Frage von karlnapf1403, 89

RockShox XC30 federt durch?

Hallo liebe Com, ich habe seit 2 Monaten ein MTB mit einer RockShox XC 30. Diese war auch immer relativ hart eingestellt, ich bin jetzt 4 Tage nicht gefahren und die Federgabel federt jetzt schon bei minimaler Belastung fast ganz ein. Härterstellen geht nicht mehr, da sie bereits auf voller Zugstufe war. Weiß jemand, was ich tun kann?

Antwort
von Bujin, 68

Was heißt denn minimale Belastung? Eine Federgabel soll Unebenheiten im Boden ausgleichen und das heißt nicht nur Steine und Wurzeln sondern auch Löcher. Das bedeutet sie muss wenn man drauf sitzt schon gut die Hälfte eingefedert sein sonst hat sie ja keinen Weg nach unten. Lehnst du dich auf das Lenkrad kann sie schon fast komplett durchfedern (Je nach Federweg). 

Kommentar von karlnapf1403 ,

wenn man jetzt halt das vorderrad beim fahren leicht hochhebt, vorher ist sie bei der gleichen belastung 1/10 oder so eingefedert

Kommentar von Bujin ,

Deine Federgabel hat eine Stahlfeder und da kann sich eigentlich großartig nichts verändern. Wäre es eine Luftfedergabel könnte man zB. mehr Luft reinpumpen oder die Gabel neu ölen/schmieren.

Kommentar von Alp200 ,

Das ist eine Luftfeder-Gabel. Es fehlt also Luft, aber wo ist die hin? Nach nur 4 Tagen sollte da noch keine Luft entwichen sein. Nach 4 Monaten schon eher.

Kommentar von Bujin ,

Die Rockshox XC30 hat eine Stahlfeder und keine Luftfeder. Produktlinie: https://www.sram.com/de/rockshox/component/forks

Kommentar von Bujin ,

Ich nehme mal an du verwechselst die Rockshox XC30 mit der Rockshox 30

Kommentar von Alp200 ,

So isses,Sorry, aber wieso sackt die Gabel dann so ab.

Kommentar von Bufkin ,

Seit wann muss die Gabel schon zur hälfte durchgefedert sein wenn man sich drauf setzt. Vielleicht bei einer extrem weichen Boxxer oder Fox 40er. Gabeln sind primär dazu ausgelegt, um Erhöhungen auszugleichen und nicht löcher. Eine gute Gabel bleibt vielleicht zu 1-3/10 eingefedert mehr nicht.  Eine Gabel sollte nicht durchfedern wenn man sich auf sie drauf lehnt. Vielleicht wenn man das Vorderrad hochzieht und auf den Boden haut, dann sollte sie FAST durch seien. Bei einer XC Gabel überhaupt nicht da sollte man jeden cm Federweg nutzen und nicht nur 50% vom ganzen wie bei einem Trekking Rad. Das ist eher das Gegenteil von Hilfe.

Kommentar von Bujin ,

Das kann ich so nicht unterschreiben. Ich fahre seit gut 12 Jahren MTB Rennen (meist Single Trail) und "Löcher" auszugleichen ist mindestens genauso wichtig wie Erhebungen. Optimalerweise verliert das Rad zB. in der Kurve niemals den Bodenkontakt. Man muss auch bedenken dass die ersten 50% Federweg wesentlich weicher sind als die letzten da der Gegendruck exponentiell ansteigt. Was viele auch vergessen ist dass nicht das komplette Tauchrohr in der Gabel verschwindet wenn sie komplett durchgefedert ist. Das heißt 50% Federweg können locker wie 1/3 aussehen. Viele Federn haben das schöne Bändchen um das Tauchrohr mit dem man die Gabel auf das eigene Gewicht einstellen kann. 

Antwort
von Alp200, 46

"Härter stellen geht nicht mehr, da sie bereits auf voller Zugstufe war."
Dadurch wird aber eine Gabel auch nicht härter, sondern nur unkomfortabel. Du hast wahrscheinlich etwas Luft verloren, aber wieso? Nach nur 4 Tagen sollte dies noch nicht passieren, eher nach 4 Monaten. Beschaff dir eine Dämpferpumpe und pumpe die Gabel wieder auf oder fahre zum Händler und lasse ihn das mache, aber eine eigene  Pumpe ist da schon besser.

Kommentar von karlnapf1403 ,

Das ist keine Luftfedergabel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community