Frage von anniehfragt, 25

Royal Canin s/o bei Oxalat-Steinen bzw Prophylaxe nach OP?

Hallo, Mein Kater musste letzte Woche Notoperiert werden da er durch vom TA falsch empfohlenes Futter eine extreme Menge an Oxalatsteinen in der Blase hatte welche den Harnleiter letztendlich verstopft haben.

für die Futterumstellung hat er jetzt Hill's Prescription Diet Feline c/d Urinary Care Multiacre bekommen welches er aber garnicht anrührt, weder Nass noch Trockenfutter (welches er laut der Tierklinik bei ausreichend flüssigkeitszuführ fressen darf, bitte keine TroFu disskusionen hier.)

Er hatte nun 2 Tage lang das Futter verweigert, während er sein normales Aldi Futter weiterhin gefressen hätte also krankheitsbedingte Unlust aufs Futter war es nicht.

Ich bin jetzt hergegangen und habe sein Aldi Futter mit dem Spezialtrockenfutter gemixt da ich finde während der Genesung von der OP muss er schon gut was essen und keinen Hunger leiden. (beim mixen mit dem Nassfutter hat er es weiterhin nicht angerührt). Er frisst nun fast das komplette Nassfutter und sammelt gut die Hälfte vom Trockenfutter raus.

Da ich natürlich jetzt Skeptisch bin was ich für ein Futter nehmen kann wollte ich hier mal Fragen ob jemand gute (ggf auch schlechte) Erfahrungen mit dem Royal Canin Futter bei Oxalat Katern hat, oder jemand eine gute Alternative bei so wählerischen Katern hat.

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 11

Hallo anniehfragt,

du möchtest keine TroFu Diskussion ? Nun, aber dieses wird ja hier wohl der Grund gewesen sein, das es so ausarten konnte, so lese ich das raus. Bist du immer noch bei dem selben Arzt ? WARUM ? Der TA hat dir jetzt also Hill's Prescription Diet Feline c/d Urinary Care Multiacre aufgeschwatzt, TroFu und Nassfutter ? Oh man :-(

Wie kommst du auf Royal Canin ? Das ist genauso schlechtes Futter ! Du willst doch deinem Kater helfen ? In Hill`s und Royal Canin sind z.B. Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Getreide, Zucker und so weiter. Weißt du was sich z.B. hinter Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse wirklich verbirgt ?

Das Aldi (Süd) Futter (Cachet) ist recht gut.. Es hat immer hin 58% Fleisch. Und es ist schon mal gut, das dein Kater wenigstens das frisst. Lass, um Gottes Willen, das TroFu komplett weg, wenn du willst, das dein Kater wieder gesund wird.

Wenn er so dermaßen für Steine anfällig ist, darf er nie mehr TroFu bekommen !! Was ihm auch nicht fehlen wird. Bitte füttere Hochwertiges Nassfutter !

Allgemeininof zum Thema gutes Futter:

Gute Hochwertige Futtermarken sind: Animonda, MAC`s, Miamor, Josera, Catz Finefood, Bozita, Purina, Grau, Happy Cat, Schmusy Nature, Smilla, Vet-Concept, Herrmanns, Schesir, TigerCat, Petnatur, Pets Premium ...

Hochwertiges Futter ist nun mal kein Billig Futter und kostet auch dementsprechend paar Cent mehr. Aber für die Gesundheit deiner Katze, sollten paar Cent doch nicht so schwerwiegend sein.

Am besten darauf achten, das:
- mindestens ein Fleischanteil von 60%
- Kein Getreide
- Keine pflanzliche Nebenerzeugnisse
- Kein Zucker
- Keine Zuckeraustauschstoffe wie Inulin, Rübenschnitzel oder irgendwelches Obst
- möglichst eine offene Deklaration, das heißt es sollte drauf stehen, was drin steckt.

Alternativ gibt es noch BARF (dazu gebe ich auch gerne Info)

Trockenfutter und Leckerlis sind KEINE Mahlzeiten ! Diese sollten, wenn überhaupt, NUR mal zwischendurch gegeben werden oder z.B. als Belohnung beim Clickertraining.

Früher hieß es immer, man soll nur eine Marke füttern. Aber das ist inzwischen längst ein Mythos. Freigänger fressen draußen ja auch nicht nur Mäuse, sondern auch Vögel, Eichhörnchen, Maulwürfe und so weiter. Es ist also zu Empfehlen, mehrere Marken zu füttern, um auch alle Nährstoffe, Ballaststoffe ect. gut Möglich ab zu decken.

Für meine 4er Bande gibt es z.B. CatzfineFood, Grau, O`Canis, Schmusy Nature, dm DeinBestes, Miamor, Animonda Carny, Animonda vom feinsten und ich gebe TeilBARF :-)

Als Leckerlie gibt es, beim Clickertraining oder auch mal zwischendurch, Cosma Snacks, Trockenfleisch oder auch mal TroFu in Maßen.

TIPP:

Eine Futterumstellung bitte immer langsam machen. Unter das gewohnte Futter immer mehr vom neuen mischen, bis eben nur noch das Neue Futter im Napf ist.

Wenn dein Kater so märkelig im Futter ist, kannst du es mal mit Zauberpulver versuchen:

Unter Erfahrenen Katzenbesitzern, wird bei Futtermuffeln das sogenannte Zauberpulver eingesetzt. Hier darf es dann auch mal TroFu sein, das man zu einem Pulver zerbröselt, oder ich gebe dir mal ein Rezept:
Thunfisch in eigenem Saft
1 Eigelb
Den Saft auspressen und der Thunfisch mit dem Ei pürieren.
Auf einem Backblech verteilen auf ca. 100 Grad trocken backen.
Zum Pulver pürieren und in einem Glas trocken lagern.
Etwas von dem Pulver über das Nassutter verteilen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Allgemeininfo zu Trokenfutter:

Trockenfutter, schlimmer noch wenn es als einziges Futter gegeben wird, ist absolut Falsch und kann für die Katze sogar Lebensgefährlich werden. Auch von TroFu, das immer zusätzlich zum Nassfutter bereit steht, ist dringend ab zu raten. TroFu ist der größte Mist und die Futterindustrie nutzt ganz bewußt, die Unwissenheit und die Gedankenlosigkeit vieler Katzenbesitzer, nur des Geldes wegen, schamlos aus. Und was sehr traurig ist, das es leider immer noch Tierärzte gibt, die per Provision am Gewinn beteiligt sind und TroFu oft sogar noch empfehlen.

TroFu entzieht dem Katzenkörper erhebliche Mengen Wasser. Wenn die Katze überwiegend, oder ausschließlich nur TF frisst, so muss der Wasseranteil dabei höher sein, als der Trockenfutteranteil. Da aber Katzen die meiste Flüssigkeit über ihre Nahrung zu sich nehmen, ist die Katze nicht in der Lage so viel zu trinken, um das ausgleichen zu können. Außerdem besteht TroFu bis zu 80% aus Getreide, was von Katzen nicht richtig aufgespalten und verdaut werden kann.

Ein Wassermangel kann sich schädigend auf die Nierenfunktion auswirken, ein Nierenversagen auslösen oder auch Steinerkrankungen wie Struvit und Harngrieß fördern. Gerade auch älteren Katzen, bei denen die Nierenfunktion nachlässt, ist es noch wichtiger, auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten und auf TroFu zu verzichten. Kitten, die zu früh oder ausschließlich TroFu bekommen, erleiden oft an Verstopfungen. Diese können im schlimmsten Fall auch tödlich sein.

Der Mythos, das TroFu die Zähne reinigt, ist absoluter Blödsinn. Denn das absolute Gegenteil ist hier der Fall. Die meisten Trockenfutter haben versteckten Zucker drin und steigern so die Kariesgefahr, fördern zudem Zahnstein und es verursacht Mundgeruch. Was den angeblichen Zahnputzeffekt von TroFU angeht, was die TA auch leider oft anpreisen, der muss nur mal genau zugucken, wie das TroFU gefressen wird. Die Katze beißt höchstens einmal drauf. Wirklich gekaut wird da nichts. Wenn man jetzt noch weiß, das Katzen kein Mahlgebiss haben, denn sie können z.B. den Kiefer nicht wie wir großartig seitlich verschieben und haben auch keine Mahlzähne, muss doch selbst auf die Frage kommen, wie dann ein Zahnputzeffekt entstehen soll.

Katzen sind nun mal Carnivoren , also Fleischfresser !
Die Neu-Isenburger Tierärztin Dr. Bettina Brabänder z.B. empfiehlt für Stubentiger, zur gesunden Zahnpflege, ein saftiges Stück Rindfleisch oder ein Rinderherz. Oder man gewöhnt die Katze ans Zähneputzen....ja, das gibt es auch.

Natürlich mögen Katzen TF, leider ! Aber wir Menschen mögen auch oft Dinge, die nicht gut für uns sind. Trockenfutter ist das Fastfood der Katzenernährung und sollte, wenn überhaupt, NUR als Leckerchen oder zur Belohnung beim Clickertraining gegeben werden.

Auch angebliches, Hochwertiges TroFu ist eine Mogelpackung. Statt Getreide steckt z.B. jede Menge versteckter Zucker dirn. Trockenfutter, auch wenn es noch so Hochwertig sein soll, ist ebenfalls großer Mist und gehört nicht zur Artgerechten Katzenernährung.

Leider gibt es auch viel zu viele Tierärzte die Trockenfutter anpreisen, aus dem einfachen Grund, da sie mit diversen Firmen zusammenarbeiten und Provision erhalten. Gewisse Futtermittelfirmen sponsern, in nicht unmaßgeblichen Teilen, das Veterinär-Studium und sie verdienen an dem verkauften Futter. Und weil TÄ oft unzureichendes Wissen über Katzenernährung vorweisen. Leider sind nur sehr wenige TÄ kompetent. So gibt es 3 TÄ die sich dazu öffentlich äußern:
1: Zitat Lisa A. Pierson (DVM = Doctor of Veterinary Medicine): Es ist unglaublich frustrierend, dass meine Kollegen eine Trockenfutter-Diät empfehlen anstatt Dosenfutter mit zugesetztem Wasser.
2: Zitat Dr. Ian Billinghurst: Die traurige Wahrheit ist, dass Fertigfutter hilft, Tierärzte mit Patienten zu versorgen.
3: Zitat Dr. med. vet. Dorsie Kovacs: Ungeachtet der irreführenden Werbung kann Trockenfutter wesentlich mehr Probleme verursachen als beseitigen. Die Hersteller machen den Haustierbesitzern das Gegenteil glauben, da buchstäblich Milliarden Verkaufswerte auf dem Spiel stehen. Trockenfutter, fütterungsbereit verpackt, ist speziell für die Bequemlichkeit des Tierbesitzers designed, nicht für das Haustier.

Zum Thema Trockenfutter kannst du dich hier mal Informieren:
http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter oder

http://www.katzen-fieber.de/trockenfutter.php

Wenn ihr mir nicht glauben wollt, lest mal den Beitrag von Birga Dexel durch. Frau Dexel sollte euch ein Begriff sein:
http://www.tierberatungspraxis.de/pages/ernaehrung/faq-katzenernaehrung.php



Alles Gute

LG


Kommentar von anniehfragt ,

Danke zunächst für die ausführliche Antwort. 

Ich bin nicht beim selben Tierarzt geblieben. Mein ehemaliger Haustierarzt hat garnichts diagnostiziert außer einer normalen blasenentzündung das war Anfang des Jahres seitdem war ich auch nichtmehr bei ihm 

Dann müsste ich im April zu einem nottierarzt der mir dann das Struvitfutter empfohlen hatte.(mein eigentlicher TA ist Wochenends nicht erreichbar gewesen)   Welches ja scheinbar alles verschlimmert hat. 

Und jetzt war ich in der tiermedizinischen Hochschulklinik in Hannover da sich ja alles so dramatisch verschlimmert hatte und um die Uhrzeit kein anderer TA erreichbar war. 

Gut eine Hand voll kleiner steinchen kamen aus dem armen Kater wohl raus.

Da die Klinik Ärzte das hills empfohlen haben ging ich jetzt davon aus das es eben sehr gut ist bei speziell dazu neigenden Katern immerhin denkt man ja als unwissender das die Klinik nur das Wohl der Tiere im Sinn hat... 

Also ist dein Rat jetzt das ich einfach nur normales hochwertiges Futter geben soll und garkein Spezialfutter? Das wäre tendenziell super da er das von dir genannte Futter von dm auch sehr mag.

Bislang hatte ich es immer so gemacht das es morgens nass gab, mittags etwas trocken und abends nochmal nass... Aber dsnn werde ich das Trockenfutter wohl komplett weglassen...  

Ich hatte jetzt schon Panik das er sein Leben lang nur noch Futter bekommt was er nicht mag...

Was das barfen angeht hatte ich mich mal darüber informiert es ist mir persönlich aber zu umfangreich und ich habe eher Angst davor das ich meinen Katzen etwas schlechtes damit tue weil ich irgendwas falsch mache. Gesehen habe ich auch das es fertig Barf Produkte zu kaufen gibt. Verstärkt durch die Werbung ist natürlich Pets Deli aufgefallen... Da du aber sagst kein Obst ist das Vermurlich auch nur Geld Machwerk ... 

Liebe Grüße 

Kommentar von NaniW ,

Hallo anniehfragt,

gewisse Futtermittelfirmen sponsern, in nicht unmaßgeblichen Teilen, das Veterinär-Studium und sie verdienen an dem verkauften Futter, TÄ sind also am Gewinn beteiligt. die Ernährungslehre ist kein wirklicher Teil des Studiums, lasst euch mal z.B. von der Tierärztliche Universität in München den Lehrplan zeigen. TÄ werden in Ernährung nur kurz und knapp Unterrichtet bzw. berechnen sie z.B. nur den Bedarf. Lernen aber nicht den Unterschied zwischen einem Vitamin das aus frischem Fleisch kommt und einem Vitamin das im Reagenzglas hergestellt wurde. Und gewisse Futtermittelfirmen sponsern, in nicht unmaßgeblichen Teilen, das Veterinär-Studium und sie verdienen an dem verkauften Futter, TÄ sind also am Gewinn beteiligt.

Wenn du gerne Quellen und Literatur hättest. Lese mal das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen" von einem Herrn Grimm und von Dr. Jutta Ziegler das "Schwarzbuch Tierarzt". Das Buch ist von einer jahrelang praktizierenden Tierärztin geschrieben, die das mit dem Trockenfutter "aufdecken" möchte, sie räumt auch mit vielen anderen Sachen (Impfen etc.) gründlich auf.

Um es noch bisserl klarer zu machen...ich hatte dich ja oben gefragt, ob du weißt, was hinter dem angegebenen Inhalt steckt ? Also...

Hill's Prescription Diet Feline c/d Urinary Care Multiacre
Zusammensetzung:
Getreide, Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, pflanzliche Eiweißextrakte, Öle und Fette, Mineralstoffe. Harnansäuernde Substanz: DL-Methionin.

Royal Canin Urinary S/O LP 34 - Veterinary Diet
Zusammensetzung :
Reis, Weizenkleberfutter*, Geflügelprotein (getrocknet), Maisfuttermehl, Tierfett, Maiskleberfutter, tierisches Protein (hydrolysiert), Mineralstoffe, Lignozellulose, Rübentrockenschnitzel, Fischöl, Sojaöl, Fructo-Oligosaccharide, Hydrolysat aus Krustentieren (Quelle für Glukosamin), Tagetesblütenmehl (Quelle für Lutein).*L.I.P. (low indigestible protein): Ausgewählte, leicht verdauliche Proteine mit hoher biologischer Wertigkeit.

Was bedeutet das ? Was steckt wirklich drin

Fleisch/Fleischnebenerzeugnisse: Die Bezeichnung „Muskelfleisch“ steht für echtes Fleisch. Dazu zählen Muskelgewebe, Blutgefäße, Fett, Muskeln und Sehnen. Fleischnebenerzeugnisse allerdings stehen für Innereien und minderwertige Schlachtabfälle. Gute Fleischnebenerzeugnisse sind Herz, Magen oder Lunge.

tierische Nebenerzeugnisse: Es gibt zum einen die guten tierische Nebenerzeugnisse, wie z.B. Leber, Niere oder Lunge. Und zum andren die schlechten wie Hufe, Federn, Schnäbel oder Krallen und so weiter. Gute Hersteller schreiben in den Inhaltsangaben z.B. Fleisch, Lunge, Leber, Pansen. Hersteller die aber nur Deklarieren Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, anstatt diese hochwertigen Nebenerzeugnisse namentlich zu benennen, sind keine guten Futterhersteller.

Mineralstoffe: welche denn ? Ist nicht Deklariert. künstliche Mineralstoffe ohne jede Angabe von Mengen - gutes Futter in Lebensmittelqualität braucht keine künstlichen Mineralstoffe - in
gutem Fleisch sind schon alle Mineralstoffe enthalten die Mutter Natur vorgesehen hat !

Pflanzliche Eiweßextrake: Diese Extrakte müssen zu mindestens 50% aus Eiweiß bestehen. Überwiegend verwenden die Hersteller hier allerdings Sojaabfälle !

Mais/Maisklebermehl: Klebermehl ist das Pseudonym für Gluten. Mais ist Billiger Füllstoff, steht im Verdacht Allergien auszulösen. Mais hat Einfluss auf das Gehirn (jetzt mal ganz stark vereinfacht) und kann die Umwandlung von bestimmten Aminosäuren verhindern, was zu einem niedrigeren Serotonin-Spiegel fühlt (Serotonin ist ein "Glückshormon"). Ich würde Mais im (Grund-)Futter immer vermeiden.

Fructo-Oligosaccharide =

Der Zusatz ist nötig, wenn das z.B. Futter aufgrund seiner Zusammensetzung schlecht verdaulich ist. Zusätzlich wird Durchfall unterdrückt, der auf Grund der Inhaltsstoffe natürlicherweise entstehen würde. Fructo-Oligosaccharide kommen gerne in Diätfuttermitteln zum Einsatz.

...
Kommentar von NaniW ,

Zellulose Pflanzenfasern/Cellulos: ist das Polysaccharid, das mengenmäßig am meisten vorkommt und gehört zu den Kolenhydraten. Baumwolle, Flachs, Hanf bestehen aus reiner Zellulose, Holz aus ca. 50%, Schilf und Stroh aus ca. 30% ! Es sind unverdauliche Zellwandbestandteile (Ballaststoffe), z.B. auch
Getreidehülsen, Nussschalen, Abfälle der Getreideherstellung. Die
Zellulose wird hauptsächlich in der Textil- und Papierindustrie, bei der
Herstellung von Plasten, Sprengstoffen, Lacken, sowie der
Holzverzuckerung verwendet. Was hat das im Katzenfutter zu suchen ?

Reis: Ein Pseudo-Getreide

getrocknete Geflügelproteine: besteht aus einer Mischung von Schlachtabfällen ! Alles was kein Fleisch ist wie Federn, Klauen, Schnäbel !

RübenPulpe oder Schnitzel:sind die Restprodukte aus der industriellen Herstellung von Rübenzucker. Trocken haben diese einen Zuckergehalt von etwa 7% und nass etwa 20% ! Ist also nichts anderes, als versteckter Zucke.

Also,wie du siehst, ist das was in diesen beiden TroFu steckt MÜLL ! Und es wird deiner Katze nicht heflen, eher nur noch mehr Krank machen. Eben weil TroFu mit der Auslöser überhaupt für Struvit, Harngrieß und Oxalatsteine ist.

Füttere gutes Nassfutter, das ist das Beste was du machen kannst.

Diese Seite, da ich dir hier leider nicht alles so Ausführlich erklären kann, wird dir sicher noch viele Fragen beantworten und bietet nochjede Menge Info:

http://www.katzen-fieber.de/harnsteine-struvit-oxalat-urolithiasis.php

Alles Gute

LG

Antwort
von elfriedeboe, 5

Ich hab das intesterial von Royal Canin und das ist gut und verträgt sie auch gut!

Und wenn sie es nicht frisst kannst es dort wieder zurück schicken also würde ich es probieren !

PS meine verträgt ausser dem fast kein Futter! auch nicht hochwertiges Futter wie applaws usw.

Bei animonda glaube ich gibts auch noch das Futter!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community