Frage von Lupoooo, 63

Rode NT-1A Mischpult nötig?

Braucht man für den Rode NT-1A Mikrofon einen Mischpult oder muss es nicht zwingend sein?

Expertenantwort
von Bounty1979, Community-Experte für Computer, Grafikkarte, Hardware, ..., 30

Ja, zumindest ein Interface, wie das hier zum Beispiel:

http://www.thomann.de/de/focusrite_scarlett_solo.htm

Alternativ könntest du das RODE NT USB nehmen, dafür brauchst du nichts weiter und der Sound ist auch gut:

http://www.thomann.de/de/rode_nt_usb.htm?ref=search_rslt_rode+nt+usb_345158_0

Antwort
von salsero73, 30

Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder ein Pult oder einen Mikrofon-Vorverstärker. Beide müssten aber die nötige Phantomspannung liefern, die das Mikrofon braucht.

Antwort
von Neulandcraft, 29

Ja oder ein andersgerät welches von XLR auf Usb oder deinen Eingang geht

Antwort
von KaeseToast1337, 18

Audiointerface oder mischpult

Antwort
von Topotec, 29

Erst mal...Es heißt "das Mikrofon".

Und dann...Kommt drauf an, was man machen will mit dem Rode, wenn man mehrere Instrumente oder Sänger mischen will, dann braucht man auch ein Mischpult. In der Regel wird man aber eher in den Bereich Homerecording damit gehen und da schließt man das Mikrofon an ein Interface an, damit kann man dann mit entsprechender Software (DAW) aufnehmen. Auf jeden Fall benötigt man Mixer oder Interface mit 48 V Phantomspeisung für das Mikrofon, da es sich um ein Kondensator-mic handelt.

Kommentar von Lupoooo ,

Was meinst du mit "das Mikrofon" xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community