Frage von xenia2030, 782

Ritznarben zeigen oder verstecken?

Hallo ich hab mich früher mal geritzt (wegen schwerer psychischen Traumat) und hab jtz einige Narben zwar nicht so tiefe aber trotzdem sichtbare ..ich weiß nicht ..ich hab sie jtz immer auch im Sommer versteckt ect aber irgendwie hab ich das satt..aber ist doch eine Zumutung für die Menschen oder ..die denken dann ja gleich im Vorhinein ich bin komplett bescheuert

Antwort
von Ellen9, 86

Warum eine Zumutung für die Menschen? Musst dich weder dafür rechtfertigen noch dafür entschuldigen. Ist Teil deines Lebens, für den du dich keineswegs schämen musst. Wer sich ein Urteil über dich erlauben würde, ist vermutlich bescheuert; denn keiner steckt in deiner Haut. Viel Glück für alles Weitere♡

Kommentar von elistyler ,

Is halt echt so

Antwort
von verquert, 30

'lach' eine Zumutung für die Menschen!? - Weißt Du, ich habe mir mal meine Haare nicht (gut genug) offenbar gekämmt und außerdem eher "Schlabberkleidung" zum Einkaufen angezogen. Da wurde mir auch mitgeteilt, dass mein Aussehen eine Zumutung sei. Von einer anderen Person die eingekauft hat. So ganz ohne Frage, ob ich es überhaupt wissen mag oder so.

Mir anderen Worten: sei so, wie Du bist. Andere 'Verurteilen' Dich sowieso, wenn es ihnen passt. Und Menschen, die Dich Verurteilen, die brauchst Du sowieso nicht in Deinem Leben.

Natürlich sollte aber auch abgewägt werden, ob Du zu Deinen Verletzungen stehst. Und ob es Dein Bekanntenkreis weis (Freunde, Familie, Kollegen,....) weil auf dieser Weise diese es herausfinden können.

Dann ist es sicherlich auch wichtig, wie groß der Ort ist, in dem Du lebst. Je größer die Stadt, desto weniger Probleme gibt es mit dem 'öffentlich tragen' (wenn auch Du bereit bist. Das ist die Grundvoraussetzung).

Im Sommer sehe ich auch öfter Menschen mit Narben. Und angeekelt fühle ich mich nicht oder so. Warum auch!? Es sind Narben. Vielleicht bei Kindern darauf achten. Aber wenn du sie nicht kennst und sie Dich fragen, dann kannst ja auch sagen, dass es ein Unfall gewesen ist oder so. Aber sonst... ja... alles Gute auf Deinem Lebensweg :)

Antwort
von Seanna, 463

Ich trage meine Narben seit Jahren offen.

Es hat mich noch nie jemand drauf angesprochen, außer in nem Gespräch beim AG, wo es um die zugrunde liegende Störung ging. Da wars dann auch ok.

Irgendwann kommt es sowieso raus.

Ich steh dazu, sie mir selbst zugefügt zu haben und ich hatte - ähnlich wie du anscheinend - einen guten Grund dazu.

Kommentar von xenia2030 ,

Alles Gute dir!

Kommentar von Seanna ,

Danke, das Thema ist bei mir schon über 10 Jahre erledigt :)

Kommentar von xenia2030 ,

Dann hast meinen vollen Respekt, dass du die "schwere" Zeit so gut gemeistert hast das du jtz keine Rückfälle mehr hast :) 

Antwort
von Desir3, 11

Hallo

Ich verstehe deine Angst vor den Blicken der anderen, aber jeder sollte unter seinem Teppich kehren.. Du hast deine Wut deine Enttäuschungen damals so zur Geltung gebracht, dir damit gezeigt das es dein Körper ist und es ist immer noch deiner.. Niemand bestimmt über deinen Körper und nur du allein weißt am besten was du davon zeigen willst und was nicht! Falls ma doch was negatives kommt denk dir einfach, dass die nicht im geringsten wissen warum es soweit gekommen ist! Wer weiß was sie getan hätten wenn die das was du mal erlebt hast, hätten überstehen müssen! Wahrscheinlich wären die direkt von der nächsten Brücke gesprungen! Es ist dein Leben und nur du allein bestimmst und nur du allein hast das Recht dir ein Urteil über dich selbst zu bilden. Ich wünsche allen die sowas erlebt haben nur das beste und hoffe, dass das die einzigen Wunden sind die zurück geblieben sind.. Lg

Antwort
von DaRatzi, 13

Hi, also bei mir ist das sehr stark tagesabhängig wie ich mich fühle oder wie "selbstbewusst" ich im Augenblick bin. Ein "steh dazu" oder ein "lass die Leute doch reden" ist zwar sehr leicht geraten aber je nach Persönlichkeit des einzelnen Menschen verdammt schwer umzusetzen. Bin absolut für eine solche Einstellung aber leicht ist das nicht vor allem am Anfang. Ich habe mich vor ein paar Jahren geritzt bin aber durch meine Willenskraft alleine wieder davon losgekommen, worüber ich echt richtig stolz bin. Trotzdem habe ich nach all der Zeit immer noch Probleme damit mit meinen Narben offen umzugehen. Selbst bei meiner besten Freundin, die in der dunklen Zeit immer mit einer kleinen Kerze bei mir war, damit es mir nicht zu dunkel wurde. Auch wenn sie das nicht liest trotzdem danke. 

