Frage von Rouven1992, 30

Rote schlieren im Aquarienwasser?

Hallo liebe mit Aquarianer, Ich erläutere erst einmal die Umstände wie es zu meiner folgenden Frage gekommen ist. Vorgestern musste ich leider feststellen, das die Fuge meines Garnelenbeckens ca. auf halber höhe beschlossen hat undicht zu werden. Ich habe also das Becken bis zur hälfte ab gelassen und die Fuge mit Handelsüblichem Aquariensilikon erneuert. Ich habe dieses Silikon schon für sehr viele Becken verwendet und noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Nun war Ich heute dabei das Becken wieder auffüllen. Ich habe dafür das Wasser verwendet welches Ich tags zuvor ab gelassen habe. Dann passierte aber etwas was Ich seit 15 Jahres Aquaristik noch nie gesehen habe; es bildeten sich im Wasser Neon rot/Orangene Schlieren. Ich hatte den eindruck das diese aus dem teil meines Hamburger Mattenfilters heraus strömten, welcher über Nacht trocken gelegen hat. Ich habe das Wasser heute auf Herz und Nieren geprüft und von einen relativ geringem PH Wert von 6 und einer Karbonat härte von 0 (Bekannte "Probleme" des Beckens) mal abgesehen nichts feststellen können. Weiß einer von euch was es damit auf sich hat?

MfG: euer Rouven

Expertenantwort
von Grobbeldopp, Community-Experte für Aquarium, 23

Bei rot denkt man schnell an Eisen- nur so eine fixe Idee, vielleicht haben irgendwie Bakterien im HMF Eisen aus dem Wasser gebunden???

Kommentar von Rouven1992 ,

Kann sein, glaube Ich aber fast nicht. Ich benutze Osmosewasser, habe also sehr geringe Eisenwerte. Das ganze schaute extrem aus, als ob einer Neonrote Farbe rein getropft hätte. 

Kommentar von Grobbeldopp ,

ok, das ist dann echt unwahrscheinlich.

Antwort
von jww28, 11

Hi,

Ich tippe auf verendete Algen und Bakterien, Pinsel und Bartalgen färben sich zB knallrot wenn sie sterben. 

Würde zum Wasserwechsel raten, tote Bakterien sind potenziell Gift für die Bewohner des Beckens.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community