Rohes Fleisch für ein Schäferhund?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn du auf eine ausgewogene Ernährung achtest und alles fütterst was er braucht ist das das beste was du deinem Hund tun kannst. Aber Fleisch alleine gibt ihm wie gesagt nicht alles was er braucht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Googel mal BARF.

Rohes Fleisch ist die natürliche Ernährung von Hunden. Meine hunde bekommen seit 40 Jahren nur rohes Fleisch - allderdings nicht nur Muskelfleisch, was schälich wäre, sondern auch rohe Flachsen, Sehnen, Talg, Knorpel, Innereien usw., alles nur roh. Das Felisch sollte allerdings nicht schlachtfrisch, sondenr auch abgehangen sein, es darf auch ein bischen stinken (wie ein gutes Filet).

Wenn dein Hund es nicht gewöhnt ist, solltest du mit einer kleinen Menge anfangen. Und wenn du schon einen Schlachthof hast der nur für Hunde schlachtet (wo gibst denn sowas), dann laß dir mindesens 1x im Monat rohen, ungereinigten Pansen für den Hund geben, damit bekommt er alle Enzyme, die er für die Verdauung von Rohfleisch braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sollte kein Problem sein. Mein Kleiner Mischlingshund bekommt auch ein Mal die Woche frisches Fleisch vom BARF-Laden um die Ecke! :-) Da freut er sich immer auf Rinderhack mit Pansen und gehackten Hühnerhälsen :-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Georg63
27.11.2015, 15:26

Warum gehackt? Hat der Hund keine Zähne mehr?

4

Das ist okay, mein Hund (Labrador) bekommt auch nur Rohfleisch, mit Gemüse, Knochen und Innereien. Er liebt es, obwohl er - leider - viele Allergien von Fleischsorten hat (Wild, Rind,...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rohes Fleisch ist sehr gesund. Allerdings wäre es am besten generell roh zu füttern und nicht nur ab und an. Manche Hunde vertragen es auch nicht, wenn Sie mal roh bekommen - da Hunde, die immer roh fressen eine andere Magensäure entwickeln als Hunde, die nicht oder nicht immer roh gefüttert werden.

Wenn es Dein Hund verträgt, gib es roh. Bitte nicht abkochen, denn dann geht alles Gute aus dem Fleisch raus.

Ich füttere seit vielen Jahren roh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hunde sind Omnivore und daher sehr wohl in der Lage u.a. rohes Fleisch zu fressen. Nur mit Schwein solltest du geizen ;) und wenn dann nur abgekocht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Georg63
27.11.2015, 15:44

Die Probleme mit dem Aujetzki gibts nur bei Wildschweinfleisch. Sowas bekommt mein Hund nicht - das ess ich lieber selbst :D

2
Kommentar von AppleTea
27.11.2015, 15:47

Dann ist es in Ordnung. Aber rein mit rohem Fleisch würde ich ihn auch nicht ernähren.. da fehlt nämlich dann einiges, wenn du ihm nicht gerade ganze Tiere zu fressen gibst mit Innereien und allem

0
Kommentar von AppleTea
27.11.2015, 15:52

Genau ;) so würd ichs auch machen denke ich. Von allem was

0

Rohes Fleisch ist das beste überhaupt für Hunde.

Meiner bekommt Schweinefüße und -schwänze sowie Hühnerkeulen - alles roh mit Knochen - da bleibt nix übrig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleTea
27.11.2015, 15:33

Bei Hühnerknochen soll man aber aufpassen hab ich mal gehört, weil sie splittern können :/

0

Nein, du musst es nicht ankochen - aber vorsichtig, erst wenig anfüttern, nicht jeder Hund verträgt sofort die Umstellung auf rohes Futter. 

Aber Fleisch alleine wird deinen Hund nicht an Gewicht zunehmen lassen, dafür brauchts noch etwas mehr und vor allem mehr Wissen über Ernährung generell, deinerseits. 

Und warum steht eigentlich oben als Thema "aggressiv" ? was möchtest du eigentlich genau bezwecken oder wissen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
27.11.2015, 17:57

Den Tag laß ich gleich mal verschwinden. Der hat da ja gar nix zu suchen ;)

1

Das nennt man Barfen, und es ist sehr gesund für Hunde!

oder denkst du in der Natur würde sie sich ihr Fleisch kochen..?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung