Frage von philipp1978, 146

Rost im Neubau?

Moin zusammen,

Wir haben gerade ein Haus gebaut. Nun ist uns heute aufgefallen, dass an einer Ecke oben nahe der Decke, eine Stelle ist die aussieht wie Rost. Kann es sein dass dort Eck-Profile verarbeitet sind welche rosten? Kennt jemand ein ähnliches Bild? Dazu muss man wissen dass die Ecke nicht in einem rechten Winkel steht. Gibt es solche Profile überhaupt in verschiedenen Winkeln? Das wäre super wenn jemand eine Idee hat was hier los sein könnte!

Vielen Dank und viele Grüße

Antwort
von EddiR, 92

Moin, ich sehe das ebenso wie Theo130170.Allerdings sehe ich da noch etwas mehr: Die Risse, die an den Schrägen oben entstanden sind, sollten bei einem Neubau nicht passieren und lassen auf weiteren Baupfusch schließen. Verzinkter Stahl wie zB. Streckmetall, machen unter Gipsputz ebensowenig aus, wie Aluschienen Das hier sieht tatsächlich nach Rostspuren aus. Blanker Stahl muß unter Gips zumindest grundiert oder abgeklebt werden. Dann mit Gewebe überspachteln. Hier sieht das allerdings nicht nur nach blankem, jetzt rostendem Stahl aus, sondern die Laufspuren lassen auch noch das Eindringen von Feuchtigkeit erahnen. Wenn keine Feuchtigkeit eindringt, kann es auch die Bildung von Kondenswasser am relativ kühlen Stahl bedeuten. Rost hat ein großeres Volumen als Stahl, was eben zu solchen Rissen führt. 

Überspachteln hat ebensowenig Wert, da die Ursache nicht beseitigt ist und es schnell wieder genauso aussieht. Also in der Tat, freilegen, streichen und neu verputzen.

Es ist hier eigentlich dringend die Begutachtung durch einen entsprechenden Bausachverständigen nötig. Vor Allem, weil noch weitere schwerwiegende Fehler zu vermuten sind. Wenn Euch ein Gutachter zu teuer ist, solltet Ihr Euch vlt. in Eurem Bekanntenkreis umhören, wer sich das mal ansehen kann. Sollte aber niemand sein, (Firma) die an dem Bau mitgewirkt hat! Trotz relativ gutem Bild ist eine weiterreichende Ferndiagnose nicht wirklich möglich.

Kommentar von philipp1978 ,

Moin Eddir,

vielen Dank für die Info. Soweit wir das nachvollziehen können ist da kein Träger habe hinter. Das macht die Sache ja so seltsam. Wir haben einen Baugutachter welchen wir hier auch hinzuziehen. Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

Gruß Philipp

Antwort
von huste, 76

Was für ein Putz wurde verwendet? - Bei Zementputz sollte das Metall nicht korrodieren, bei Gipsputz ist das möglich.

Bei Eckschienen wird v.A. die Kante zur Führung benötigt. Wie das Streckgitter später im Putz liegt ist nicht so wichtig, so dass man einen Spielraum bei den Schienen hat.

Wenn das was man sieht die Eckschine ist, dann solte es Sache des Verputzers sein, den Mangel zu beheben. Also den Mangel anzeigen, er sollte zumindest die Ursache wissen.

Antwort
von Theo130170, 77

Hallo

das sieht mir aus wie falsch verputzt.

dahinter könnte ein Stahlträger sein. Der liegt aber dann offen und das darf nicht sein.

Reparatur:

Den Riss aufschlagen sofern es ein Eisenträger ist, diesen mit Epoxdharz verspachteln und dann mit Gewebe verputzen

Gruß

Theo

Kommentar von philipp1978 ,

Moin Theo, die Idee hatte ich auch schon aber wir haben den Bau schritt für schritt verfolgt. Da ist eigentlich Loch nur Kalksandstein und Putz. Daher die Idee mit dem Eckprofil...

Kommentar von Theo130170 ,

Eckprofile sind meist aus Plastik sonst ist irgendwo Wasser hinzugekommen.

Antwort
von teutonix1, 57

Das sieht nicht gut aus. Hol dir lieber einen Fachmann, der sich das genau ansieht.

Kommentar von philipp1978 ,

Ja vielen Dank. Wir haben einen Baugutachter. Den lassen wir mal gucken. Der ist nur leider auch teuer ;-/

Antwort
von pharao1961, 49

Wozu bekommt der Bauleiter sein Geld??? Zeige ihm das und dann soll der seinen Job machen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community