Frage von WebRatgeber96, 42

Roller tuning - Führerschein weg?

Hallöle, ich habe meinen Roller vorkurzem in die Werkstatt gegeben um die Beschleunigung zu verbessern. Dazu hat man die Methode angewandt, bei der man das Resonanzrohr entdrosselt. Um den Nebeneffekt das der Roller nun schneller gelaufen ist entgegenzuwirken haben wir größere Drosselungsringe eingebaut.

Also der Anzug ist besser aber er läuft vorschriftsmäßig 45-50km/h.

Im Falle das die Polizei mich anhalten würde, könnte ich meinen Führerschein komplett verlieren? Bin in der Probezeit.

Es wäre ja eig kein Fahren ohne entsprechende Fahrerlaubnis, weil er ja nur 45-50kmh fährt. "Lediglich" würde die Betriebserlaubnis und der Versicherungsschutz erlöschen.

Vielen dank für die Antworten im Voraus. Bitte ernsthafte antworten.

Antwort
von Charlybrown2802, 38

wenn die Betriebserlaubnis erloschen ist, ist es wie fahren ohne Führerschein. du bewegst ein Fahrzeug ohne straßenzulassung. und da du noch auf probe bist, ist der lappen weg

Kommentar von migebuff ,

Rechtsgrundlage wäre interessant, besonders für den Teil mit der fehlenden Zulassung des zulassungsfreien Fahrzeugs.

Kommentar von Kreidler51 ,

Fahren ohne FS ist es nur wenn sie schneller ist oder mehr Hubraum hat sonst nicht.

Antwort
von migebuff, 31

Ein Erlöschen der Betriebserlaubnis liegt vor, wenn das Abgas- und Geräuschverhalten verschlechtert wird. Ob das der Fall ist, kann man aus der Ferne nicht beurteilen. Eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer oder eine Änderung der Fahrzeugart liegt nicht vor.

Der Versicherungsschutz erlischt am ersten März, andere Optionen fürs Erlöschen gibt es nicht, auch wenn manche Kinder stets das Gegenteil behaupten.

Kommentar von migebuff ,

Eins der o.g. Kinder scheint bereits anwesend zu sein, siehe negative Bewertung. Stellt sich nur die Frage - warum verbessert mich das Kind nicht unter Nennenung der seiner Ansicht nach zutreffenden Rechtsgrundlage, wenn es doch der Meinung ist, dass ich mich angeblich irre?

Kommentar von Sooehnke ,

Ich kenne mich nicht genau Sachgemäß aus, ist es aber nicht so, dass es Versicherungs Betrug ist und man im Falle eines Unfalles naja nicht gerade Recht bekommt falls es rauskommt ?

Aber ansonsten sollte es keine Punkte in dem Sinne geben.

Kommentar von migebuff ,

Ein Versicherungsbetrug liegt nicht vor. Das Kennzeichen für ein Mofa kostet bei jeder Versicherung genausoviel wie das für ein KKR.

Es wird weder eine Geldleistung noch ein günstigerer Beitragssatz erschlichen.

Antwort
von Kreidler51, 42

Wenn man nur den Anzug verbessert hat sie aber nicht schneller läuft als 45-50 km/h kann dir nichts passieren denn bei einer Kontrolle wird man es nicht prüfen sondern nur die Geschwindigkeit.

Kommentar von Lumpazi77 ,

Bei einem Unfall kommt das ggf. auf !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community