Frage von verofo 06.06.2010

Rom-Referat, was is da besonders?

  • Hilfreichste Antwort von Evanna 09.06.2010

    ich weis nicht ob du schon die katakomben hast aber ich schreib dir einfach mal darüber denn ich hab schon ein referat über die römischen katakomben gemacht^^

    also die katakomben sind christliche friehöfe. früher wurden diese friedhöfe gebaut weil sie zu wenig platz hatten und bei den christen jeder ein würdiges begräbnis haben sollt. so ein grab war zwar sehr teuer zu dieser zeit aber es gab unterschiede. die nicht ganz so reichen leute hatten ein kleines schlichtes grab wie man sie von den katakomben kennt. die sehr reichen leute hatten grosse bemalte gräber. vor jedem besetztem grab (die kleinen) ist eine steinplatte. in diese wurde das gesicht desjenigen geritz dem das grab gehörte.anhand der frisuren und kleider der menschen kann man heitzutage erkennen und schätzen wie alt die katakomben sind

    viel glück mit deinem referat

    evanna

  • Antwort von Pete78 08.06.2010

    Wenn du die ganzen touristischen Infos schon drin hast, schreib doch was über die Römer selber, bzw deren Freizeit oder wo sie feiern gehen. Kanst ja mal unter http://www.staedtereisen-rom.org/rom-bei-nacht schauen

  • Antwort von phil71 07.06.2010

    ja was suchst du denn SONST noch ;-) ?? gib uns ratschreibern wenigstens einen tip, in welche richtung das besondere denn gehen soll!

    aber meiner meinung bleibt von rom, wenn du seine bedeutung als welthauptstad der antike und an sich auch neuzeit (renaissance, barock) abziehst nicht mehr viel übrig... zenraler punkt des christentums mit vatikan und papst vielleicht? ist an sich auch recht einmalig.

    wenn du alle wichigen gebäude schon hast, dürfe die referatszeit sowieso auch herum sein...

    gruß philipp

  • Antwort von mauselchen 06.06.2010

    gebe mal Rom Besonderheiten ein oder ähnlich

  • Antwort von Mogli1988 06.06.2010

    Also ich weiß nicht ob es das auch in anderen Städten gab, aber ich finds ziemlich interessant und lustig:

    Es gab Toilettenhäuser in denen die Klos nebeneinander in Reih und Glied standen. Dort haben die Reichen ihre Diener hingeschickt, weil sie ihren Stammplatz wärmen sollten. Als die Toiletten dann schön warm und gemütlich waren, hat man sich dort getroffen um zum Beispiel Gechäftsgespräche abzuhalten oder sich nur mal so zu unterhalten.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!