Rollenbilder: Was ist männlich und was weiblich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Fakt ist folgendes:
Die einzelnen Menschen unterscheiden sich mehr untereinander als die Geschlechter.

Es gibt musikalische Frauen und unmusikalische Männer und umgedreht.
Es gibt starke Männer und es gibt Frauen die stärker sind als schwache Männer.
Und es gibt mittlerweile schon Chipstüten für den Männerabend und Chipstüten für den Frauenabend. Also die Werbung redet uns auch tolle Unterschiede ein, um Geld damit zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karinili
08.12.2015, 13:22

Ja, das mit Individuen und Geschlechterrollen sehe ich eigentlich genauso.

Wie du sagst, suggeriert uns die Werbung auch, dass es unterschiedliche Geschlechterrollen gibt und gleichzeitig gibt es zum Beispiel komplett unterschiedliche Marketing-Strategien um verschiedene Geschlechter anzusprechen (Stichwort: Cola Light und Cola Zero). Also frage ich mich, ob es da nicht doch ein paar Gemeinsamkeiten gibt, die aus psychologischer Sicht geschlechterspezifisch sind :)

0

Hallo ,

also tatsächlich ist es so das sogar schon sechs Jährige Vorurteile gegenüber Jungs haben . Sie sagen das Jungen cool sein wollen , laut sind , stören und Vorurteile gegenüber Mädchen sind das sie ruhiger sind als die Jungen oder schlauer . In der Gesellschaft kann man nur spekulieren welche Rolle das männliche Geschlecht hat oder das Weibliche da die Gesellschaft mehr von der Natur fremd ist . In der Natur an sich sind meiner Meinung nach die Frauen diese die sich um andere mehr kümmern und und Männer Jagen gehen .. wie es eben damals in der Steinzeit so war . Aber da gibt es auch immer Unterschiede da jeder verschieden ist , so kann man keinen Maßstab aufstellen . 

Die älteren Generationen sagen das sich Männer mit Naturwissenschaft und den Geist beschäftigt und Frauen ehr in die geistlichen Wissenschaften gehen und sich für Sprachen interessieren . Das ist aber auch ein Vorurteil .. :-) .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Unterschiede sind doch offensichtlich. Frauen tragen mehr Schmuck, schicke Kleidung, achten mehr auf Körperpflege und Gesundheit, sind religiöser, sind mehr an kulturellen Veranstaltungen, aber weniger an Technik interessiert, sind geselliger und redseliger, zärtlicher zu Kindern, weniger am Sport interessiert, unterwürfiger, emotionaler ....als Männer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karinili
08.12.2015, 14:02

Hmm interessante Antwort. Auch auf die Gefahr hin, dass ich da jetzt nur von mir ausgehe, aber ich studiere als Frau an einer technischen Universität, kann shoppen nicht leiden, bin Atheistin, betreibe seit Jahren Kampfsport und würde mich nicht als unterwürfig bezeichnen. Klar, Körperpflege und ab und an schick angezogen sein gehören dazu, aber das machen doch auch Männer? Bin ich deshalb keine Frau?

1