Frage von Masum84, 21

Rotex Splitt Luft-Wärmepumpe empfehlenswert?

Hallo zusammen.

Meine Frau und ich planen momentan den Bau unseres Eigenheimes. Dabei kommen leider viele neue Themen auf uns zu, in die wir uns versuchen einzuarbeiten.

Beim Thema Heizung kommen wir leider auf keinen grünen Zweig. Daher versuchen wir es hier.

Bei unserem angedachten Bauunternehmen wird eine Heizung von Rotex Typ HS Compact verbaut. Leider haben wir (von einem anderen Bauunternehmen) den wink mit dem Zaunpfahl bekommen dass diese nicht das gelbe vom Ei sein soll. Kennt sich jemand von euch zufällig damit aus und kann mir weiterhelfen? War das nur ein Verkaufsargument oder ist da wirklich was dran?

Ich bin über jede Hilfestellung bzw. jeden Tipp dankbar!

Antwort
von Simko, 11

Hallo,
grundsätzlich sind Kombi- bzw. Kompaktgeräte weniger geeignet, da sie stets ein Kompromiß darstellen.

Welcher Hersteller bzw. Gerät sinnvoll ist, lässt sich erst nach einer fachlich soliden, verkaufsunabhängigen Grundlagenermittlung, Planung, Dimensionierung feststellen.
Die kostet für ein EFH/ZFH 1,2...2,3 T€, je nach Randbedingungen.

Fachlich korrekt geplante LWP-Anlagen erreichen in der Praxis Anlagenaufwandszahlen ~ 0,286, bedeutet ~71% Nutzung kostenloser Umweltenergie. Aus einer kWh strom werden dadurch 3,5 kWh Nutzenergie erzeugt.

LWP gehören zu den sensibelsten Wärmeerzeugern, daher ist hier planungsseitig besondere Sorgfalt notwendig, andernfalls entstehen mitunter deutlich überhöhte Verbrauchskosten.
Ob bei diesem Bauvorhaben eine LWP überhaupt geeignet ist, lässt sich aus der Ferne belastbar nicht beantworten, denn hierzu müssten erstmal die Ergebnisse der Grundlagenermittlung vorliegen

Wird ein Bauvorhaben mittels GU/GÜ realisiert, wie hier scheinbar der Fall, ist besondere Vorsicht angeraten, denn da gibt es keinerlei Garantien bzgl. Verbrauchskosten.
Also von einem Profi vorher prüfen lassen.

NB:
Im I-Net existieren viele anonyme Ratgeber (Hobbyexperten). Bevor man diese in die Tat umsetzt, sollte man deren fachliche Fähigkeiten überprüfen!

Antwort
von herakles3000, 13
  • wen ihr eine menge Geld für Strom im Winter verpulvern wollt dann nehmt eine Wärmepumpe aber das ist wesentlich teurer als andere arten da diese auf Strom basiert Also nichts was viel Strom verbraucht um das riechtieg bzu entscheiden müst ihr nach den betreibs kosten fragen den die sind dabei in der Heizperiode recht hoch.Deswhen war das wohl eher ein verkaufs versuch auf etwas was zu teuer im verbrauch ist oder wollt ihr zb 4-5 mal soviel Strom bezahlen.

Es ist wahrscheinlich noch schlimmer als ihr euch das vorstellt Schaut mal im Netz nach den wen da alles nur in englisch ist dann ist-das zb ein Englische Produkt und ihr habt viele Schwierigkeiten wen es mal zu einer reperatur kommt.Auch auf andere Shop seiten konnte ich das nicht finden was Kein gutes zeichen ist wen ihr da auch nichts bei den großen hersteller findet dan finger weg von dieser Sache:Habe aber nur bei visman geschaut schaut auchmal bei den anderen nach wie Weiland,Junkers,Brötcher das sind die größten Anbieter wen da  nicht zu finden ist dan Vorsicht.

.

Ideal wäre wne ihreuch bei einer Fachfirma für Heizung und zb auch sanitär Erkundigen bzw informiert bevor der schaden entstanden ist..Notfalls fragt auch bei der handwers Kammer nach den das kann auch möglich sein,.

Antwort
von harmersbachtal, 13

macht euch lieber eine Pellets in Keller und Kasiert 3.500 € vom Staat kostet halt 20.000 € in Deutschland  von wärme pumpen halte ich persön. generell nichts

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten