Frage von lexia17, 235

Roller nicht auf Fahrer unter 23 anmelden?

Ich habe zur Zeit einen 50ccm Roller, den ich für das nächste Jahr jetzt wieder versichern möchte. Allerdings habe ich voraussichtlich im April meinen A2 Führerschein und steige dann auf ein größeres Motorrad um. Den Roller möchte ich dann verkaufen, weshalb ich es unnötig finde die doppelte Versicherungsgebühr zu zahlen weil ich unter 23 bin.

Meine Frage ist also: Wenn ich jetzt in den nächsten 2 Monaten kontrolliert werde, wird dann auch geprüft, ob der Roller für unter 23 Jährige versichert ist oder ist der Polizei das egal? Welche Folgen könnte die falsche Versicherung haben?

Ich befinde mich leider noch bis Herbst in der Probezeit und habe bislang nur den B Führerschein.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von derhandkuss, 167

Grundsätzlich ist ein Fahrzeug versichert - und nicht der Fahrer. Von daher interessiert die Polizei nur, dass aktuell eine Versicherung existiert. 

Wenn Du bei der Versicherung als Fahrer nicht eingetragen bist, wirst Du dann ein Problem bekommen, wenn mit dem Fahrzeug ein (selbst verschuldeter) Unfall passiert. Die Versicherung zahlt dann zwar Schäden, die anderen zuge-fügt werden. Der Versicherungsnehmer muss dann allerdings mit "Strafprämien" wegen falscher Angaben im Vertrag rechnen.

Antwort
von schleudermaxe, 147

Aber wo denn bitte anmelden? Meine verlangt nur ein Kreuz unter/über 23 beim Abschluß und wenn ab nächsten Tag die unter 23 auch damit fahren, ist es denen für dieses Versicherungs-Jahr egal.

Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 124

Für einen 50 Kubik Roller brauchst du nur ein Versicherungskennzeichen, mit dem Kauf des Kennzeichens ist da auch gleich die Haftplichtversicherung drin.

Kostet gerade mal läppische 60-70 Euro um muss zum einmal järhlich gewechselt werden. Stichtag ist der 1. März.

Hey willst du wirklich für so ein paar läppische Euros dir so einen STress machen?????

Wenn du einen Unfall hast und du hast keine gültige Haftplichtversciherung darfst du alles aus eigener Tasche bezahlen, kann ein ziemlich teurer Spasss werden.

Antwort
von MarcelDavis321, 170

also wenn du dein Roller verkaufst und somit abmeldest bekommst du das Geld für die Versicherung zurück für die verbleibenden Monate. Oder du verkaufst die Versicherung für die letzten Monate direkt mit. Wenn du ohne Versicherung fährst ist die Strafe nicht sehr hoch, wenn du jedoch in ein Unfall verwickelt bist hast du ein riesen Problem.Ich würde davon abraten ohne Versicherung zu fahren.

Kommentar von lexia17 ,

Ich will ja nicht ohne Versicherung fahren sondern nur mit dem "normalen" Beitrag und ich hoffe mal dass ich keinen Unfall baue wobei man das ja leider nie wissen kann ... Oder gilt das dann als fahren ohne Versicherung wenn der nur auf meinen Vater bspw versichert ist?

Kommentar von migebuff ,

Ich will ja nicht ohne Versicherung fahren sondern nur mit dem "normalen" Beitrag

Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass du hier so eine Frage stellen kannst, ohne dass mindestens ein "keine Versicherung weil erloschen"-Troll ankommt.

Kommentar von Effigies ,

Einen 50er kann man nicht abmelden da man ihn auch ned anmelden kann, und die Versicherung bekommste ned zurück.

Und wenn du ohne Versicherung fährst ist das eine Straftat für die es bis zu 1 Jahr Gefängnis gibt. Wenn du das "nicht so hoch" findest, was ist dann bei dir hoch?

Antwort
von TorDerSchatten, 108

50er Roller haben doch ein Versicherungskennzeichen! Das wird mit verkauft und wird am 28.02. oder 29.02. automatisch ungültig.

Antwort
von weelah, 106

Hallo,

versicher den Roller dort, wo es keine Altersbeschränkung gibt oder Versicherungsnehmer Ü23 und Fahrer U23 sein können

Da kostet es allenfalls 10 Euro mehr und keinesfalls doppelt so teuer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community