Frage von PaddyNMF,

Rote Ampel überfahren, zweimal geblitzt, Fahrverbot umgehen???

Hallo Leuz,

ich habe ein Problem.

Ich bin heute außerhalb (wo fast keiner fährt) über eine rote Ampel gefahren, da ich mich verfahren habe und auf der Kreuzung drehen wollte. Es war nur noch jemand anderes auf der Kreuzung, der mir allerdings gewunken hat, dass ich wenden durfte. Ich war wie gesagt beim Wenden und deshalb sehr langsam. Doch in dem Moment wurde ich geblitzt, und dann sogar noch einmal weil ich so langsam war. Ich habe mich schon ein bisschen im Internet informiert: 4 Punkte (die sind mir egal), 200€ (auch nicht das Problem) aber 1 Monat fahrverbot!!! Gibt es da eine Möglichkeit das Verbot zu umgehen? Ich bin nämlich auf mein Auto angewiesen! zB um zum Pferd zu fahren, zur Arbeit, meine Kinder von der Schule abzuholen, Einkaufen und und und .... . Was kann man denn da machen? Ich wäre sehr dankbar wenn ihr mir antwortet.

Viele Grüße Heidi

Hilfreichste Antwort von aptem,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
  1. Das zweite Blitzen ist eigtl. dafür gedacht festzustellen ob das Auto weitergefahren ist, oder ob der Fahrer evtl einfach etwas zu spät gebremst hat und die Induktionsschleife passierte, dann sieht man ihn aufm zweiten Foto stehen. In Deinem Fall dürfte sichtbar sein, dass Du nicht geradeaus gefahren bist.
  2. Was tun? Erstens sieht man Dich nicht unbedingt aufm Foto. Wenn sie nicht nachweisen können, dass Du am Steuer warst, dann wird der Fall geschlossen. Du kriegst aber evtl. eine Auflage 1 Jahr Fahrtenbuch zu führen. So an die 80 Euro kostet es dann auch. Aber Du wirst mir da glaube ich zustimmen. Das ist nix im Vergleich zum Fahverbot. Also estmal garnicht zugeben und nichts zahlen. Vielleicht kriegst Du noch die Kurve so wie oben beschrieben.
  3. Wenn sie auf stur schalten, dann auf jeden Fall Anwalt nehmen. Es lohnt sich in Deinem Fall, denn er kann dann bestimmt das Fahrverbot zumindest kippen. Dafür stehen die Chancen gut.
Antwort von Bloodyrainbow,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sag nächstes Mal der Doppler-Effek war schuld. :)

Antwort von kaesbrot,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das Fahrverbot kannst du im Urlaub nehmen - du gibst denen Bescheid, wann du Urlaub hast und dann gibst du den Führerschein für 4 Wochen ab.

Kommentar von kaesbrot,

Die Kinder mußt du dann mit dem Bus abholen und einkaufen auch mit dem Bus oder zu Fuss.

Antwort von Nowaja,

Berichte mal, was aus der Sache geworden ist.

Antwort von sunakshisumesh,

Ich habe auch bei rote ampel uberfahren und geblitz worde und dann angehalten und dann nochmal zweite mal gebliz . Was kommt bei mir? Nach par sokunde bin ich dann recht gebogen. Bitte antworten. Mfg

Antwort von ChaCoa,

Ich würde mir an Deiner Stelle viele unterschiedliche Infos einholen. http://tinyurl.com/4x595mu Aus den gesamten Informationen ergibt sich dann ein Gesamtbild oder eine Tendenz, wie du reagieren solltest.

Heutzutage werden neben "roten Ampelfahrten" die Geschwindigkeitensmessungen immer mehr forciert und enger gestaltet. Selbst bei 11 km/h muss man heutzutage schon 20 Euro berappen, wie vor kurzem bei mir aktuell. Sicherlich gibt es einen Sicherheitsaspekt der erfüllt werden will, allerdings übertreibt man es aus meiner Sicht. In der Zwischenzeit habe ich mir schon einen fast depressiven Fahrstil mit Tempo(mat) angewöhnt, denn man ist es einfach leid mal hier und dort 20 Euro zu berappen...

Autofahrer sind halt öfter leicht zu bedienen. Man hat keine direkte Konfrontation kann "unbehelligt" Fotos schießen und über die Zusendung der Strafen "Anonymität" wahren... Einfaches, leichtes Geld...ich spreche hier nicht von wirklich gefährlichen Stellen oder von Schulen...

Antwort von nobody222,

Blitzen verstößt gegen das GG und ist somit nichtig, was auch auf jede Geschwindigkeitskontrolle zutrifft! Hier der konkrete Fall plus Urteil. Lesen, verstehen und verteilen ;-) http://der-runde-tisch-berlin.info/dokumente/58704647717gesamt.pdf

Antwort von onomant,

Einspruch einlegen. Die näheren Umstände schildern und auf Milde hoffen.

Antwort von lenzing42,

Ausreden gelten nicht.Geblitzt ist geblitzt.

Verständnis kann man bei überfahren einer roten Ampel nicht erwarten.

Kommentar von aptem,

Nicht unbedingt. Geblitz ist nicht gleich geblitzt. Es gibt hier eine Menge Optionen.

Antwort von jotha84m,

Hallo, Guck nochmal lieber ob die das Strafmaß im richtigen/aktuellen Bußgeldkatalog gelesen hast. ich musste 250€ zahlen...und seit diesem Jahr sind doch ziemlich alle Bußgeld wesentlich höher geworden.WAS DU MACHEN SOLLTEST ist immer ein Widerspruch einlegen. Wenn du den anderen an der Kreuzung wiederfinden kannst, dann bitte Ihn dir als Zeuge zu helfen. Hätte ich damals Widerspruch eingelegt, hätte ich überhaupt keine Strafe bekommen, denn nach einne halben Jahr kam heraus, dass die AMpel nicht geeicht war.....aber verlass dich nciht darauf!!!

Antwort von seFIST,

das... hättest dir vorher überlegen sollen

Antwort von Chrischtian68,

Da wirst du Pech haben, außer wenn es bedeutet, das du einer besonderen Härte unterliegen würdest und sonst nichts gegen dich orliegt, dann kann bei Verdopplung der Strafe daon abgesehen werden.

Eine besondere Härte liegt vor, wenn du z.B. im Außendienst arbeiten würdest und dein Führerscheinverlust einen Jobverlust einbringen würde. Aber die Kinder in die Schule bringen und zum Pferd zu gehen, ist dem Sachbearbeiter ziemlich schnurz.

Antwort von Trilobit,

Eine rote Ampel stellt die unmißverständliche Anordnung dar, die Haltelinie nicht zu überfahren. Da kommst du nicht raus (es sei denn du wärst einem Einsatzfahrzeug ausgewichen oder ein Polizist hätte dich weitergewunken) - sorry.

Antwort von blackout123,

Normalerweise kann man es nicht umgehen.

Im TV - bei so ner Sendung - war mal so ne Frau auf ihr Auto angewiesen wegen Arbeit (Außendienst oder so)

da haben die Polizisten gesagt, sie können evtl das Bußgeld höher machen usw.

Glaub allerdings NICHT dass es umgangen werden kann..

Antwort von chillermaster,

Wenn sie verständis haben werden sie wohl nix machen

Antwort von Mangar,

Du musst zu der Stelle gehen, keine Ahnung, Kreisverwaltung wars bei mir und deinen Fall da schildern, bissel rumwhinen, dass du deinen Führerschein wirklich nötig brauchst, wenn du Glück hast bekommst du kein Fahrverbot bei erhöhter Geldstrafe, grade wenn du 1. mal aufgefallen bist machen die das wohl.

Antwort von Bobsie,

Das ist nun mal so, die Zeit des Fahrverbots kannst Du Dir aber aussuchen, mache es, wenn Deine Kinder Ferien haben.

Antwort von user1570,

wenn diese Aspekt vorbringst vor Gericht könntest eine Staffelung des Fahrverbots bekommen... grad bei Kindern und Arbeit.. wenn sonst keine Möglickeit gibt.. also ganz aufheben geht nicht..

Antwort von Koechlein1948,

Wenn man Glück hat wird das in geldstrafe Umgewandelt das wird dann doppelt so teuer.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • Rote Ampel nicht beachtet Ich wurde beim Überfahren einer roten Ampel geblitzt. Ich war allein auf dieser Kreuzung habe niemanden gefährdet - es war einfach Dusslichkeit von mir. Mit welchen Konsequenzen muß ich rechnen? Ist ein Fahrverbot unvermeidbar? Passiert ist die...

    8 Antworten
  • Rotblitzer ohne blitz? Hey ich bin heute über ne rote ampel an ner abgelegenen kreuzung gefahren und ich bin noch in der probezeit. es hat nicht geblitzt. Kann ich trotzdem irgendwie ne strafe bekommen?

    5 Antworten
  • 1 Monat Fahrverbot Hallo, Mein Mann wurde leider beim überqueren der Kreuzung geblitzt ( mit seinem LKW ). Kann man das Fahrverbot irgendwie umgehen ? Und weiß jemand was das für andere Folgen hat. Das Problem ist das die Firma meines Mannes nur auf einen Fehler ...

    11 Antworten
  • Ampelblitzer, bei rot nach rechts abgebogen Hi! Ich wurde vorhin offensichtlich beim Rechtsabbiegen bei rot geblitzt. Leider weiß ich nicht genau ob es mehr oder weniger als eine Sekunde war, als ich in die Kreuzung eingefahren bin, da ich als letztes die gelbe Ampel gesehen habe. Ich habe...

    2 Antworten
  • Verkehrsrechtliche Frage zur Rotblitze! Wurde vor ein paar Tagen geblitzt weil ich auf einer Kreuzung zum stehen kam. Als dann die Ampeln hinten umgesprungen sind wurde ich geblitzt. Wie kann ich jetzt beweisen dass ich schon vorher da stand und nicht über Rot gefahren bin?

    9 Antworten

Fragen Sie die Community