombenanschläge

(Wurde über die Kommunikation des Ansbach Attentäters herausgefunden).

Also einfach Autos in Rucksäcken verbieten.


Antwort
von WosIsLos, 16

Genauso viel wie von dem unterirdisch schlechten Bürgermeister.

Kommentar von Katzenpfote73 ,

warum ist er so schlecht?

Antwort
von WhotDaHell, 47

Viel. Wozu braucht man einen Rucksack auf dem Oktoberfest? Für gar nix.

Kommentar von Katzenpfote73 ,

um die verschiedenen Maßkrüge einzupacken ;-)

Antwort
von ErsterSchnee, 49

Find ich gut!

Antwort
von Vivvien1996, 42

Nach all den Anschlägen hier in Deutschland kann ich es verstehen.

Finde ich gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community