Frage von laurajb97, 52

Rucksackreisen in Afrika?

hallo alle zusammen, ich interessiere mich für eine Rucksack-reise in Afrika und wollte wissen ob jemand da Erfahrung hat? was kostet das ungefähr für 2 Monate und wie gehe ich am besten vor??

Antwort
von helfeninafrika, 18

Karibu sana! Vielleicht hättest du in deiner frage gleich dein ziel angeben sollen, afrika hat 54 länder undnicht überall ist eie überlandreise sicher un empfehlungswert. mit deinen zielen tansania und botswana hast du eher sichere länder gewählt und die menschen dort kennen rucksackreisende. gerade in tansania werden dir viele freundliche und hilfsbereite menschen begegnen. Tansania: Impfungen; theoretisch sind keine Impfungen vorgeschrieben, aber wenn du nach Zanzibar willst brauchst du eine gelbfieberimpfung und auch wenn du ländergrenzen zu Fuß oder mit dem auto überschreitest; nur bei"direkter" ankunft aus deutschland ist keine impfung vorgeschrieben - aber: es kommt immer wieder vor dass sie bei einreise verlang wird; besser zu hause machen als dann am airport und es ist ja auch u deinem schutz. malariaprophelaxe nur sinnvoll, wenn du kürzer als 3 monate dort bist ansinsten sind dei nebenwirkungen zu hoch, aber das sagt dir dein hausarzt sicherlich auch, ich würde mich im tropeninstitut beraten lassen, aber entscheidenmusst letztendlich du, was du machst oder nicht. bei einer arbeit im umgang mit menschen ist hepathitis a und b sicherlich sehr ratsam, auch sollte tetanus und polio aufgefrischt sein; über den rest kann man streiten. Visum: gibt es am billigsten und am schnellsten direkt bei einsreise am airport dar es salaam oder kilimandscharo; kostet zur zeit 50 dollar us. wenn du länger als drei monate dort bist, kannst du es einmal um 3 monate verlängern, dann musst du raus, da ansonsten empfindliche strafen drohen, die bis zur ausweisung gehen können; . ich wünsche dir eine schöne und erlebnisreiche zeit. ich war über 30x in tansania nd ein paar mal in botswana. wenn du nur mit ein bischen voraussicht reist, nicht den dicken geldbeutel schwingst, die goldene uhr am arm zeigst und nicht zwei bis dfrei kameras um deinem hals hängen, solltest du schonmal einigermaßen unbeachtet bleiben. Gerade in Tansania begegnet man fremden freundlich und zurückhaltend. das land bietet viele ziele, die mit dem rucksack erreichbar sind und inzwischen gibt es fast überall preisgünstige Unterkünfte. auch gute busse mit klima und sitzplatzgarantie etc fahren fast täglich in alle größeren Städte. Alleine nationalparks sind sehr sehr teuer und zu fuß darfst du dich dort nicht bewegen. In Botswana soll es begleitete fußsafaris geben.du erreichst mich über www.afrika-hilfe-franken.de

Kommentar von helfeninafrika ,

vergessen:
Kosten in Tansania:

wenn du 5 € pro tag kalkulierst hast du vollwertiges essen und 2 bier oder 6 Soda; Wasser kosten ca 1000 Tsh (50 cents) für eine grpße Flasche; Busfahrten für ca 300 km liegen bei 25000 Tsh (12,50 €)

Übernachtungen gibt es von 2 € bis oben offen je nachdem welchen Standartdu wünscht. Also: einfache Zimmer ohne ventilator und mit Etagenclo und Dusche bis  zu vollklimatisiert mit allem was man eigentlich nicht braucht:

dann musst du noch eventuelle Kosten für Arzt einrechnen, da du dort immer gleich bezahlen usst; das bekommst du dann in deutschland von deiner auslandskankenversicherung zurück, wenn du die quittungen vorlegst.

Ich würde nicht allzuviel Bargeld mit mir tragen, aber gerade in tansania bekommst du längst nict in allen Städten Geld vom Bankautomaten: In großen hotels kann man schon mal geld via kreditkarte bekommen; Nationalparks müssen neuestens mit Kreditkarte bezahlt werden, da geht kein cash mehr!!!!

Antwort
von TheAllisons, 34

Am besten mit deine Plänen in ein Reisebüro gehen und dort die Route planen lassen, das sind die Profis, und die können das

Kommentar von laurajb97 ,

danke für deine Antwort, aber das wäre mir zu touristisch...ich wollte wirklich frei reisen können ohne vorgaben oder ähnliches..hast du da vielleicht noch einen Tip?

Kommentar von TheAllisons ,

davon würde ich dir in Afrika abraten, denn das ist nicht ungefährlich. Aber das musst du selber entscheiden. Und außerdem ist ganz Afrika mehr als korrupt, die sind nur auf das Geld der reichen "Weißen" aus. Denn für die Afrikaner sind alle "Weißen sehr reiche Leute. Das solltest du in deine Pläne einbeziehen. Alles Gute

Kommentar von laurajb97 ,

es ist ja nicht so das ich mich nicht auskenne dort, ich bin da aufgewachsen bis zu meinem 9. lebensjahr...ich weiß was in welchem land los ist, ich bin dort auch viel umgezogen von land zu land....ich will einfach eine tour durch tansania und botswana machen weil das die länder sind an denen ich noch immer hänge

aber danke dir!

Kommentar von helfeninafrika ,

ich bin mir ziemlich sicher, dass ein Reisebüro bei einer solchen routenplabung  absolut nicht helfen kann - das müsste schon ein ganz spezielles sein. ein reisebüro will pauschalreisen verkaufen und sich nicht mit einem individualreisenden und seinen aus deren sicht  extravaganten wünschen auseinander setzen. es will geld verdienen.

Antwort
von Deichgoettin, 17

Der schwarze Kontinent ist kein typisches Backpacker-Land/Kontinent. Außer evtl. Südafrika. Die meisten Backpacker findest Du nach wie vor in Asien.
Vielleicht findest Du hier interessante Infos:

https://www.bing.com/search?q=Backpacking+afrika&FORM=EDGNNC&PC=ACTS

Antwort
von Chris1480, 17

Wenn du das alleine vorhast, musst du damit rechnen, dass du u.U. nicht zurückkehren wirst (je nachdem in welche Regionen du willst).

Informier dich mal über die jeweiligen politischen Lagen, wo Terroristen ihr Unwesen treiben, wo andersgläubige verfogt und getötet werden, wie willst du dich verständigen?, mögliche Erkrankungen/Infektionen, Klima, Umgang mit gefährlichen Tieren (auch giftige), ...

http://www.reiseblogonline.de/top-10/die-10-gefaehrlichsten-tiere-afrikas/

http://www.politaia.org/wp-content/uploads/2013/01/sahel_terror.jpg

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/Zentralafri...

Hier kannst du alle Länder eingeben...und dich informieren, was passieren kann (bei dir wahrscheinlich, wenn du mit dem Rucksack unterwegs bist).

Kommentar von laurajb97 ,

vielen dank für deine antwort, jedoch kenne ich mich was die länder angeht sehr gut aus, also politisch, die gefahren usw. denn ich bin dort aufgewachsen...sind jedoch leider nach deutschland ausgewandert, also ich weiß was ich vorhabe :)

Kommentar von Chris1480 ,

War aus deiner Frage nicht klar, dass du in Afrika aufgewachsen bist und weisst, auf was du dich einlässt.

Kommentar von helfeninafrika ,

nutze deine erfahrungen, die du machen durftest als du dort warst. Du hast übung im umgang mit den menschen dort und weist sie einzuschätzen. das ist ein sehr sehr großer vorteil gegenüber all den greenhörnern, die mal so eben dort vorbeihuschen wollen..

die oben genannten anmerkungen von chris1480 mögen manche länder in afrika betreffen (südsudan, zentralafrikanische republik, somalia, den nordosten von kenia, algerien, tunesien, libyen, ägypten, teilweise mauretanien, mali und niger - aber es gibt auch zahlreiche friedliche länder zu denen auf alle fälle ansania gehört.

ich selbst habe angst in u-bahnen und auf bahnhöfen in deutschland, denn dort ist man sich seiner habe auch nicht mehr sicher

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community