Frage von Backi10, 36

Ruckel bzw. leichtes stottern des Motors unter Last um unteren Drehzahlbereich? Wer weiß was das sein kann? Opel Zafira A 1,8 16V BJ.99

Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem:

Ich habe mir weil ich aufgrund von Veränderungen in der Familie meine alte C-Klasse verkauft und mir auf die Schnelle eine Opel Zafira A Bj. 99 gekauft.

Motor: 1,8L 16V 115 bzw. 116 PS Folgender IST - Zustand:

Luftfilter, Zündkerzen Motoröl und Motorölfilter wurden von mir gewechselt. Die Zündspule (Fahrzeug hat keine Zündkabel sondern Zündspule und Kerzenstecker sind als ein Verbund in Plastik eingegossen auf dem Motorblock fest verschraubt. Oben genannte Zündspule wurde bereits vom Vorbesitzer einmal gewechselt. Farikat jetzt: NGK - Alter unbekannt!!! Jedoch liegt an 4 offenen sichtbaren Stellen an der Zündspule bereits leichter Rost darauf. Fahrzeug ist von MEINER Werkstatt des Vertrauens mit neuer AU/HU soeben ohne Mängel und Probleme bis 06/2018 getüvt worden.

Folgende Problematik:

Beim Anfahren und unter Last während der Fahrt im unteren Drehzahlbereich ca. 1300-2200 Umdrehungen pro Minute) habe ich ein leichtes bis kräftiges Ruckeln während der Beschleunigung. Ab 3000 Upm. habe ich keine rapiden Probleme feststellen können; ABER: Das auto braucht extrem viel Sprit (ca. 16l /100Km) Außerdem: Nach einer Fahrt unter Last und man kommt zum Stand an einer Ampel riecht es durch die Klimaanlage nach unverbrannten Kraftstoff, wie wenn eine Leitung geplatzt wäre. Dies ist jedoch nicht der Fall. Das Auto ist trocken im Motorraum als auch darunter (war auf der Bühne).

Ich habe vorhin den Luftfilterkasten entfernt, den Luftmassenmesser mir angeschaut und dieser ist/war nicht verdreckt. Die Drosselklappe habe ich vom schwarzen Ölfilm leicht gereinigt bekommen; 100% sauber ist diese jedoch nicht. Bröckelige Ablagerungen sind jedoch nicht vorhanden gewesen. die Verkabelung zur Zündspule habe ich ebenfalls kontrolliert und habe festgestellt, dass die Kabel sichtlich sehr alt schon sind und nicht mehr der wahre Jacob sind....jedoch kann ich auch hier auf keinerlei Erfahrungen zurückgreifen... wie auch immer... NACH dieser Reinigung läuft das Auto ETWAS besser..... ich weiss jedoch nicht WELCHE von diesen Dingen mir diese "leichte Besserung" beschert haben....

ACHJA GANZ WICHTIG: 1. Er zeigt im Fehlerspeicher KEINE FEHLER an!

Nun zur meiner Frage:
1.Wer von Euch hat die gleichen Erfahrungen gemacht oder wer hat so einen Fehler bereits mit Erfolg behoben; wenn ja dann WAS war/ waren die Ursache/Ursachen.

  1. Mit welchen Kosten muss ich Rechnen in Sachen Ersatzteile, da ich vieles selbst machen kann.

  2. Wer kann mit Lösungsansätzen hier dazu beitragen (Ich meine nicht mit Lösungsansatz dass ich gesagt bekomme "Fahr in die Werkstatt").

Ich bin wirklich für JEDE Hilfe dankbar, da das Auto wirklich in der NOT gekauft wurde und ich in spätestens 2 Jahren einen Zafira Diesel mir zulegen will mit MAX. 75.000 KM.... Hierfür soll eigentlich gerade gespart werden. Wenn jemand zu 100% den Fehler weiss, der soll mich bitte kontaktieren dann geb ich Tele-Nr.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 18

Hallo :)

Ein Kollege von mir fährt 'nen Zafira wie deinen allerdings mit 2,2 Liter-Benziner & Automatik ------> hatte vor einigen Wochen ähnliche Probleme & da war der Vorkat zu, wie er mir neulich erklärt hat.

Hoffe, ich konnte dir vllt. helfen!

Antwort
von Nemo75, 15

Also Ruckeln kann ein verdrecktes Ventil sein für die Abgasrückführung (AGR).
Da er aber viel zu viel Benzin verbraucht bekommt er evtl falsche Werte wie zB Temperatur. Dadurch evtl immer im Kaltstart!
Dadurch ruckeln im unteren Bereich da Gemisch zu fett.
Wenn bei AU noch die Sonde in den Auspuff kommt müsste das aber aufgefallen sein.

Mein Tipp:
Such mal einen Bosch Dienst und schildere das Problem.
Werkstatt hat kaum Ahnung da Fehlerspeicher ausgelesen wird und ggf ein Bauteil gewechselt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten