Frage von Nickwechsler, 108

Rotlichtblitzer in der Schweiz. Muss ich zahlen..Folgen?

Im August bin ich ausversehen über Rot gefahren und geblitzt. Habe jetzt eine strafe von ca 300EUR bekommen. Ich wohne in DE, besitze einen dt. Führerschein und bin türkisch. Staatsangehöriger. Muss ich die strafe bezahlen? Und was passiert wenn ich nicht zahle? Habe in einigen Foren gelesen, dass ich das nicht unbedingt muss..das verwirrt mich aber. Kann mir jemand weiterhelfen die evtl. Dieselben Erfahrungen gemacht haben?

Antwort
von Goodnight, 108

Oh doch, du musst, Deutschland und die Schweiz haben ein Amtshilfeabkommen. Das wird für dich also nur teurer, wenn du nicht zahlst. In die Schweiz kannst du nicht mehr einreisen bis die Strafe verjährt oder bezahlt ist. Da gehst du direkt ins Gefängnis. Ist unserem Nachbarn passiert, der gar nichts von einer Parkbusse gewusst hat, weil wegen seiner Auswanderung in die Schweiz die Zustellung untergegangen ist. Man hat ihn dann gefragt ob er zahlen oder ins Gefängnis will..

Antwort
von siggibayr, 97

Mit der Schweiz gibt es kein Vollstreckungshilfeabkommen. So gesehen müsste man Strafmandate eigentlich nie bezahlen. Doch wer offene Bußgelder in der Schweiz hat, wird beim nächsten Grenzübertritt garantiert zur Kasse gebeten. Erst in 5 Jahren verjährt die Zahlungsverpflichtung, dann erfolgt nämlich die Löschung im Schweizer Fahndungssystem.

Ausländische Inkassodrohungen wären auch nur ein Bluff, denn öffentlich- rechtliche Dinge können zivilrechtlich nicht eingeklagt werden.

Antwort
von tryanswer, 98

Wenn du irgendwann in deinem Leben wieder in die Schweiz willst, solltest du in jedem Fall zahlen. Ganz abgesehen davon, du hast eine Verfehlung begangen, also trage auch die Konsequenzen.

Antwort
von Nickwechsler, 92

Ich würde auch die nächsten Jahre einfach nicht in die Schweiz fahren. Gar kein Problem! Nach drei Jahren verjährt dies? Ist das so richtig? Also brauch ich mich auch vor nichts fürchten wenn ich nicht in die Schweiz fahre?

Antwort
von Mainsoks, 96

Ich meine Du brauchst nicht zahlen, was ich dir aber raten würde zu tun, nur wenn du dann dort in eine Kontrolle kommst wird es sofort fällig

Antwort
von Bernerbaer, 100

Falls du jemals wieder in die Schweitz einreisen möchtest dann solltest du bezahlen. Die Schweitzen verstehen in solchen Angelegenheiten keinen Spass.

Falls du nicht bezahlst und wieder mal in die Schweiz fährst kann sogar, im schlimmsten Fall, das Auto beschlagnahmt werden.

Antwort
von LonelyBrain, 99

Es gibt ein Abkommen zwischen Deutschland und der Schweiz. Sowohl Deutschland fordert Bußen in der Schweiz ein als auch andersherum.

Sprich: Ja du musst zahlen.

Kommentar von Bernerbaer ,

Nicht ganz:

Es gibt zwar ein Rechtshilfeabkommen zwischen Deutschland und der Schweiz, aber kein Vollstreckungsabkommen in Verkehrssachen. Das heißt: Sie werden zwar von der deutschen Polizei aufgefordert die Strafe zu bezahlen, vollstreckt werden kann jedoch nicht. In der Schweiz verhängte Bußgelder können ausschließlich in der Schweiz vollstreckt werden.

Antwort
von robi187, 91

fahre längst nicht mehr in die CH wenn es nicht sein muss?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community