Ich versuche offen zu sein, denn ich möchte das Kapitel so gerne abschließen. Aber das kannst du nicht bis du gelernt hast, damit umzugehen. Dich selbst und dein Handeln zu akzeptieren. Von jetzt auf sofort wird das auch nicht klappen. Wenn du dir unsicher bist gehe doch einen Kompromiss ein. Ich habe mir Bräunungscreme besorgt und mit einem dünnen Malerpinsel auf meine Narben getan (funktioniert nur bei dünnen und ja nicht zu nah an den Wundrand sonst verfärbt er sich und es ist noch auffälliger) dann schminke ich noch ein wenig drüber und zum schluss kommt ein schöner Armreif darüber. Das verdeckt die größeren Narben und die kleineren sind weniger sichtbar. Da lernst du zumindest "halbnackt" zu sein. Und dann kannst du von Tag zu Tag neu entscheiden ob du die Hilfe brauchst oder nicht. Je nachdem wie du dich gerade fühlst. 

Mir hat das sehr viel geholfen. Ich kann dir versichern, viele Leute werden es gar nicht bemerken. Da lässt dann auch der Druck nach. Und du wirst dich wohler fühlen. Und dann kannst du einen Schritt weiter gehen und den Armreif weglassen. Ich kann deine Aussage "Zumutung für die Menschen" sehr gut verstehen. Das gleiche denke ich mir auch immer. Dann nerven mich die Blicke der Menschen die das sehen. Manche sind entsetzt manche verwirrt und manche wütend. Warum auch immer sie wütend reagieren. Aber trotzdem musst du da in erster Linie auf dich selbst schaun. Dich immer zu verstecken macht alles nur noch schlimmer und nimmt dir das Selbstvertrauen zu dir zu stehen. Und nicht nur das es nimmt dir auch deine Lebensqualität. Also zeig dich auch wenn es etappenweise vonstatten geht :)

Wünsch dir viel Kraft, Ausdauer und vor allem Mut!

Antwort
von eniisenseless, 10

Ich habe mich vor Jahren auch nicht getraut meine Narben offen zu zeigen/tragen. Du solltest dich keinesfalls deshalb schämen und es sollte dir auch keine Angst machen was andere darüber denken oder sagen koennten, es ist dein Leben, deine Vergangenheit, dein Körper & nur du alleine weißt, weshalb du sie hast. Steh zu ihnen, sie gehoeren zu dir, dich braucht es nicht kümmern was andere über dich denken, wirklich, denk immer erst zuerst an dich!
Du wirst es nicht bereuen & wenn du sie doch noch irgendwie verstecken moechtest, gibt es ja noch Armbänder mit denen du sie etwas verstecken kannst :)

Antwort
von MarleeTames79, 10

Ich würde sie offen tragen denn du musst dich wirklich nicht dafür schämen dass es dir schlecht ging
Wenn es dir wirklich so unangenehm ist gibt es ja so Cremes die Narben flacher und unscheinbarer machen hab es zwar noch nie ausprobiert aber vielleicht hilft dir das ja :))

Antwort
von Evababy39, 7

Ich finde es gut das du den Mut dazu hättest deine Narben offen zu zeigen, allerdings würde ich mir darüber Gedanken machen ob Außenstehende Gerüchte verbreiten können wenn sie keine Ahnung haben

Antwort
von anotherstupid, 16

Zu deinen Narben kannst du ruhig stehen! Es ist selten, dass Fremde bei so etwas nachfragen, aber wenn du vermeiden willst angesprochen zu werden, dann decke sie ab. Ansonsten kannst du sie zeigen, das ist nichts wofür man sich schämen muss!

Antwort
von sweetyw123, 7

Ich trage zeige meine Narben auch und wenn mich jemand fragt sage ich einfach war'n Stachel Zaun.
Ich hab zwar mal so Tage wo ich sie nicht zeigen will aber ich will im Sommer nicht mit Pullovern rumlaufen.

Antwort
von lillyanabecker, 7

Ich steh dazu das ich das mal getan hab. Aber wenn du die lieber verstecken möchtest aber trotzdem kurze Sachen anziehen möchtest probier es mit abdeckstift. :)

Antwort
von jmtts, 8

ich trage meine Narben offen, jedoch trage ich immer einwenig puder drauf.

Antwort
von lole5561, 9

Also ich bin ja der meinung, man sollte zu dem stehen wie und was man ist.. nur weil man narben hat, heißt das ja nicht gleich, dass man ein anderer mensch ist. Im sommer habe ich meine narben auch immer versteckt aber irgendwann war mir das zu blöd. bei mir war es sogar so, dass ich nur darauf angesprochen wurde, wenn ich sie versteckt habe.. denn wer läuft schon bei 35 grad mit pulli und langer hose rum?

Aber wie du das macht, musst du wissen. überleg dir, was besser für dich ist.

Antwort
von priincesss5, 6

An deiner Stelle würde ich sie offen tragen. Dadurch werden sie mehr "unsichtbar" und kriegen einen ebenmäßigeren Ton mit der Haut und die anderen Menschen können dich nicht verstehen.
Sei stolz auf dich, dass du es geschafft hast!

Antwort
von petgirl, 23

Ich finde das du es zeigen kannst den es gehört zu deinem leben es ist ein teil von dir und es geht dabei um deine Lebensgeschichte. Lass die anderen denke was sie wollen. Wen du jemandem wichtig bist nimmt er dich so wie du bist. Es ist nur wichtig das du dan auch zu deinen Naben stehst und selbstbewust darüber stehst. Du hattest einen Grund dafür den andere vieleicht nicht verstehn, nicht verstehen wollen oder auch nie verstehen werden. Es ist dein Körper du kannst damit machen was du willst. Steh einfach dazu. Wenn andere dich dumm anschaun mach das gleiche mit ihnen, sie schauen dich dumm an vieleicht wegen den Narben dan sagst du dir und schaust sie dumm an, denn sie haben die Narben ja nicht.

LG Svenja

Antwort
von cutexunicorn, 7

Ich hab auch irgendwann aufgehört, sie zu verstecken. Ist doch deine Sache & wenn du es satt hast, lass es eben.

Antwort
von Technomixer, 60

Im Allgemeinen kannst Du die Narben doch durchaus offen tragen, deswegen wird Dich keiner blöd ansehen, aber bei etwa spezielleren Sachen, z. B. Bewerbungsgespräch oder Arztbesuch, würde ich das abdecken.

Kommentar von Seanna ,

Beim ARZT?! Warum DAS denn? Der weiß doch am ehesten warum man das tut.

Kommentar von Technomixer ,

Möchtest DU im Wartezimmer sitzen und die Narben offen zeigen?? Oder im Krankenhaus? Oder wenn Du jemanden besuchst im Krankenhaus? Oder wenn Du z. B. Deine Mutter mit nach Hause nehmen willst, weil sie z. B. pflegebedürftig ist?  Es gibt genügend Gründe warum jemand seine Narben nicht zeigen will.

Weder Du noch ich können das entscheiden, und ich kann es auch nur von meinem Standpunkt aus betrachten. Deine Sichtweise muss keinesfalls die richtige sein.

Kommentar von Seanna ,

ICH sitze mit meinen Narben offen im Wartezimmer. Und im Krankenhaus. Und bei der Arbeit. Und am Strand. Und überall sonst. // Ich sage nicht dass das die einzig zulässige Meinung ist, ich finde es nur unsinnig beim Arzt, da man grade diesem eigentlich sowas ohne Repressalien erzählen kann.

Kommentar von Technomixer ,

Siehe Kommentar darüber.

Antwort
von fannumberone, 6

Zeig es wenn du keine Lust hast es zu verheimlichen , ist deine Sache , die anderen können denken was sie wollen. Hauptsache du kommst damit klar und solltest selbstbewusst damit umgehen!

Antwort
von nahnoah, 5

Ich trage mein auch immer offen

Antwort
von rommy2011, 38

also ich bin immer dafür die dinge beim namen zu nennen, und lass doch die leute geucken, gucken tut nicht weh. und wenn dich einer drauf anspricht, dann sag doch einfach, das war früher - das ist vergangenheit. basta!

Antwort
von Jemand111, 7

Lass die leute sagen was sie wollen, du musst sie nicht verstecken, ausser du bestehst drauf

Antwort
von EliasEliEl, 2

Ich kratze meine Wunden immer auf und habe daher auch lauter Narben! Mich hat erst einmal jemand darauf angesprochen und dass war mir furchtbar peinlich! Aber eben erst einmal...

Antwort
von newtstrials, 25

Ich finde es ok seine Narben zu zeigen :)♡

Antwort
von fragen10, 5

Hey es ist nicht schlimm ritznaben zu zeigen ich hab mich auch geritzt weil ich immer wieder psychische Probleme habe und ich zeige sie wenn mich jemand fragt antworte ich dass es ein Unfall war! Nicht jeder muss alles wissen 😊

Antwort
von Batgirl3, 3

Das ist nicht wofür man sich schämen sollte.. War bei mir genau so, ich hab sie zwar versteckt, aber jetzte tue ich es nichts mehr, jede Narbe hat seine Geschichte...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten