Frage von hiptus, 50

Rotes Sparbuch?

Rotes Sparbuch?

Wer weiss welche Banken ein rotes Sparbuch hatten? Es war ein dickerer roter Einband des Sparbuches. Ich hatte dies gesehen,aber mir leider nicht genau angesehen welche Bank dies ist,da man dachte das der testamentvollstrecker seiner Pflichten nachkommen wird,aber leider wird nichts offengelegt in dem Falle. Der Testamentsvollstrecker dies somit veruntreut, weiss man nun nicht wo man nachforschen sollte.

Antwort
von micompra, 26

die Sparkassen hatten zumindest früher rote sparbücher

Kommentar von hiptus ,

Das war ja auch mein Verdacht,hatte früher auch mal eins,aber es muss noch andere Banken mit roten Sparbüchern geben,aber welche? Bei der Sparkasse komme ich leider nicht weiter.

Antwort
von Trogon, 25

Glaube die Sparkasse, bin mir aber nicht sicher.

Antwort
von piepsmausi26, 20

Stadt oder Kreissparkasse sollte es sein. Frag mal deine eltern oder wer auch immer es mit dir zusammen angelegt hat

Kommentar von hiptus ,

Es ist in Berlin.Es geht um einen Verstorbenen und Untreue des Testamentsvollstreckers, keinerlei weiteren Hinweise möglich,als wie nur der Tatbestand das es ein rotes Sparbuch mit dickeren Roten Einband war.

Kommentar von piepsmausi26 ,

Du könntest zu den beiden Kassen gehen und deinen Namen nennen. Sie haben das bestimmt in ihrem Computer stehen

Kommentar von hiptus ,

Haben Sie leider nicht,dort ist kein Sparbuch mehr verzeichnet unter dem Namen des Erblassers. Wird dies aus dem System dort rausgenommen,wenn es gekündigt wurde?

Antwort
von Rotrunner2, 21

Sparkasse

Antwort
von Rotrunner2, 22

Sparkasse!

Antwort
von Blitz68, 24

Sparkasse

Kommentar von hiptus ,

Dachte ich auch,aber der Verstorbene ist dort nicht im System.

Wird dies nach Kündigung gelöscht und man kann dies dann nicht mehr nachvollziehen? Die Spur ist jedenfalls da Kalt.

Kommentar von Blitz68 ,

nein da wird nichts gelöscht -

habt ihr es an der Hauptstelle versucht ? auch eine Löschung wäre dokumentiert.

Kommentar von hiptus ,

Ja,angeblich nicht im System.Aber es gibt dieses Rote Sparbuch,leider hatte ich nicht genau hingesehen und nun wird dies veruntreut vom Testamentsvollstrecker.

Kommentar von Trogon ,

Jede Sparkasse ist ein Institut für sich. War er bei der Sparkasse München, bist Du zum Beispiel bei der Sparkasse Nürnberg nicht registriert.

Kommentar von hiptus ,

Es ist Berlin.

Kommentar von Blitz68 ,

war es evtl. Ost Berlin damals ?

Kommentar von hiptus ,

Ja.

Kommentar von Blitz68 ,

stimmt,

ich meinte aber , dass Spks auch fusionieren im Laufe der Jahre,

so dass man dann evtl. bei der momentanen Hauptstelle nachfragen kann.

Es gibt zudem den Verband der Sparkassen, dort könnte man vieleicht auch eine Anfrage stellen, wenn man die genaue Ortszugehörigkeit der Spks nicht kennt.

Kommentar von hiptus ,

Dies ist aber bestimmt sehr Kostspielig um dort eine Auskunft zu bekommen,oder?

Kommentar von hiptus ,

Da kann sich der Testamentsvollstrecker anscheinend ganz toll sanieren, habe gerade bei Sparkassenauskunft nachgelesen.Dort steht :
Ist eine Testamentsvollstreckung angeordnet, erhält grundsätzlich nur
der Testamentsvollstrecker Auskünfte. Als Erbe müssen wir Sie für offene
Fragen an diesen verweisen.
Toll, also bleibt der Erbe auf der Strecke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten