Frage von Nikki2o16, 22

Rollo anbringen lassen, Schwarzarbeit?

Hallo, habe da mal eine wichtige Frage. Ich bin in meine erste eigene Wohnung gezogen, da ich privat hier niemanden kenne, der mir helfen könnte, da ich in ein komplett anderes Bundesland gezogen bin, will ich eine Annonce aufgeben, dass ich jemanden suche, der mir ein Rollo ans Fenster anbringen kann. Also es müßte rangebort werden. wenn ich denjenigen dann einmalig bezahle so 20-30 €, wäre das dann Schwarzarbeit? Oder wäre das ok? Ich habe mal gehört dass man alles anmelden oder auf Rechnung ausführen lassen muss, bzw. Steuern zahlen muss auch wenn es nur einmalig ist. Bin übrigens 22 und wegen Ausbildung umgezogen. Hoffe auf eure Hilfe!

Antwort
von Kamihe, 14

Du gibst im Geld, nicht für seine Arbeit sondern für seine Hilfe. Problem gelöst.

Antwort
von tachyonbaby, 15

Frag einfach in Deinem Mietshaus herum, irgendjemand findet sich bestimmt, der Dir 2 Löcher bohrt und das Rollo anschraubt. Sowas läuft unter Nachbarschaftshilfe.

So ein paar Bohrlöcher setzen ist übrigens überhaupt kein Hexenwerk. Ein guter Akkuschrauber mit Bohrer  kostet keine 40 Euro und so ein Ding kann man immer wieder im Haushalt brauchen. Selbst ein kleiner Schlagbohrer kostet nicht die Welt, wenn Du's mit Stahlbetonwänden zu tun hast. Nur aufpassen, daß Du keine Leitungen anbohrst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten