Frage von kathwhatever, 30

Rolle von Wilhelm der ll. im ersten Weltkrieg?

Wilhelm der ll. brachte das Deutsche Kaiserreich auf einen gefährlichen Konfrontationskurs, dieser wurde vom Bürgertum mitgetragen und von den politischen Vertretern der Arbeiterschaft abgelehnt, suche schon sehr lange nach der Aussage im Netz, aber finde nichts. Ist damit die Aufrüstung des Deutschen Kaiserreiches und der Blancocheck etc. gemeint?

Antwort
von HistoryHunter, 8

Wilhelm der II. war eigentlich nur ein Mittelsmann der selber den Krieg nicht wollte aber es akzeptieren musste, da Östereich-Ungarn ihn dazu drängte.

Es wurden auch einige Briefe veröffentlicht die er selbst an den Russischen Zar (seinen Cousin)  schrieb. Er nannte ihn liebevoll "Nicki" und ging darauf ein friedliche Verhandlungen zu beginnen.

Diese gelangen aber dank Österreich-Ungarn nicht.

Kommentar von luca1401 ,

Er wollte schon den Krieg behauptete aber nach dem Krieg seine Generäle hätten ihn da mit rein gezogen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten