5 Antworten

Also ein Roller mit über 15.000 KM ist ne Hausnummer :D

Ich hab auch nen Roller und da Verreckt alle 1.000 KM irgendwas, wenns Blöd läuft hast du nach 1 Woche nen Kolbenfresser, wenn du selbst schraubst dann könntest dus dir überlegen, mit dem nötigen Know-How ist das kein Problem, musst aber damit rechnen, dass du wenn irgendwas kaputt geht ganz schön viel für Ersatzteile blechen musst und wenn du was falsch einbaust kannst du das ganze nochmal Kaufen wenns Blöd läuft.

Ich persönlich würde abraten wenns nicht mega der gute Roller ist (z.b. Speedfight oder so) und erst recht wenn du dich nicht mit Rollern auskennst weil wie gesagt, mit 15.600KM rechne ich damit das bald was flöten geht.

Hoffe ich konnte dir helfen, stehe dir bei fragen auch gerne zur verfügung.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von redhallored
28.02.2016, 15:34

Vielen dank für deine supper Antwort :D werde jetzt ein par Bilder rein ruhen wo man Namen und Bilder vom roller hatt 

0

das kommt ganz darauf an von welcher marke er ist? Könnte nämlich ein Schrott-Bauhausroller sein oder auch eine TOP gepflegte Vespa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne kauf ein anderen mit weniger kilometer so unter 8000

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von redhallored
28.02.2016, 16:13

Ist der roller nicht gut ?

0

Beim gemeinen Chinakracher ist das schon fast des Ende. Beim Markenroller gerade mal eingefahren.  Wenns allerdings noch ne Bastelbude vonnem 15 jährigen ist , dann eh die Finger weg..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung