Frage von Noah8, 81

Router richtigg anschließen?

Guten Morgen... Ich hab hier ein bisschen Kabelsalat... Volt kann mir jmd helfen.

Also zuerst mal haben wir DSL aus so ner Dose in der Wand. Das Kabel geht in einen Splitter. Das Kabel daraus wiederum in die DSL Buchse in der alten FritzBox Fon 5050. Daraus geht wiederum ein Kabel (aus der ISDN/analog Buchse) welches in eine ISDN_NTBA Box von der Telekom geht. Daraus entspringt dann ein Schnurtelefon. Aus der 5050 kommt dann noch ein Kabel raus dass man nicht abstecken kann. Dieses geht dann in die Wand. Womögl hängt da das andere Telefon ein Stockwerk tiefer. Anschließend geht dann noch ein Kabel aus der Lan 1 Buchse der Fritz Box 5050 in eine andere Fritzbox 7330 um Wlan zu bekommen. Die Telekom hat gemessen dass 7000kbits in der DSL Buchse ankommen. Mein Rechner erhält nur um die 300kbits!!!! Was muss ich umstecken dass ich auf die alte 5050 verzichten kann und weniger Kabel nötig sind. Steigert das die Geschwindigkeit dann?

Expertenantwort
von Telekomhilft, Business Partner, 40

Hallo Noah8,

ich muss zugeben, das ist eine sehr interessante Hardwarekonstellation, die du da hast.

Da du sowohl einen Splitter, als auch einen NTBA (ISDN-Box) im Einsatz hast, gehe ich von einem ISDN- bzw. Universalanschluss aus.

Und hier haben wir den Haken: Die Fritzbox 7330 ist nicht für ISDN ausgelegt. Für den reinen Internetzugang ist die Box super geeignet.

„Eckige Schweine passen nicht durch runde Löcher!“ Die Box hat keine Möglichkeit zum Anschluss des NTBA.

Da die Tage von ISDN sowieso gezählt sind, empfehle ich den Umstieg auf einen IP-basierten Anschluss.

Dann fällt sowohl der Splitter, als auch der NTBA weg. Und wenn die Bandbreite im ADSL-Bereich bleibt, also kein VDSL, kannst du diese Box nutzen.

Da dein jetziger Anschluss bereits bei uns ist, könnte ich diesen genau unter die Lupe nehmen und dann finden wir heraus, was geht und was nicht.

Bei Interesse stehe ich Gewehr bei Fuß.

Viele Grüße Daniel H. von Telekom hilft

Kommentar von asdundab ,

Man könnte auch die Fritzbox 5050 nur als Telefonanlag und die 7330 nur als DSL Router verwenden, dann müsste man nicht umstellen.

Antwort
von asdundab, 19

Um deinen anschluss ohne Neukauf von Hardware zu nutzen, benötigst du beide Router. Die 5050 fungiert hierbei als reine Telefonanlage, die 7330 stellt nur den Internetzugang bereit. Bitte setzte nur die 7330 auf Werseinstellungen zurück und stelle sicher, dass dir die DSL/PPPoE Zugangsdaten vorliegen (WICHTIG!!!). Nun entferne alle Kabel von der 7330, stelle die DSL Verbindung zwischen Splitter (DSL-Port, meist rechts unten) und DSL-Port der 7330 her, stecke das LAN Kabel an den LAN Anschluss der 7330. Die 7330 ist nun vollständig verkabelt. Bitte belasse alle Kabel, außer DSL und und LAN an der 5050. Nun musst du noch die DSL/PPPoE Zugangsdaten in der 7330 eintragen. Nun sollte alles funktionieren!
Unklare Punkte: Ich gehe davon aus, das ein Kabel von der F-Buchse (mittlere Telefonbuchse) des Splitters zum NTBA verläufft. Hast du alles verstanden? Hast du noch Fragen?

Antwort
von compu60, 42

Habt ihr schon einen IP Basierten Telefonanschluss? Dann fällt der Splitter eigentlich weg. 

Die NTBA kommt eigentlich an den Splitter nicht an die Fritzbox. Der Splitter trennt ja eigentlich DSL von Telefon und fällt bei IP Telefonie ganz weg.

Und die Fritzbox 7330 kann das selbe wie die 5050 und mehr, also kannst du die Fritzbox 7330 auch direkt an die Telefonbuchse anschliessen und das Telefon auch an die Fritzbox, ist ja gleichzeitig eine Telefonanlage.

http://avm.de/produkte/fritzbox/fritzbox-7330/?pk_campaign=SEM-komplett&pk_k...

Kommentar von Noah8 ,

Nicht IP basierend.. was ist dann mit dem Kabel dass nicht aus der 5050 rausgeht weil es drinnen entspringt?

Kommentar von compu60 ,

Welches Kabel meinst du denn?

Antwort
von BadLuck86, 33

ja man kann die alte Fritzbox entfernen.

http://www.router-faq.de/index.php?id=anschluss&hw=fbfonwlan7330

da ist ein Anschlussbild, denn Bilder sagen mehr als tausend Worte.

nur musst du wahrscheinlich andere Kabel organisieren.

Kommentar von asdundab ,

Das gilt nur bei Standart/analog Anschlüssen, hier geht es um eine Universal/ISDN Anschluss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community