Frage von Gruftratte, 30

Fragen wegen Renten?

Ich bekomme volle Erwerbsminderungsrente von knapp 500 Euro. Ich arbeite noch nebenher für 450 Euro brutto, es reicht aber hinten und vorne nicht. Das Grundsicherungsamt würde mir noch ca 300 Euro dazugeben, gut und schön, ich zahle aber für 2 Zimmer fast 500 Euro Miete. Die sagen, ich müsste da ausziehen, was ich nicht will. Was passiert, wenn ich wieder voll arbeiten gehe und ca 1100 Euro verdiene -ist die Rente dann weg?

Ich habe lungenkrebs im entstatium,laut meines Arztes liegt meine Lebenserwartung bei ca 12 bis 14 Monate. Und bevor ich leergut sammeln gehe,gehe ich lieber voll arbeiten solange ich es noch kann,ich kann und will nicht von 450 im monat leben müssen. Die rentenversierung wird wohl die gelder zurück fordern,ist mir aber gleich,ich sterbe sowieso, bald,und da ich keine Kinder habe,ist es egal.

Aber trotzdem herzlichen dank

Antwort
von Samika68, 14

grundsicherungsamt würde mir noch ca 300 Euro dazugeben

Wurde die Rente wegen voller Erwerbsminderung denn dauerhaft gewährt?

was passiert wenn ich wieder voll arbeiten gehe

Beim Bezug einer Rente wegen voller Erwerbsminderung solltest Du nicht in der Lage sein täglich mehr als 3 Std. zu arbeiten. Tust und kannst Du es dennoch, dann erhältst Du die Rente offensichtlich zu unrecht...

und ca 1100 Euro verdiene

Dann hast Du weniger als momentan (500+450+eventuell 300 = 1.250)

,ist die rente dann weg?

Das ist sie. Solltest Du in dem Job scheitern und einen erneuten Antrag auf Rente wegen Erwerbsminderung stellen, wird sich das als sehr schwierig gestalten.

Viele Menschen haben mit der Bewilligung einer Rente wegen teilweiser oder voller Erwerbsminderung zu kämpfen und müssen bei einer Ablehnung sogar vor's Sozialgericht ziehen - Deine Frage, bzw. Dein Beitrag klingt da wie reiner Hohn!

Du gehst sehr leichtfertig mit der Tatsache um, dass Dir diese Rente bewilligt wurde.

Wenn man Dir nahe gelegt hat, in eine günstigere Wohnung zu ziehen, solltest Du dies auch in Betracht ziehen, denn dadurch würde sich auch Deine finanzielle Situation ändern.

 

Antwort
von isomatte, 6

Wenn du eine volle und dauerhafte Erwerbsminderungsrente bekommst kannst du nur einen Antrag auf Wohngeld stellen !

Einen kostenlosen Rechner findest du im Internet.

Zahlst du etwa 500 € an Warmmiete läge dein Bedarf nach dem SGB - Xll vom Sozialamt dann min. derzeit bei 904 € pro Monat,weil ja der derzeitige Regelsatz für z.B. einen Single von 404 € noch dazu kommt.

Um einen evtl.Anspruch auf Wohngeld zu haben musst du dann außer Mieter von selber bewohntem Wohnraum auch ein Mindesteinkommen von 80 % deines oben genannten Bedarfes erreichen.

Bei ca. 900 € Bedarf bräuchtest du also ein Mindesteinkommen von etwa 720 € - 750 €,dass solltest du ja mit deiner Rente + Nebeneinkommen erreichen.

Würdest du einfach wieder Vollzeit arbeiten gehen bzw.könntest du das,kann es dir anscheinend nicht so schlecht gehen,dann würde es keine Rente mehr geben und es wird sicher jetzt oder später noch Probleme mit der RV - geben.

Du würdest auch zu deiner Rente + deine 450 € nicht noch 300 € vom Sozialamt bekommen,zumindest nicht auf Dauer,weil deine Rente voll angerechnet würde und von deinem Erwerbseinkommen bleiben dir nur 30 % an Freibetrag,max. 50 % der Regelbedarfsstufe 1,also von derzeit 404 € Regelsatz.

Der Rest des Einkommens würde dann auf deinen Bedarf angerechnet.

Du solltest dir im Internet mal suchen ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien " oder du gibst mal ein ,, angemessene KDU " und dazu den Namen deiner Stadt.

Dann kannst du mal nachsehen wie hoch deine Warmmiete sein darf,damit sie als angemessen angesehen würden,denn nur diese würde das Sozialamt dann auch auf Dauer anerkennen und deine Rente + Erwerbseinkommen dann dementsprechend aufstocken.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Rente, 6

Wenn du wieder mehr als 6 Stunden arbeiten kannst, bist du ja nicht mehr erwerbsgemindert.

Bei 3-6 Stunden täglich wird die Rente um 50 % gekürzt

Antwort
von Konrad Huber, 5

Hallo Gruftratte,

Sie schreiben:

Fragen wegen Renten?

Ich bekomme volle Erwerbsminderungsrente von knapp 500 Euro. Ich arbeite noch nebenher für 450 Euro brutto, es reicht aber hinten und vorne nicht. Das Grundsicherungsamt würde mir noch ca 300 Euro dazugeben, gut und schön, ich zahle aber für 2 Zimmer fast 500 Euro Miete. Die sagen, ich müsste da ausziehen, was ich nicht will. Was passiert, wenn ich wieder voll arbeiten gehe und ca 1100 Euro verdiene -ist die Rente dann weg?

Antwort:

Wenn Sie pro Monat über 450 Euro und zweimal pro Jahr über 900 Euro verdienen oder wieder voll arbeiten würden, dann ist die volle Erwerbsminderungsrente passee!

Denn:

Sie müßen jede Änderung in Ihren persönlichen Verhältnissen unverzüglich bei der DRV anzeigen, das können Sie Ihrem Rentenbewilligungsbescheid jederzeit problemlos entnehmen!

Wenn die vorhandenen finanziellen Mittel (einschließlich Hilfen zum Lebensunterhalt)  zum Aufrechterhalten Ihres derzeitigen Lebensstandarts nicht ausreichen, bleibt nichts anderes übrig als den Rotstift anzusetzen!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort
von kevin1905, 6

es reicht aber hinten und vorne nicht.

Da hat sich wohl jemand einst die Beiträge für eine BUV gespart.

Was passiert, wenn ich wieder voll arbeiten gehe und ca 1100 Euro verdiene -ist die Rente dann weg?

Wer mehr als 3 Stunden täglich einer Tätigkeit am Arbeitsmarkt nachgehen kann, ist nicht voll erwerbsgemindert. Wer dies sogar 6 Stunden täglich kann, ist voll erwerbsfähig und hat daher logischerweise keinen Rentenanspruch.

§ 43 SGB VI.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten