Frage von Georg1698, 22

Router NUR als Kabelmodem nutzen?

ich habe da mal eine Frage. Ich habe einen Router von meinem Provider bekommen und da ich mit der Leistung nicht zufrieden war habe ich mir einen Leistungsstärkeren zugelegt. Der besitzt aber kein Kabelmodem (welches ich wegen meinem Anschluss brauche). Also habe ich den einfach an meinem alten router angeschlossen. Das läuft auch eigentlich perfekt, bloß es gibt zwischenzeitlich am Tag mehrere Stellen wo der Ping in die Höhe schießt und auch die Downloadrate (höchstens 60.000 KBit/s von 120.000 KBit/s) versagt. Nun meinte mein Provider dieses Problem könnte am Router liegen (also am "alten"). Durch meine Suche im Internet habe ich festgestellt dass es so gut wie keine Kabelmodem(s) mehr gibt. Also besteht die Möglichkeit den Router NUR als Modem zu verwenden? Oder gibt es eventuell andere Wege dieses Problem zu lösen? Vielen Dank schonmal! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NeoExacun, 16

Man kann normalerweise den Bridge-Mode aktivieren, dann reicht er alles ungefiltert durch. Allerdings kann es dann passieren, dass die Telefonie-Funktion verloren geht.

Kommentar von Georg1698 ,

Vielen Dank, werde ich mal ausprobieren! 

Expertenantwort
von netzy, Community-Experte für Internet & Router, 12

du meinst hier einen Kabelanschluß mit DOCSIS-Modem ?

je nach Gerät das du derzeit hast und je nach deinem Provider kannst du in deinem Kundenaccount deinen Modem/Router selbst als "Bridge" einstellen, bei manchen Providern macht dir dies der Provider und manche Geräte kannst du im Gerät selbst umstellen (wenns der Provider zuläßt)

reine DOCSIS-Modems haben auch viele Provider im Angebot, selten allerdings für Privat-Kunden

ob das aber etwas an deinen "Problemen" ändert, kann dir im Vorhinein niemand sagen, da hier einige Faktoren zusammenkommen, mußt du einfach probieren

Expertenantwort
von SYSCrashTV, Community-Experte für Internet, 12

Eine Möglichkeit den Router ausschließlich als Modem zu verwenden ist schwer, wenn nicht unmöglich. Problem ist, dass das Modem von dem Router gesteuert wird und somit auch die Verbindung vom Router verwaltet wird. So kannst du nur den Router auf das Gateway und Telefonie begrenzen. Möglicherweise bringt eine IP-Client-Konfiguration des 2. Routers ja was, da dieser dann kein eigenes IP-Netz bereitstellt.

Sofern diese Aussetzer wirklich am Router liegen, ist davon meist das Modem mit betroffen. Ich tippe mal eher auf eine Störung bei der Gegenstelle oder eine Auslastung des Netzes, bei uns auch gerade Usos bei 50MBit/s DSL in Vordorf. Dort halbiert sich dann auch die Bandbreite und der Ping geht auf mindestens 100ms bei jedem Ping, auch von Google oder sonstigen Diensten, welche normalerweise so bei 23ms hängen. Anbieter ist hier Vodafone, wobei er das wohl die längste Zeit war...

Kommentar von asdundab ,

Es geht hier anscheinend um Kabel, also DOCIS, dort lassen sich viele Provider-Router in einen Bridge Mode versetzten.

Kommentar von SYSCrashTV ,

Das ist ja nichts anderes als ein IP-Client-Modus des anderen Routers. Trotzdem verwaltet der Router ja noch das Modem und die Anbindung ans LAN-Netzwerk.

Antwort
von Kenway002, 17

Kannst ihn nur als modem nutzen oder lässt dir einen mit modem von deinem provider geben weils die nämlich noch mit kabelmodem gibt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community