Frage von oZaldroco, 120

Rohrreiniger Bestandteile trennen?

Hat irgendwer einen Tipp wie ich die Bestandteile von Rohrreiniger (Natriumhydroxid,Kalium/Natriumnitrat...) trennen kann?Ich kann es nicht einzeln raus suchen und trennen, da es ein homogenes Gemisch ist;/ Danke für jede Antwort.

Antwort
von DieterSchade, 84

Wenn es dir wichtig ist, dann könntest du es über die Dichte trennen. Einfach verschiedene Mischungen von n-Hexan und einer "Schwerflüssigkeit" nehmen. Da findet man eigentlich immer das passende.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwerflüssigkeit

Expertenantwort
von mgausmann, Community-Experte für Chemie, 63

Nitrat ist da keines enthalten.
Nur Natriumhydroxid & Aluminium + geringe Mengen Zusatzstoffe, damit nicht direkt alles verklumpt etc.

Das zu trennen lohnt sich nicht. Natriumhydroxid ist leicht zu beziehen für <5€/kg. Aluminium sowieso.

Kommentar von oZaldroco ,

"Die Granulate bestehen neben den alkalischenStoffen aus Nitrat, Natriumcarbonat undAluminiumkörnchen. Das Aluminium wird dabei von der Lauge unter Hitzeentwicklung und Bildung von u.a. Wasserstoff oxidiert. Die Hitze- und Gasentwicklung soll der physikalischen Lockerung der verstopfenden Haare und Seifenablagerung dienen. Da das entstehende Wasserstoffgas in Mischung mit dem Luftsauerstoff zu hochexplosivemKnallgas führt, versucht man den Wasserstoff mit der Reduktion von Nitrat zu Ammoniak zu binden. " Zitat von Wikipedia. Ist die Aussage falsch? Achja um es nochmal zu sagen, es geht mir nicht um die einzelnen Stoffe sondern um die Trennung (habe alle Chemikalien bereits in reinform).

Kommentar von mgausmann ,

Mag sein, dass das als Zusatzstoff enthalten ist. Aber dann in so geringem Umfang, dass du das niemals daraus getrennt kriegst.

Antwort
von Chemiefreak15, 74

In Rohrreiniger ist kein Nitrat enthalten .
Sie bestehen meistens aus Natriumhydroxid Aluminium Körnchen und einem Mittel das die Wasserstoff Entstehung verhindert .Trennen wird ganz schwierig da Natriumhydroxid stark hygroskopisch und ätzend ist (Laugen Verätzungen sind meist noch schlimmer als Säure Verätzungen) du könntest versuchen das Natriumhydroxid heraus zu sieben das wird aber ich eher schwierig da Natriumhydroxid ja wie gesagt stark hygroskopisch ist .Du könntest das Gemisch in Wasser lösen(NUR IN EINEM GLASGEFÄß) und dann schnell abfiltrieren danach Eindampfen und dann trocknen .(Der Reinheitgrad wird nichtmal Technisch sein Jedoch reichts für den Anfang ) Das Kaliumnitrat kannst du aus Düngern extrahieren da fehlt dir aber wahrscheinlich noch das Chemische fachwissen. !!!TRAGE AUF JEDENFALL EINE SCHUTZBRILLE UND HANDSCHUHE BEI ALLEN VON MIR BESCHRIEBENEN HERSTELLUNGSVARIATIONEN!!!

Lg Chemiefreak15

Kommentar von oZaldroco ,

Nochmal zum Kaliumnitrat, ich dachte das wäre damit kein Wasserstoff Austritt. Es ging mir eigentlich nur um die Trennung der Stoffe und nicht direkt um die Stoffe (habe alle Bestandteile schon Analyserein).

Kommentar von oZaldroco ,

Und Kaliumnitrat aus Dünger zu gewinnen ist heutzutage so aufwändig, erst über KAS zum Ammoniumnitrat zum Kaliumnitrat, das es sich garnicht mehr lohnt... Trotzdem Danke ;)

Kommentar von Chemiefreak15 ,

Ammoniumnitrat reicht für deine Versuche doch bestimmt auch.Hast du eine Hausapo ich hab eine die geben mir mittlerweile alles H²O² 55% HNO³ ect.

Kommentar von anti121 ,

Kaliumnitrat ais Dünger ? Ich kaif das rein für 7€kg auf ebay/Amazon

Kommentar von Chemiefreak15 ,

Manche haben aber nicht die Möglichkeit auf Amazon zu bestellen außerdem reichert man so nicht sein Chemisches Fachwissen an. Praktische synthesen machen immer Spaß außerdem lernt man viel dazu .

Kommentar von mgausmann ,

Das Trennen ist keine Synthese und mit einer Pinzette das Aluminium rauszupflücken hat glaube ich keinen nennenswerten Lerneffekt ;)

EDIT: Wenn du das ganze in Wasser löst, ist dein Aluminium auch schneller gelöst als du gucken kannst und deine Natronlauge wäre mit Aluminiumsalzen verunreinigt.

Kommentar von Chemiefreak15 ,

Stimmt doch gar nicht😂😂Habs doch vor 2 h versucht alles klappte super . Rohreiniger gelöst abgesiebt eingedampft und im Exsisator getrocknet ausbeute von 500g Rohreiniger 402,98g NaOh .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community