Router an veraltete Leitungen anschließen ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Einerseits frage ich mich, warum Du den Herren hinzu gezogen hast, andererseits wundert mich dessen Aussage seeeeeehr. Ein Router für Heimanwendung ist gar nicht schutzgeerdet. Er besitzt ein Kunststoffgehäuse und hängt über ein (oft externes) Netzteil mit zweipoligem Eurostecker am Stromnetz. Hinzu kommt, daß ja bei Heimanwendern in der Regel WLAN genutzt wird und keine (vorhandene und fest installierte) Ethernet-Verkabelung.

Anders wäre es, wenn Du einen Profi-Router mit Metallgehäuse und eingebautem Netzteil verwenden willst. Aber selbst dann dürfte eigentlich niemand etwas dagegen haben, weil sonst ja gar keine schutzgeerdeten Geräte mehr in Betrieb genommen werden dürften. Und das sind ja mindestens alle mit dreipoligem Schuko-Stecker...

Von daher würde ich mir da keinen allzu großen Kopf machen und das Teil in Betrieb nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mac26
20.01.2016, 10:09

Ich habe den Techniker hinzugezogen, weil ich in Technik und Elektronik nicht wirklich informiert bin.

0

Hey mac26,

es wäre mir neu, dass man für eine nicht erbrachte Dienstleitung in Deutschland zahlen müsste. Bei mir war der Fall, dass ich 6 Monate auf meine Leitung warten musste (Strukturbedingt). Während der ganzen Zeit musste ich bei Vodafone nicht zahlen und umso länger man wartet und so öfter kann man eine Vergünstigung ansprechen. Während den 6 Monaten konnte ich zum Glück das Internet vom Nachbar nutzen.

Falls du zur neuen Wohnung zu gezogen bist, melde das deinem Provider, dass du immer noch kein Internet hast. Falls sie sich quer stellen hast du dann die Möglichkeit des Sonderkündigungsrechts bei Umzug.

mfg Sharkroyal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mac26
20.01.2016, 10:07

Ich hatte vorher noch kein Internet bzw Telefon, habe diese also ganz neu bestellt. 

0

Du kannst den Router ganz selbstverständlich ans Netz anschließen, einstecken, da, wo du Netzspannung hast. Die Aussagen des "Technikers" sind völliger Blödsinn. Eine Erdung ist nicht erforderlich, da das Gerät schutzisoliert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage bei dem Techniker besser noch einmal nach, was passieren würde, wenn du trotzdem den Router anschließt. Nachher ist der Schaden groß, das willst du sicher auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung