Frage von HopHip77, 44

Roller stand lange ohne Auspuff - Was tun?

Hallo,

mein cpi Aragon stand länger ohne Auspuff. Nun springt er nicht mehr an, zk und vergaser sind es nicht. Eventuell ein kolbenfresser? Kicken lässt er sich noch, geht halt nur nicht an. Eventuell sonst neuer Zylinder ?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von Alpino6, 28

Probiere einmal mit Bremsenreiniger gleichzeitig beim starten in den Luft Filter zu sprühen.

Wen sich der kick Starter drehten lässt,dann wird der Zylinder nicht kaputt sein,warum auch?von nicht fahren?

Gruß

Antwort
von zeitfels, 31

Ich kenne mehrere Personen, die genau das gleiche Problem hatten. Wenn er sich nicht mal mehr kicken lässt und die Batterie voll ist und der Vergaser in Ordnung ist, dann hat der Roller vermutlich ''ausgedient''. 

Bevor du deinen Roller zur Reparatur bringst, solltest du vorher nachdenken dir gleich einen neuen zu holen ob gebraucht oder neu, je nach Situation. Denn eine Reparatur würde genau das gleiche kosten wie ein günstiger neuer Roller.

Ich selbst hab meinen Roller vor 5 Jahren für ca. 700€ als Neumodell gekauft und musste schon nach 1 Jahr 1300€ in mehrere Reparaturen investieren. Nach der letzten Wartung musste ich über 450€ zahlen und schon nach 2 Wochen war er wieder Kaputt weil gepfuscht wurde und außerdem ging nach der Reparatur der Blinker nicht mehr und Garantie für die Wartung gab es auch nicht.

Dazu kam noch, dass ich Selber viel dran machen musste z.B. Lichter mehrmals wechseln, Vergaser einstellen und Reifen wechseln, das war nochmal Geld über 150€. Letztendlich hatte mein Roller nach 3 Jahren Benutzung und weniger als 4000km einen Totalschaden. Eine Reparatur würde über 800€ kosten, da kauf ich mir lieber gleich ein neues Model.

Kommentar von Diddy57 ,

...entweder bist du unfähig mit so einen Fahrzeug umzugehen, oder du hast eben Chinamüll gekauft.Oder evtl.auch beides.Wenn jeder so denkt dann wird es keine Reperaturwerkstätten mehr geben, wo zu auch wenn man alles direkt neu kauft.

Nur weil die Kiste nicht sofort anspringt muß man den doch nicht gleich verschrotten.Da wird dann eben nach der Ursache geforscht bis der Arzt kommt, was solls.Dazu sollte man allerdings schon über ein gewisses Grundwissen verfügen wie so ein Motor zusammengesetzt ist und wie er funktioniert.Du kaufst dir doch auch kein neues Auto wenn der Aschenbecher voll ist, - oder vielleicht doch??

Antwort
von deruser1973, 19

zuallererst komtrollierst du die Zündkerze, ob du einen Funken Siehst. Dieser soll kräftig und blau sein... 

wenn er gelblich schwach ist, ist die CDI am Ende und gehört getauscht.

Als nächstes nimmst du den Vergaser ab. Dann träufelst du ein paar Tropfen Sprit direkt in die Ansaugöffnung und versuchst anzukicken...

wenn er dann anspringt und kurz hochdreht, liegts an der Spritzufuhr bzw. dem Vergaser. Wenn er nicht anspringt musst du an der Zündung suchen.

Es gibt nur den Weg. Und einen Kolbenfresser hast du nur, wenn sich der Motor gar nicht mehr durchdrehen lässt und der Kolben im Zylinder fest sitzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten