Frage von Laurahustadt, 59

Roller Auspuffdiebstahl Gericht Hilfe!?

Hallo Liebe Community,

Ich habe in ein Paar Tagen ein Gerichtstermin als Beschuldigter in einem Diebstahlsverfahren. Ich habe wegen meiner damaligen besten Freundin, für sie ihren ex einen ausgewischt indem ich von ihrem ex den Roller auspuff abmontierte und ihn übernacht bei mir hielt. Am nächsten Tag gab ich jedoch den Auspuff den besitzer zurück. Ich bin 18 besitze einen Führerschein und Habe auch einen Ausbildungsplatz als Berufskraftfahrerin. Mit was für einer Strafe kann ich Rechnen? Hatte sonst nur einmal was mit der Polizei zutun wegen Tankbetrug, verfahren wurde jedoch eingestellt.

MFG

Antwort
von konzato1, 44

Kleine Geldstrafe, denn du hast ja den Auspuff unbeschädigt? zurückgebracht.

Kommentar von Laurahustadt ,

Ja klar. Kann ich wirklich davon ausgehen oder ist da mehr ermessungs spielraum für die Richterin, Mein damaliger Jugendgerichtshelfer meinte das sie Streng sei und ich von Sozis ausgehen kann.

Kommentar von konzato1 ,

Selbstverständlich können auch ein paar Sozielstunden rauskommen. Aber das wäre doch fast besser für dich, denn in der Ausbildung wirst du doch nicht so viel verdienen, oder?

Und es ist richtig, es ist Ermessensspielraum des Richters / Richterin.

Kommentar von Laurahustadt ,

Ja wäre wirklich vorteilhaft. Aber mit Führerscheinsperre muss ich nicht Rechnen oder? Denn es wäre existenzgefährdend für mich da ich diese für meine Ausbildung brauche.

Kommentar von konzato1 ,

Das kann ich mir nicht vorstellen, dass wegen eines "Dummen Jungen Streiches" der Führeschein (zeitweise) weggenommen wird  Das wäre für dich wirklich existenzbedrohend.

Falls das passieren sollte, dann solltest du dir sofort einen Rechtsanwalt nehmen und in Widerspruch gehen.

Aber wie gesagt, das kann ich mir nicht vorstellen.

Kommentar von Laurahustadt ,

Und wenn ich dazu noch ein Verfahren am laufen habe wegen, Fahrens ohne Fahrerlaubnis da mein roller 58 kmh statt 45 Lief?

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Und wenn ich dazu noch ein Verfahren am laufen habe wegen, Fahrens ohne Fahrerlaubnis da mein roller 58 kmh statt 45 Lief?

In dem Fall kann ein Richter Deine besondere Situation berücksichtigen.... er muss es aber nicht.
Das ein Fahrverbot oder ein Entzug der Fahrerlaubnis existenziell für Dich wäre, würde ich lieber nicht anführen. Du bist in der Ausblidung und bekommst kein Gehalt sondern eine Ausbildungsvergütung, daher kann hier nicht von einer existenziellen Gefährdung ausgegangen werden. In der Angelegenheit musst Du schon einen Wohlwollenden Richter finden um Deine Fahrerlaubnis zu behalten oder nicht eine Sperre für den C Führerschein zu bekommen.
Fakt ist, Du hast ein Kfz ohne die erforderliche Fahrerlaubnis gefahren, also ist zu prüfen ob Du verantwortungsbewusst genug bist um ein Kfz zu führen. Ein Denkzettel in form eines Fahrverbots oder Entzug der Fahrerlaubnis oder einer Führerscheinsperre ist in dem Fall durchaus als geegnete Maßnahme zu bewerten. (ich kenne das genaue Strafmaß nicht)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten