Frage von piiit1988, 23

Roller 2 oder 4 takter?

Hi ich möchte mir einen Roller kaufen und bin jetzt am überlegen ob 2 oder 4 takter. Ich fahre damit zur Arbeit sind 30km einfach und so gut wie nur Landstraße. Er sollte schon gut über 100kmh gehen. In der engeren Auswahl steht die aprilia sr 125 (2 takter) oder ein aprilia leonardo 250 (4 takter). Wer kennt sich da aus und kann mir weiter helfen

Expertenantwort
von RuedigerKaarst, Community-Experte für Roller, 13

Hallo,
bei weiten strecken rechnet sich eher ein Zweitakter.

Bei einem Viertakter muss ca. alle 1000 bis 1500 km eine Inspektion gemacht werden.

Ölwechsel
Getriebeöl wechseln
Zündkerze kontrollieren
Ventile einstellen
Vergaser reinigen

Bei einem Zweitakter fällt ca. alle 3000 bis 3500 km die Inspektion an.

Getriebeöl wechseln
Zündkerze kontrollieren
Vergaser reinigen.

Beim Zweitakter entfällt der Wechsel vom Motoröl, da dieser ja selber mischt.
Ventile gibt es nicht, sie können also nicht eingestellt werden.

Du fährst 30 km zur Arbeit, also täglich 60 km, was bei einer 5 Tagewoche 300 km wären.

Bei einem Viertakter müsstest Du also alle 5 bis 6 Wochen die Inspektion machen.
Bei einem Zweitakter nur ca. alle 10 bis 11 Wochen.

Antwort
von Spezialwidde, 12

4Takter sind generell vorzuziehen, 2 Takter werden ja kaum noch gebaut, krigt man fast nur noch gebraucht. 4 Takter sind wesendlich billiger zu unterhalten und stinken nicht so.


Kommentar von REVOLTEC04 ,

2 Takter richen gut .... ; )

Antwort
von TomBeer83, 10

ich fahre auch motorrad. ich würde immer zu einem 2takter tendieren. da diese einfach mehr "Power" haben und gleichzeitig nur etwas mehr Spritverbrauch.

Antwort
von mirolPirol, 10

Ein Zweitakter braucht einen Ölzusatz im Benzin, da er über den Kraftstoff geschmiert werden muss. Das ist teuer und belastet die Umwelt. Ein Viertakter verbrennt ausschließlich den Kraftstoff, das Schmieröl hat einen eigenen Kreislauf und wird nicht verbrannt. Das macht den Motor in der Anschaffung etwas teurer, schont aber Umwelt und den Geldbeutel.

Kommentar von ProfHallo ,

naja das stimmt nicht ganz da die "neuen" 2takter auch einen eigenen Schmierkreislauf haben, oder hast du jemanden gesehen der heute noch Kraftstoff-Ölgemisch tankt?

Kommentar von mirolPirol ,

In der Beziehung bin ich wohl "von gestern". Die 2-Takt-Motorenentwicklung ist die letzten 3 Jahrzehnte an mir vorbei gegangen. Einen eigenen Schmierkreislauf kenne ich nur von 2-Takt-Schiffsmotoren. Sorry für die Unwissenheit.

Kommentar von checkpointarea ,

Du hast völlig recht, denn auch wenn seit einigen Jahrzehnten das Zweitaktöl in einem separaten Tank gebunkert wird und nicht mehr vom Fahrer dem Kraftstoff hinzugefügt wird, so hat ein Zweitaktmotor immer noch eine sogenannte "Verlustschmierung". Motoröl wird mit Sprit gemischt, zusammen in das Kurbelgehäuse gedrückt, anschließend in den Brennraum übergeströmt und schließlich aus dem Auspuff entlassen. Üblicher Ölverbrauch: 0,1 Liter auf 100 km.

Antwort
von REVOLTEC04, 11

bei einem 2 takter brauchst du " 2 TAKT ÖL " und die Leistung bringt ein zweitakter nicht auf nemm einen 4 takter der schafft 100 kmH

Antwort
von honeymoon225, 12

Den 4 takter hab ich selber und er hat noch keine probleme gemacht

Antwort
von chrisi565, 7

Würde dir auch einen 4Takt empfehlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten