Frage von Flow187, 126

Roller geklaut ich habe nichts gemacht?

Hallo 2 Freunde von mir haben vor einem Monat einen Roller geklaut und haben mir dann gesagt ich soll raus kommen und noch 2 andere Freunde kamen auch die haben aber auch nichts gemacht dann haben 3 von ihnen eine Vorladung bekommen die beiden die es gemacht haben und einer der nichts gemacht hat . Sie mussten alle diese Woche hin und jetzt habe ich auch eine Vorladung als Beschuldigter bekommen obwohl ich beim Diebstahl nicht dabei war und nicht gefahren bin ich kam nur später als er schon geklaut war und habe keine Schraube gedreht oder so was ich habe wirklich nichts gemacht und bin noch nie bei der Polizei auffällig geworden jetzt meine Frage wieso bin ich als Beschuldigter und nicht als Zeuge und kann mir was passieren Ps. Ich bin 14

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RuedigerKaarst, Community-Experte für Roller, 34

Hallo,
alle erhalten eine Vorladen als Beschuldigter einer Straftat, da man ja nicht sehen kann, wer nun nun die wirklichen Täter waren.

Als Beschuldigter kann man die Aussage verweigern, sofern man sich, oder Familienangehörige belasten würde.

Du solltest natürlich eine Aussage machen, um dich und die anderen, die nicht dabei waren zu entlasten.
Danach wird die Staatsanwaltschaft entscheiden, ob das Verfahren gegen dich eingestellt, oder ob es verfolgt wird.

Du solltest dich von solchen "Freunden" trennen.
Du siehst ja wie Du in die Scheixe gezogen wirst.

Antwort
von SwissWeasle, 46

Wenn das alles so stimmt, wie Du es hier schilderst, dann musst Du Dir keinen Kopf machen. Es wird Dir nichts passieren, sofern Du weder beim Diebstahl dabei warst noch sonst was mit dem Gerät getan hast.

Was ich Dir empfehle: Wenn Du Aussagen tätigen musst, dann sage immer die Wahrheit! Auch wenn es Deinen Freunden eins zusetzt! Die haben ja bei ihrer dämlichen Aktion auch nicht helle mitgedacht und das dürfen sie jetzt auch spüren.

Antwort
von homerlikit, 25

Bist du mitgefahren? Wenn du den Roller nicht einmal angelangt hast, sollte nicht viel passieren.

Antwort
von logbkzv, 50

Einfach sagen, dass du nicht dabei warst. Ohne Beweis kann dir die Polizei nichts anhängen, eine unbegründete Vermutung reicht nicht aus

Kommentar von Flow187 ,

Ich habe auch ein Audio wo mein Kollege sagt ich und der ich nenne nicht den Namen haben einen Roller gekaut

Kommentar von Ockhams ,

Doch er hat gewußt. Das reicht.

Antwort
von 716167, 31

Du bist Mitwisser. Mitgegangen: mitgefangen.

Kommentar von SwissWeasle ,

Den "Danke"-Button wollte ich eigentlich gar nicht drücken.. leider kann man ihn nicht mehr zurückziehen.

Mit Sicherheit ist er in diesem Falle KEIN Mitwisser. Eine abgeschlossene Tat, bei welcher er nicht am Tatort anwesend war und die ohne sein Zutun völlig unabhängig seines Wissens passierte, kann im Nachhinein nicht zu einer Bestrafung führen. Die "Mitgegangen"-Idee gilt hier ganz und gar nicht.

Antwort
von RasThavas, 18

Wir wissen nicht, warum du als Beschuldigter giltst. Vermutlich weil die, die es gemacht haben, dich genannt haben. Geht zur Polizei und frag. Sag das so, wie es war, und gut ist.

Antwort
von Alpako995, 11

Das ist nur eine Befragung sag einfach die Wahrheit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten