Frage von Cortevas, 51

Roller und Schutzkleidung kaufen?

Hallo Community! Ich bin 14 Jahre und wollte die Mofa-Prüfbescheinigung machen. Ich weiß, ich muss noch warten bis ich 15 bin um fahren zu dürfen, aber ich wolle mir schon mal einen Roller mir der entsprechenden Schutzkleidung zulegen. Jetzt die Fragen: 1. Welcher Roller ist empfehlenswert aber auch nicht zu teuer? Der Piaggio zip wurde mir mal empfohlen. 2. Welche Schutzkleidung ist nötig, und was ist überflüssig? Vielen Dank schon mal im voraus Euer Cortevas

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SaLu0601, 33

Also ich kann aus eigener Erfahrung die italienischen Markem empfehlen. Also Piaggio, Gilera und so weiter. Aber auch Yamaha und Peugeot machen gute Roller. Wenn du vor hast ihn gedrosselt zu lassen dann ist es nur eine Frage der Optik, da die Roller dann ungefähr gleich gut fahren und beschleunigen.
Bei der Schutzlkleidung würde ich nicht übertreiben, Helm natürlich und noch Handschuhe sind muss, vorallem im Winter.
Ansonsten helfen lange Klamotten, mich selbst hat es auch schon einige mal hingelegt ohne sonstige schutzkleidung.

Kommentar von Cortevas ,

und wie viel kostet alles zusammen ungefähr

Kommentar von SaLu0601 ,

Also für einen guten gebrauchten Roller würde ich etwa 800€ einplanen, für einen neuen etwa 1500€.
Der Helm muss vor allem die passende Größe haben und sitzen. Da würde ich gute 100€ einplanen. Handschuhe sind meistens relativ billig, 20-30€.
Also 150 fürs Equipment und der Rest ist eine Frage wieviel du bereit bist für den Roller auszugeben.

Kommentar von SaLu0601 ,

Soll nicht heißen das es nicht gute gebrauchte billiger gibt aber beim Händler sind 800€ relativ realistisch.
Nicht zu vergessen ist aber auch die Versicherung.

Kommentar von Cortevas ,

Hab da auf mobile.de einen für 300 gesehen

Kommentar von SaLu0601 ,

Das wird aber wahrscheinlich ein privater Verkäufer sein oder ?
Generell spricht nichts dagegen, du solltest dir den nur gut angucken und am besten Probe fahren.

Kommentar von Cortevas ,

Ja ist ein privater

Kommentar von Cortevas ,

Ist das denn schlimm?

Kommentar von SaLu0601 ,

Nein natürlich nicht, im Gegenteil, die Fahrzeuge sind meist gleich gut und einiges günstiger. Allerdings musst du auch aufpassen das dir kein "Schrott" angedreht wird.

Expertenantwort
von RuedigerKaarst, Community-Experte für Roller, 9

Hallo,
entschuldige, aber die Mofaprüfbescheinigung ist unnötig.
Mit 15 darfst Du Mofa fahren, mit 15 1/2 darfst Du mit Führerscheinklasse AM oder A1 beginnen und mit 16 fahren.
An Deiner Stelle würde ich mich gedulden, das Geld sparen und nebenbei arbeiten.
Dann kannst Du dir den Führerschein und wohl auch ein Fahrzeug leisten.
Bedenken musst Du, was die Prüfbescheinigung und der gedrosselte Roller für Kosten verursachen.
Ich habe mal im Clipper gewühlt und das gefunden. 😂
Die Prüfbescheinigung kostet ca. 100 bis 150 €.
Wenn man einen Roller noch drosseln muss, kostet der Drosselsatz ca. 150 bis 200 € zuzüglich jeweils ca. 50 € für Einbau und TÜV-Abnahme.
Der Spritverbrauch bei einem gedrosseltem Roller liegt bei ca. 5 Liter, bei einem ungedrosseltem bei ca. 3 bis 3,5 Liter.
Man kann grundsätzlich 6 Monate vor dem gesetzlichem Alter mit Führerscheinen beginnen.
Wenn man sich ein wenig geduldet und spart, könnte man also auch einen Führerschein machen.
Dann wühle ich mal weiter. 😂
Mit dem Führerschein darfst Du ab 15 1/2 beginnen und mit 16 fahren.
Möglich wären
Führerscheinklassen
AM
Zweiräder bis maximal 45 ccm und einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h
Kosten ca. 600 €.
A1
Zweiräder bis maximal 125 ccm
Kosten ca. 1200 €.
Ich würde A1 machen.
Hier die Vorteile von Führerscheinklasse A1 mit der Du auch bei Deinen Eltern argumentieren kannst:
Kleinkrafträder mit 125 ccm haben ein großes Nummernschild.
Zweiräder mit kleinen Nummernschildern werden oft gefährlich überholt, abgedrängt und geschnitten.
Die Probezeit beginnt bei Erhalt des Führerscheins.
Man erlernt Fahrpraxis und hat es später mit größeren Motorrädern leichter.
2 Jahre nach Erhalt des Führerscheins kann man mit der praktischen Prüfung auf die Führerscheinklasse A2 upgraden.
Alles wird teurer, auch Fahrschulen.
Es ist im Endeffekt günstiger, Klasse A1 zu machen und später upzugraden, anstatt von Führerscheinklasse AM auf A1 umzusteigen.
Dann muss wieder Anmeldegebühr, Fahrstunden, Lernmaterial, theoretische und praktische Prüfung bezahlt werden.
Eine 125er fährt ca. 90 bis 110 km/h.
Schutz brauchst Du natürlich.
Am Helm solltest Du auf keinen Fall sparen, ein Kopf wächst nicht nach und kann auch (noch) nicht ausgetauscht werden.
Obwohl manche Leute ruhig einen Kopf mit mehr Inhalt gebrauchen könnten. 😂
Gehe zum Fachhandel, wie z.B. Louis, Polo, oder Heingericke.
Super sind Klapphelme, am besten mit Pinlock.
Pinlock ist ein Visier hinter dem Visier.
Durch das kleine Luftpolster zwischen den Visieren beschlagen sie nicht, oder kaum.
Ein Klapphelm kann man offenboder geschlossen verwenden.
Bei einem Unfall kann dieser aufgeklappt werden, so dass man versorgt werden kann, ohne dass der Helm abgenommen werden muss.
Genial ist es, wenm der Helm noch ein getöntes Visier hat.
Das kann man bei sehr hellen Lichtverhältnissen rasch herunter klappen und wird nicht geblendet.
Also eine große Sonnenbrille.
200 € solltest Du einplanen.
Die Knie solltest Du schützen.
Es gibt Jeanshosen mit Kevlareinlagen und Knieschützern.
Diese kosten ca. 60 €.
Bald wird es kalt.
Die Finger freuen sich über gute Handschuhe.
Mindestens 50 € sollte es dir wert sein.
Im Winter wäre wohl eine Motorradjacke nicht schlecht, aber das muss jeder selber entscheiden.
Ich kann im Winter nur mit Shirt unter der Jacke fahren und friere kein bisschen.
Ca. 200 €
Auf jeden Fall solltest Du dir eine Warnweste zulegen, auch wenn manche meinen es wäre uncool.
Im dunkeln wird man sehr schnell übersehen.
Uncool ist es, wenn man im Krankenhaus oder nicht mehr aufwacht.
Billige, die nerven und flattern kosten 2 bis 3 €, vernünftige ca. 30 €.
Gute Fahrt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten