Frage von Fratzele, 271

Rote Flecken an Beinen und am Bauch von Wärmflasche?

Hey,
ich habe wie es wahrscheinlich einige in der Winterzeit machen, mir jeden Tag mehrmals eine Wärmflasche gemacht, und sie mir zwischen die Beine oder auf den Bauch gelegt. Meine Wärmflasche ist in einer Baumwollhülle. Jetzt nach 2/3 Wochen ist mir aufgefallen, dass die, anfangs gedacht, nur leichten rote Verbrennungen (rotes Giraffenmuster) nicht mehr weggeht :/
Meine Frage ist also, was kann ich dagegen tun, und wie soll ich mich wärmen wenn mir, auch mit Decke, do kalt ist?
Danke & liebe Grüße
Fratzele

Antwort
von krzzr, 220

man sollte sehen, daß eine wärmflasche 'wärmer' ist als die körpertemperatur und somit die hautoberfläche sich deshalb rötet, weil sie überhitzt oder sogar marginal 'verbrannt wurde..

das heißt nicht, verbrannt wie ein schnitzel oder so aber die haut verträgt nun mal keine überhitzung. siehst du ja auch im sommer, da wirst du braun, was eigentlich auch in gewisser hinsicht eine 'verbrennung' darstellt..

dann solltest du ein handtuch um die flasche wickeln, damit die wärme etwas abgeleitet wird und eben nicht 60° oder mehr auf die haut direkt treffen (du kochst ja das wasser, oder). 

eigentlich reicht es, wenn diewassertemp. etwas mehr als die körpertemp. ist.. dauert zwar länger, bis dir warm wird, aber es wird trotzdem warm..

Antwort
von ponter, 181

Die Flecken stammen durch die Hitze der Wärmflasche und werden durch die Durchbluttung der Haut hervorgerufen. Du solltest die W.flasche nicht auf die nackte Haut legen.

Zudem mache ich mal darauf aufmerksam, dass du dir durch die Handhabung der Wärmflasche, wie du sie hier beschriebst, unter den derzeitigen Temperaturen, keinen Gefallen tust. Der Körper ist durchaus in der Lage, sich selbst zu wärmen. Dazu ist lediglich etwas Bewegung notwendig. Den ganzen Tag herumliegen und sich der Wärme zusätzlicher Hilfsmittel, wie W.flasche, Heizdecke usw. auszusetzen, ist für den Körper auf Dauer nicht förderlich. 

Der Körper verfügt alsbald über keinerlei eigene Abwehrkräfte, ist äußerst anfällig gegen Witterungseinflüsse und Viren. Stattdessen solltest du deinem Körper auch im Winter ausreichend Bewegung an der frischen Luft verschaffen, das ist wesentlich gesünder. 

Auf Hilfsmittel zur Körpererwärmung kannst du zurückgreifen, wenn es relativ kalt im Winter ist und du längere Zeit kälteren Temperaturen ausgesetzt warst. Meine Empfehlung wäre in diesem Fall allerdings ein heißes Bad oder eine heiße Dusche, die erfüllen ebenso ihren Zweck, wie eine heiße Mahlzeit oder ein heißes Getränk.

Der menschliche Körper muss nicht zusätzlich auf Temperatur gebracht werden, dazu ist er durchaus allein in der Lage.

Ausnahme kann hier sein, dass du krank bist oder dein Körper durch chronische Krankheiten geschwächt st.

Antwort
von Maprinzessin, 164

Iss eine heiße Suppe, trink tee, zieh dicke Socken an

Oder kauf dir in der Apotheke so ein Mikrowellenkuscheltier, die kannst du auch warm machen und da grigst du garantiert keine Abdrücke

Antwort
von xoxoAylinaxoxo, 155

Heizung auf die höchste Stufe an machen und wenn es immer noch nicht klappt dann dazu 2-3 Decken.

Hoffe habe dir geholfen :)

LG:Aylina

Antwort
von Mignon2, 141

Ein heißes Bad oder Dusche ersetzen die Wärmflasche.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community