Frage von ERROR1312, 88

Roller ist mit 65kmh eingetragen?

Darf ich damit auf die Autobahn XD

Expertenantwort
von RuedigerKaarst, Community-Experte für Roller, 32

Fahrzeuge die mindestens 60 km/h Fahren können und dies in den Papieten eingetragen ist, dürfen auf Autobahnen fahren.

Die Standspur ist nicht zum fahren da, auch nicht mit langsamen Fahrzeugen.
Man müsste also die rechte Spur verwenden.

Auch wenn man es darf würde ich es lassen.
Es ist nicht sehr angenehm, wenn ein LKW, der 80 fahren kann, hinter einem ist.
Gefährlich ist es auch.

Man muss auch damit rechnen, dass man öfter rausgezogen wird, denn kleine Kennzeichen auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen sind ungwöhnlich, so dass andere Verkehrsteilnehmer die Polizei alarmieren.

Antwort
von drhouse1992, 4

Wichtig wäre an der Stelle zu wissen: Hat der Roller nur ein Versicherungskennzeichen? Dann ist es eher unwahrscheinlich, dass das eine legale und korrekte Eintragung ist. Denn dann ist es ein Kleinkraftrad und das hat eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 45 bzw. 50 km/h. Außer es ist eine Simson, die vor dem 1. April 1992 schonmal angemeldet war, die dürfen legal noch 60 km/h fahren. 

Mit 65 km/h ist das Ding aber bereits ein Leichtkraftrad, wie eine 125er. Und deswegen muss da ein großes Kennzeichen dran sein. Wenn das tatsächlich so ist, darfst du damit auf die Autobahn. Zu empfehlen ist es aber nicht. 

Antwort
von JuliusCesar53, 56

Wenn dein Roller durch die Baubedingte Art min. 60 km/h schafft und es auch so eingetragen ist darfst du auf die Bahn.

Kleiner Tipp: Hast du ein Versicherungskennzeichen dann darfst du es gleich Vergessen ;) 

Antwort
von Deepdiver, 47

Die Straßenverkehrsordnung (StVO)
schreibt lediglich vor, dass Autobahnen nur von Kraftfahrzeugen benutzt
werden dürfen, "wenn deren durch die Bauart bestimmte
Höchstgeschwindigkeit 60 km/h und mehr beträgt".

Antwort
von Fragensammler, 58

Auf die Autobahn darfst du, wenn über 60 drin steht.. Aber ob das so clever ist, wenn alle doppelt so schnell an dir vorbei fahren oder kann dein Roller noch mehr? ;)

Antwort
von osboha, 45

Allein von der Mindestgeschwindigkeit her gesehen könnte man das meinen, allerdings ist die StVO komplexer und leider ist es auch ein Verstoß, ohne triftigen Grund durch Langsamfahren den Verkehr zu behindern. Die Geschwindigkeit müsse so gewählt werden, dass sie sich dem Verkehrsfluss anpasse. Genau das könnte m. E. mit deinem Roller ein Problem darstellen.

Kommentar von migebuff ,

Laut deiner Aussage macht sich dann auch jeder Traktorfahrer strafbar, der auf einer Bundesstraße fährt, weil die Autos schneller fahren. Ebenso jeder Mofa- und Fahrradfahrer.

Dichtet euch doch bitte nicht immer irgendwelches unhaltbares Zeug zusammen.

Kommentar von drhouse1992 ,

Hat damit nichts zu tun. Solange keine Mindestgeschwindigkeit ausgeschildert ist, darf er auf der Autobahn auch 65 km/h fahren. Denn das ist ja alles, was sein Fahrzeug hergibt. 

Wenn es vorgeschrieben wäre, dass sich alle dem Verkehrsfluss anpassen müssen, was sollen denn dann LKWs machen, wenn es steil bergauf geht und sie ihre 80 km/h nicht mehr halten können? Dann geht es halt einfach nicht schneller. 

Antwort
von M0F4FR3AK, 17

Wie heißt denn so ein Roller, der 65kmh mit kleinem KZ fährt?

Antwort
von Knegges78, 44

Natürlich nicht. Die Autobahn ist erst für Fahrzeuge ab 80kmh zugelassen

Kommentar von Sanxra ,

Dachte ich ursprünglich auch xd

Kommentar von Spezialwidde ,

Quatsch. Ab 60!

Kommentar von Knegges78 ,

Ok, da lag ich mit meinem ersten Gedanken wohl wirklich falsch. In der StVo steht tatsächlich 60kmh. Folglich darfst du mit deinem Roller auf die Autobahn

Kommentar von emib5 ,

Falsch. > 60 km/h

Kommentar von Sanxra ,

Oke, ich nimm nächstes Mal mein eBike mit :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten