Frage von BELLA64 17.03.2008

Romantik-Killer

  • Antwort von Eastside 17.03.2008
    9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Immer und überall zu zweit sein zu müssen...

  • Antwort von xyungeloest 17.03.2008
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    bundesliga, musikantenstadl und socken im bett :o))

  • Antwort von ghostwriter 17.03.2008
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Meist wenn Kinder da sind, ist´s oft mit der Romantik u. der trauten Zweisamkeit vorbei.Dann steht das Kind/die Kinder im Vordergrund. Die Mütter sind meist zumindest in den ersten Jahren, wenn sie häufig keine Nacht mehr durchschlafen können, nicht für Romantik aufgelegt. Weil sie dauermüde u. gestresst sind. Weil sie immer ein Ohr an der Kinderzimmertür haben. Da hilft wirklich nur eins: Hin u. wieder mal einen Babysitter organisieren u. sich einen schönen Tag oder Abend machen.

  • Antwort von Igelauge 17.03.2008
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Konfektionsgröße von 38 auf 48 :-(

  • Antwort von Mortimer 17.03.2008
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    GF ? jetztgibtsKloppe

  • Antwort von Pestopappa 17.03.2008
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Einen Tag nicht zu riechen oder Mundgeruch !

  • Antwort von linuxopa 17.03.2008
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Fernseher - der tötet Gefühle und raubt gemeinsame Zeit

    Spülmaschine - das gemeinsame Abwaschen war immer kommunikativ, man konnte schön nebenher den vergangenen Tag besprechen

  • Antwort von Qetan 17.03.2008
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Es gibt keine Romantikkiller wenn man sie nicht zulässt.

  • Antwort von eteknete 17.03.2008
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ausgebeulte Jogginghosen und fleischfarbene Unterwäsche

  • Antwort von pippi60 17.03.2008
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Stundenlanges Fernseher oder stundenlanges Surfen im Internet!

  • Antwort von Luise 17.03.2008
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die eigene innere Einstellung:

    Erwartungshaltung, Alltag, Kinder, Stress.

    Keine Zeit haben und sich nicht auf einander einstellen. Gleichgültigkeit.

    Man sollte sich jeden Tag 5 Minuten für den Partner nehmen, 5 Minuten in der Früh oder 5 Minuten am Abend. Wo man sich von selber auf den Partner einstellt. Wenn dann 5 Minuten nicht ausreichen sollten, dann halt länger...

    Selber überlegen und nicht erwarten. Aufeinander zu gehen. Dann bleibt die Liebe und auch die Romantik. Auch wenn schwerere Zeiten sind (kleine Kinder, kranke Kinder, Stress).

  • Antwort von Marah 17.03.2008
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ein bißchen weniger Pc-gefummel dürfte es schon sein...das nimmt noch mehr Zeit in Anspruch als Arbeit und Haushalt sowieso schon. Also ganz klar: Zeitmangel!

  • Antwort von sunpoint 17.03.2008
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Nun sei mal ehrlich, das wirkliche Leben hat nach verlieben und Romantik auch eine andere Seite...der Alltag. Das ist völlig normal. Aber auch da kann es schön sein. Für mich ist der größte Romantik-Killer das man Dinge tut, die man in der Liebes- und Romantikzeit nie getan hätte.

  • Antwort von stefanpeter 17.03.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das ganze prosaische Leben. Wenn man's dann nicht packt gemeinsam.

  • Antwort von pgelli 17.03.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Schatz, ich muß gleich weg.

  • Antwort von regideur 17.03.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das Gefühl nicht geliebt zu werden.

  • Antwort von fruchtzwerg 17.03.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Früh aufstehen, arbeiten, spät heimkommen.... müüüde

  • Antwort von RBMannheim 17.03.2008

    Strumpfhosen!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!